t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Aldi, Rewe und Lidl: Wo gibt es ein Rückgabe-Limit für Pfandflaschen?


Rückgabe-Limit für Pfandflaschen? Das gilt bei Aldi, Lidl, Rewe und Co.


Aktualisiert am 14.07.2023Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Pfandautomat in einem Supermarkt: Die Automaten können nur eine bestimmte Menge an Flaschen und Dosen zurücknehmen. Ist das Limit erreicht, muss erst der Container wieder geleert werden.Vergrößern des Bildes
Pfandautomat in einem Supermarkt: Die Automaten können nur eine bestimmte Menge an Flaschen und Dosen zurücknehmen. Ist das Limit erreicht, muss erst der Container geleert werden. (Quelle: MiS/imago-images-bilder)

Viele lagern Pfand zu Hause zwischen, ehe sie alles auf einmal zurückbringen. Darf man das überhaupt? Oder kann der Supermarkt die Annahme verweigern?

Bierkästen, Wasserflaschen oder Getränkedosen stapeln sich bei vielen im Keller, in der Garage oder in einer dunklen Ecke – sei es nach einer Party oder weil das Zurückbringen der Pfandflaschen eine nervige Aufgabe ist. Dann kann es vorkommen, dass nach einer Aufräumaktion beim nächsten Einkauf gleich drei Getränkekästen und 30 leere Dosen auf einmal abgegeben werden.

Die Folge: genervte Kunden in der Schlange vor der Pfandannahmestelle oder ein überfüllter Pfandautomat, der keine Flaschen und Dosen mehr annimmt. Kann der Supermarkt ein Limit für die Rückgabe von Pfandflaschen setzen, um das zu vermeiden? t-online hat bei Supermärkten und Discountern nachgefragt, was die einzelnen Regelungen sind.

Rückgabe-Limit bei Lidl

Auf Anfrage von t-online teilte Lidl mit, dass es keine Mengenbeschränkung bei der Rückgabe von pfandpflichtigen Einweggetränkeverpackungen gebe. "In unseren Filialen können alle pfandpflichtigen Einwegflaschen aus Kunststoff, Glas und Metall sowie Dosen aller Marken und Hersteller zurückgegeben werden", so die Pressesprecherin.

Rückgabe-Limit bei Aldi Nord

Werden Kunden bei Aldi Nord abgewiesen, wenn sie zu viele Pfandflaschen auf einmal abgeben wollen? "Nein" lautet die Antwort des Unternehmens auf die Nachfrage von t-online. Es gebe "keine Begrenzung der Pfandflaschenrückgabe".

Rückgabe-Limit bei Aldi Süd

Ein Rückgabe-Limit für Pfandflaschen? Auch bei Aldi Süd sei dieses nicht vorhanden, teilte das Unternehmen mit.

Rückgabe-Limit bei Rewe

Bei der Supermarktkette könnte es für Verbraucher problematisch werden, wenn sie größere Mengen an Pfandflaschen auf einmal abgeben wollen. Zwar gebe es keine firmeninternen Regelungen, erklärt ein Rewe-Sprecher t-online. Allerdings betrieben "unsere Kaufleute ihre Supermärkte eigenverantwortlich". Sie könnten somit theoretisch ein Limit für ihre Filiale festlegen.

Rückgabe-Limit bei Kaufland

Eine "Begrenzung der Rücknahmemenge" gebe es bei Kaufland nicht, teilte das Unternehmen auf Anfrage von t-online mit. "Wir nehmen alle bekannten Mehrweg-Pfandflaschen (Einzelflaschen und Kisten) zurück. Bei den Einweg-Pfandflaschen nehmen wir im Rahmen des DPG-Systems alle PET-Gebinde und Dosen zurück."

Rückgabe-Limit bei Edeka

Die Edeka-Zentrale konnte die Anfrage von t-online nicht konkret beantworten. "Edeka ist ein genossenschaftlicher Verbund, der von rund 3.500 selbstständigen Kaufleuten und 7 regionalen Großhandlungen getragen wird." Daher könne die Frage nach einem Rückgabe-Limit für Pfandflaschen und -dosen nicht konkret beantwortet werden, heißt es seitens der Pressestelle. Allerdings gebe es zentralseitig "keinerlei Vorgaben für die Begrenzung der Pfandannahme".

Dieses Limit sollten Sie beachten

Auch wenn die Supermärkte und Discounter oft kein Limit für die Rückgabe von Pfandflaschen setzen, sollten Sie dennoch nicht zu viele Flaschen, Dosen und Kästen auf einmal zurückbringen. Zum einen beklagen Brauereien, dass ihnen die Bierflaschen ausgehen, da immer weniger zurückgebracht würden. Zum anderen ist gegenseitige Rücksichtnahme auch bei der Pfandabgabe sinnvoll – schließlich wartet keiner gerne zehn Minuten, um seine leeren Getränkeverpackungen in den Pfandautomaten legen zu können. Warten Sie also nicht mit der Rückgabe, bis Sie die haushaltsübliche Menge von etwa 30 Stück überschritten haben.

Wie viel Pfand gibt es wofür?

Seit dem 1. Juli 2022 müssen Verbraucher für alle Einweg-Getränkeflaschen und Getränkedosen Pfand zahlen. Bis zu diesem Zeitpunkt galt eine Übergangsregelung. (Mehr dazu erfahren Sie hier.) Laut dem Arbeitskreis Mehrweg GbR gibt es folgende Pfandbestimmungen:

Mehrweg-Bierflasche aus Glas (alle Größen) 8 Cent
Mehrweg-Bierflasche mit Bügelverschluss 15 Cent
Mehrweg-Mineralwasserflasche (Glas oder PET) 15 Cent oder 25 Cent
Mehrwegflaschen für Saft oder Softdrinks 15 Cent
diverse 1,0-Liter-Weinflaschen 2 bis 3 Cent
alle Einwegflaschen beziehungsweise Getränkedosen 25 Cent
Verwendete Quellen
  • Arbeitskreis Mehrweg GbR
  • Aldi Nord
  • Aldi Süd
  • Edeka
  • Kaufland
  • Lidl
  • Rewe
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website