Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & Trinken

Tomaten häuten: So machen Sie es richtig


Tomaten häuten: So machen Sie es richtig

rk (CF)

Aktualisiert am 05.05.2015Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Gehäutete Tomaten lassen sich gut zu Soße, Suppe, Chutney oder Ratatouille weiterverarbeiten.
Gehäutete Tomaten lassen sich gut zu Soße, Suppe, Chutney oder Ratatouille weiterverarbeiten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeue Ölsanktionen gelten – Moskau drohtSymbolbild für einen TextTennis-Legende Nick Bollettieri ist totSymbolbild für einen TextBaerbock barfuß in IndienSymbolbild für einen TextLufthansa: Chaos nach NotlandungSymbolbild für einen TextBundesliga-Torwart vor England-Wechsel?Symbolbild für einen TextHoffnung für Automobilbranche Symbolbild für einen TextMassenkarambolage auf der A7Symbolbild für einen TextZDF: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen TextJens Lehmann muss wieder vor GerichtSymbolbild für einen TextWM: England-Star verlässt KatarSymbolbild für einen Text"Schneekönig" in der Ostsee bestattetSymbolbild für einen Watson TeaserBeliebtes Produkt könnte knapp werdenSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Lecker essen mit frischen Tomaten: Für viele Gerichte ist es notwendig, dass Sie Tomaten häuten und damit von ihrer Schale befreien. Im Folgenden finden Sie hilfreiche Tipps, mit welchen Methoden Sie die frischen Früchte häuten und entkernen können.

1. Schritt: Tomate einritzen und überbrühen

Wenn Sie Tomaten häuten möchten, sollten Sie die Frucht zunächst mit einem Messer von ihrem Stielansatz befreien, schneiden Sie den Strunk kreisförmig heraus. Anschließend ritzen Sie die Haut der Tomate auf der Unterseite kreuzförmig an. Benutzen Sie dafür möglichst ein scharfes Messer und schneiden Sie nicht allzu tief.

Legen Sie die Tomaten nun in eine Schale und überbrühen Sie sie mit erhitztem Wasser aus dem Wasserkochen. Es ist auch möglich, die Früchte direkt in einen Topf mit kochendem Wasser zu geben. Die Tomaten sollten nun etwa 30 Sekunden im heißem Wasserbad ziehen.


Küchenfachbegriffe: Von Blanchieren bis Tranchieren

Das Wort Tranchieren leitet sich aus dem französischen Wort "trancher", zu Deutsch "zerlegen", ab. Beim Tranchieren wird nicht nur Fleisch wie Braten oder Geflügel, sondern auch Obst und Gemüse geschickt zerlegt. Wichtigstes Hilfsmittel hierbei ist ein scharfes Messer oder eine Geflügelschere.
Blanchieren wird vom französischen "blanchir" abgeleitet, was "weiß machen" bedeutet. Denn Fleisch nimmt bei dem Vorgang eine weiße Farbe an. Beim Blanchieren werden Lebensmittel vorgegart und dafür kurz in heißes, kochendes Wasser gegeben. Meist blanchiert man Gemüse bevor man es einfriert.
+6

2. Schritt: Abschrecken der Tomaten wichtig

Nehmen Sie die Tomaten vorsichtig aus dem Topf oder der Schale, benutzen Sie dafür am besten eine Kelle oder einen Löffel. Legen Sie die Tomaten nun in eine zuvor vorbereitete Schüssel mit kaltem Eiswasser. Dies stoppt den Garprozess, der durch das kochende Wasser eingeleitet wurde.

Als Folge dieser Prozedur löst sich die Haut der Tomaten fast von alleine. Lassen Sie die Tomaten abtropfen und beginnen die Haut vorsichtig an der eingeritzten Stelle abzuziehen. Wenn Sie jetzt die Tomaten häuten, werden Sie keine Mühe damit haben, die Schale pellt sich teilweise schon von alleine ab.

3. Schritt: Tomaten entkernen

Zum Entkernen vierteln Sie die Tomaten und schneiden die Kerne an der Innenseite der Tomatenecken mit einem Messer heraus. Verwenden Sie ein scharfes Messer, um die Früchte nicht zu zerdrücken. Die so präparierten Tomaten können Sie nun zu dem von Ihnen ausgewählten Gericht weiterverarbeiten.

Tomaten häuten mit Mikrowelle oder Grill

Auch ein kurzes Erhitzen der eingeritzten Tomate in der Mikrowelle bereitet sie gut auf das Häuten vor. Erwärmen Sie sie dafür für zehn bis 20 Sekunden auf der höchsten Stufe. Allerdings kann es bei dieser Methode passieren, dass die Tomaten etwas matschig werden. Dies ist jedoch kein Problem, wenn Sie die Früchte zu einer Tomatensoße oder Tomatensuppe weiter verarbeiten wollen.

Statt sie klassisch zu überbrühen, können Sie die Tomate auch über dem Grill häuten. Legen Sie die Frucht auf den Grill und warten Sie, bis sich die Haut dunkel verfärbt und runzlig wird. Nach dem Abkühlen lässt sich die Tomate leicht häuten. Dazu schmeckt beim Grillen dann frischer Schafskäse und Knoblauch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Manuka-Honig: Was ist dran an der heilsamen Wirkung?
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website