Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Schupfnudeln-Grundrezept: Leckeres Herbstgericht

Süß oder deftig ein Genuss  

Schupfnudeln-Grundrezept: Leckeres Herbstgericht

23.12.2013, 08:47 Uhr | tl (CF)

Schupfnudeln-Grundrezept: Leckeres Herbstgericht. Schupfnudeln sind süß oder deftig ein Genuss. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Mariha-kitchen)

Schupfnudeln sind süß oder deftig ein Genuss. (Quelle: Mariha-kitchen/Thinkstock by Getty-Images)

Schupfnudeln sind nicht ohne Grund ein Klassiker in der schwäbischen Küche. Ihre Zubereitung ist mit ein wenig Arbeit verbunden, doch der Aufwand lohnt sich. Insbesondere im Herbst sind Schupfnudeln eine besondere Köstlichkeit zu einem guten Wein.

Konkurrenzlos lecker: Rezept für selbst gemachte Schupfnudeln

Wer einmal frische, selbst gemachte Schupfnudeln gegessen hat, wird vermutlich nie wieder zu einem Fertigprodukt greifen. Mit folgendem Rezept zaubern Sie aus ganz einfachen Zutaten ein leckeres Herbstgericht für vier Personen.

- 700 Gramm Kartoffeln (vorzugsweise eine mehlig kochende Sorte)
- 100 Gramm Mehl
- 70 Gramm Butter
- 1 Ei
- 1 Eigelb
- Pfeffer und Salz

Kochen Sie zunächst die Kartoffeln mit der Schale. Die gar gekochten Kartoffeln werden gepellt und noch warm durch eine Kartoffelpresse gedrückt. Wenn Sie ein solches Gerät nicht besitzen, verwenden Sie einen Kartoffelstampfer. Lassen Sie die Kartoffelmasse leicht abkühlen und vermischen sie dann mit den restlichen Zutaten. Kneten Sie das Ganze gut durch. Sollte der Teig zu klebrig oder zu weich sein, kneten Sie noch etwas Mehl darunter.

Lassen Sie den Teig kurz ruhen, dann formen Sie ihn auf einer bemehlten Unterlage zu einer etwas sechs Zentimeter dicken Rolle. Von dieser Rolle schneiden Sie zwei bis drei Zentimeter dicke Scheiben, aus denen Sie mit bemehlten Händen fingerdicke Schupfnudeln rollen.

Herzhaft oder süß: Rezept mit leckeren Variationen

Die fertigen Schupfnudeln geben Sie in kochendes Salzwasser und lassen sie etwa fünf Minuten ziehen. Wenn die Schupfnudeln an der Oberfläche schwimmen, sind sie gar. Nehmen Sie die Schupfnudeln mit einer Schaumkelle aus dem Wasser und schrecken Sie sie mit reichlich kaltem Wasser ab.

Als herzhafte Beilage werden die Schupfnudeln einfach in reichlich Butter angebraten. Aber auch die Weiterverarbeitung nach einem Rezept für süße Schupfnudeln ist sehr lecker. Eine einfache Variante: Lassen Sie beim Anbraten etwas Zimt und Zucker in der Butter karamellisieren. So werden die Schupfnudeln zur Basis für ein Dessert.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe