t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaBuntes

Das Netz dreht durch: Welche Farbe hat dieses verdammte Kleid?


Netz-Kuriositäten
Die Internet-Gemeinde dreht durch!! – Welche Farbe hat dieses verdammte Kleid?

t-online, hotbites / vm

Aktualisiert am 27.02.2015Lesedauer: 2 Min.
Dieses Bild von einem Kleid sorgt für Diskussionen im Netz.Vergrößern des BildesDieses Bild von einem Kleid sorgt für Diskussionen im Netz. (Quelle: Tumblr / swiked)
Auf WhatsApp teilen

Es ist wirklich der Wahnsinn – das Internet hatte die ganze Nacht lang Spaß! In den sozialen Netzwerken beschäftigt alle nur noch eine Frage: Welche Farbe hat dieses Kleid? Ausgelöst hatte die Diskussion eine Tumblr-Nutzerin, die ein Bild eines Kleides einstellte, mit der Bitte, die Farbfrage zu klären. Was sie damit auslöste, war nicht zu erwarten.

Es ist wie verhext: Einigen erscheint das Kleid schwarz und blau, andere schwören, es sei weiß und gold. Millionen Internetnutzer weltweit ringen um eine zufriedenstellende Auflösung dieses Rätsels.

Stars grübeln - Experten ringen um Antworten

Viele Promis melden sich zu Wort, um mal mehr, mal weniger hilfreiche Antworten zu liefern. So vermutet Popstar Taylor Swift einen fiesen Trick: "Ich verstehe diese verrückte Debatte nicht und glaube, es ist ein Trick. Ich bin verwirrt und habe Angst!"

Kim Kardashian und ihr Ehemann Kanye West zweifeln schlicht an ihrer Sehkraft: "Ich sehe weiß-gold. Kanye sieht schwarz-blau, wer von uns ist farbenblind?"

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Und Skandalnudel Miley Cyrus? Sie scheint ein mal wieder zu viel Blubberbrause getrunken zu haben.

Die US-Seite "Vice" versuchte sich der Antwort wissenschaftlich zu nähern und fragte den Neurowissenschaftler Jay Neitz von der Universität von Washington um Rat. Seine ernüchternde Antwort: "Das ist eines der faszinierendsten Farbwahrnehmungsphänomene, das ich seit langem gesehen habe."

Das US-Magazin "Wired" holte bei einem weiteren Experten eine mögliche Erklärung für das Phänomen ein. Der Grund sei die Art, wie das Gehirn eine Farbkorrektur bei Tageslicht vornehme, erklärte Neurowissenschaftler Bevil Conway. Dabei spiele die individuelle Physiologie des Auges eine Rolle, wie das Kleid wahrgenommen werde: Manche Menschen seien weniger empfindlich gegenüber blauem Licht - sie sähen dann ein weißes Kleid mit goldenen Streifen. Für diejenigen, deren Gehirn eher die Goldtöne ausblendeten, sei das Kleid dann dunkelblau und schwarz. Zu beweisen sei diese Erklärung aber nicht, so die Wissenschaftler einhellig.

Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen

Denn auch die Art und Weise wie das Kleid fotografiert wurde, könnte bedeutenden Einfluss auf die Wahrnehmung haben, schreibt "Science Daily". Die Wellenlänge des Lichts, das von diesem Kleid reflektiert werde, verändere sich durch verschiedene Beleuchtungsbedingungen zum Zeitpunkt der Aufnahme.

Ein Bildexperte der "TIME" bestätigt diese Annahme: "Wer schon einmal im Farbmanagement gearbeitet hat, weiß, dass ein digitales Bild von vielen Parametern abhängig ist, wie zum Beispiel Helligkeit und Kontrast, Farbkalibrierung und ICC-Profil, der Art des Schirmmaterials, der Belichtung sowie dem vorhandenen Umgebungslicht”, so Webdesigner Matthew Sexton.

Wer jetzt nur Bahnhof verstanden hat, hier die Kurzfassung: "Wenn Sie sich das Bild auf einem Computerbildschirm anschauen, stimmt beides!" Nur Menschen, die das Kleid mit den eigenen Augen gesehen haben, könnten die wahre Farbgebung bestimmen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website