• Home
  • Heim & Garten
  • Haushaltstipps
  • Lebensmittelmotten bekĂ€mpfen: Tipps & Tricks gegen die lĂ€stigen SchĂ€dlinge


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Fön-Trick: Wie Sie Motten in Lebensmitteln einfach loswerden

Von dpa-tmn, jb

Aktualisiert am 26.06.2022 - 14:52 UhrLesedauer: 3 Min.
Lebensmittelmotten kleben in einer Mottenfalle: Um sicher zu gehen, dass man tatsÀchlich alle Motten, Larven und Eier beseitigt hat, sollte man eine Mottenfalle aufstellen.
Lebensmittelmotten kleben in einer Mottenfalle: Um sicher zu gehen, dass man tatsÀchlich alle Motten, Larven und Eier beseitigt hat, sollte man eine Mottenfalle aufstellen. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRussland zahlt fĂ€llige Zinsschulden nichtSymbolbild fĂŒr einen TextG7-Foto ohne Scholz: Söder Ă€ußert sichSymbolbild fĂŒr einen TextFC Bayern gibt ManĂ©s Nummer bekanntSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild fĂŒr ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild fĂŒr einen TextTĂŒrkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild fĂŒr einen TextTribĂŒne bei Stierkampf stĂŒrzt ein – ToteSymbolbild fĂŒr einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild fĂŒr einen TextGerĂŒchte um Neymar werden konkreterSymbolbild fĂŒr einen TextGercke ĂŒberrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextStaatschefs witzeln ĂŒber PutinSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Flattern Ihnen beim Öffnen des KĂŒchenschranks kleine rotbraune Falter entgegen, ist es passiert – Lebensmittelmotten haben sich eingenistet. Wie vertreiben Sie die SchĂ€dlinge?

Das Wichtigste im Überblick


Oft bringt man sie vom Einkauf mit: Lebensmittelmotten. Die SchÀdlinge nisten sich beispielsweise im Vorratsschrank ein. Dann ist es oft gar nicht so einfach, sie wieder loszuwerden. Was kann man gegen die Eier und Larven von Lebensmittelmotten tun, welche Mittel helfen und wie erkennt man sie eigentlich genau?

1. Lebensmittel kontrollieren

Lebensmittelmotten befallen nicht alle Nahrungsmittel. "An Fette, Öle, Zucker und Salz, sowie stark gerĂ€ucherte Lebensmitteln gehen sie nicht", erklĂ€rt das Julius KĂŒhn-Institut Bundesforschungsinstitut fĂŒr Kulturpflanzen (JKI) in Quedlinburg. Auch Kaffee und schwarzen Tee lassen sie in der Regel außer Acht. Gerne gehen sie hingegen gehen sie gerne an:

  • Mehl,
  • Grieß,
  • MĂŒsli,
  • Tierfutter,
  • NĂŒsse,
  • Trockenobst,
  • HĂŒlsenfrĂŒchte,
  • GewĂŒrze,
  • KrĂ€uter- und FrĂŒchtetee.

2. Lebensmittelmotten erkennen: Auf Warnzeichen achten

Nur selten findet man ausgewachsene Tiere in den Lebensmitteln. Meist handelt es sich um ihre Eier, aus denen Larven schlĂŒpfen. Einen Befall können Sie durch kleine KlĂŒmpchen und feine Gespinste erkennen, erklĂ€rt der Deutsche SchĂ€dlingsbekĂ€mpfer-Verband in Greven. Die Larven der Lebensmittelmotten werden allerdings nur 14 bis 17 Millimeter lang. Sie sind daher teilweise schwer auf den ersten Blick zu erkennen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Christian Neureuther mischt G7-Frauenrunde auf
Amelie Derbaudrenghien, Britta Ernst, Miriam Neureuther und Brigitte Macron: Die Frauen trafen sich zu einem sportlichen Ausflug.


Problematisch ist die BekĂ€mpfung der SchĂ€dlinge vor allem, weil sie ihre Eier in Ritzen oder an Stellen legen, von denen die schlĂŒpfenden winzigen Larven selbst in kleinste Löcher an der Schweißnaht oder der Perforation direkt in die Verpackung einwandern können, erlĂ€utert der Verein. Lebensmittel können also schon beim Kauf befallen sein.

3. VorrĂ€te dicht verschließen

Die VorrĂ€te sollte man aus den Verkaufspackungen nehmen und insektendicht verschließen. Das gilt insbesondere, wenn Verbraucher sie lĂ€ngere Zeit bei Temperaturen ĂŒber 15 Grad aufbewahren. Gar nicht so einfach, denn viele GlĂ€ser und Blechdosen sind fĂŒr die Insekten keine Hindernisse. BehĂ€lter mĂŒssen fest schließende Deckel mit Schraubgewinde oder eine spezielle Dichtung haben.

Außerdem sollten halbvolle GefĂ€ĂŸe nicht mit neu gekauften Lebensmitteln gefĂŒllt werden. Andernfalls können bereits vorhandene Eier und Larven in den gesamten Bestand ĂŒbergehen.

Unter der Bezeichnung Lebensmittelmotte werden umgangssprachlich verschiedene Insektenarten zusammengefasst. Dazu gehören etwa die Dörrobstmotte, die Mehlmotte und der MehlzĂŒnsler. FĂŒr einen Befall muss man sich nicht schĂ€men. Lebensmittelmotten sind kein Hinweis auf mangelnde Hygiene im Haushalt. Vielmehr werden diese oft eingeschleppt durch bereits befallene Lebensmittel aus dem Handel. Sie sollte man daher am besten immer vorher genau anschauen.

4. Befallene Lebensmittel vollstÀndig entsorgen

Wer Larven oder Gespinste in Lebensmitteln entdeckt, muss diese umgehend entsorgen. Durch den Kot und die Gespinste kann eine GesundheitsgefĂ€hrdung bestehen – bei Mehlmotten kommt ein allergenes Potenzial durch FlĂŒgelschuppen hinzu. Verbrauchern wird daher geraten, die Lebensmittel in fest zugeknoteten TĂŒten in den MĂŒll zu werfen. Andernfalls können die Insekten herausfliegen und ihren Weg zurĂŒck in das Haus finden.

5. Alles grĂŒndlich reinigen

Betroffene BehĂ€lter sollten Sie mit SpĂŒlmittel auswaschen oder in die SpĂŒlmaschine stecken. SchrĂ€nke werden mit der kleinen DĂŒse des Staubsaugers ausgesaugt. Wichtig ist dabei das Absaugen der Ritzen, SchrankrĂŒckwĂ€nde und Regalkanten. Denn hier sitzen oft verpuppte Larven sowie hinter den SchrĂ€nken oder an der Decke.

Ideal ist es, nach dem Saugen alles noch einmal feucht abzuwischen. Verwenden Sie hierfĂŒr jedoch keinen Essig, sondern Universalreiniger. Essig fördert die Bildung von Bakterien. Und dies wiederum zieht Insekten an. Das Umweltbundesamt (UBA) empfiehlt, schlecht zugĂ€ngliche Stellen und Ritzen am besten mit dem Fön zu erhitzen. Das tötet dort abgelegte Eier und Larven ab.

6. Nachkontrollieren

Lebensmittelmotten sind hartnĂ€ckig. Wer nicht alle Larven erwischt, sieht schnell die Folgen. Es schlĂŒpfen schnell neue Falter. Sie paaren sich und legen erneut Eier ab.

Daher ist es wichtig, die Gegenmaßnahmen ĂŒber lĂ€ngere Zeit immer zu wiederholen. Und zwar so lange, bis kein Befall mehr festzustellen ist.

Will man prĂŒfen, ob der Befall restlos beseitigt wurde, helfen Mottenfallen. Sie locken mit einem Sexualwirkstoff mĂ€nnliche Tiere an. Man unterbricht damit die Fortpflanzung. Diese Fallen kann man auf KĂ€rtchen in der NĂ€he der VorrĂ€te anbringen. Erst wenn keine Motte mehr in den Fallen zu sehen ist, ist die Chance groß, dass sie die Wohnung oder das Haus verlassen haben.

7. Lebensmittelmotten loswerden: Schlupfwespen zur BekÀmpfung

Auch wenn die Idee fĂŒr die KĂŒche nicht appetitlich klingt: Es ist sinnvoll, andere Insekten zur BekĂ€mpfung der Lebensmittelmotten einzusetzen. Mikroskopisch kleine Schlupfwespen spĂŒren deren Eier in den Ritzen auf und vernichten diese. Sie sind kleiner als 0,4 mm groß somit kaum zu erkennen. Dazu verteile sie sich nicht in der, halten einen Radius von ca einem halben Meter streng ein. Und sie sterben selbst, wenn es keinen Nachschub mehr gibt. Auch Ă€therische Öle wie Lavendel, Nelke und Zedernholz sollen die Motten vertreiben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
LebensmittelQuedlinburgSchÀdling

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website