Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

So bereiten Sie Spargelquiche zu

Herzhafter Kuchen  

So bereiten Sie Spargelquiche zu

22.04.2015, 11:31 Uhr | rk (CF)

So bereiten Sie Spargelquiche zu. Der Zwiebelkuchen ist schmackhaft im Herbst, aber was ist mit der Frühlingszeit? Spargel bietet sich für eine neue Kreation an. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Zwiebelkuchen ist schmackhaft im Herbst, aber was ist mit der Frühlingszeit? Spargel bietet sich für eine neue Kreation an. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Spargel – das köstliche Gemüse ist leider nur im Frühling frisch verfügbar. Nutzen Sie die kurze Saison, um möglichst viele köstliche Gerichte damit auszuprobieren. Wie wäre es einmal mit einer Spargelquiche? Ein einfaches Rezept lesen Sie hier.

Spargelquiche: Kulinarischer Frühlingsgenuss

Quiche ist ein wunderbar vielseitiges Gericht – unterschiedliches Gemüse lässt sich mit Eier, Sahne und Teig zu einem köstlichen herzhaften Kuchen kombinieren. Die Spargelsaison ist die perfekte Gelegenheit, um das Stangengemüse vielseitig einzusetzen. Für eine Quiche verwenden Sie am besten eine Mischung aus weißem und grünem Spargel, so entwickelt sich viel Aroma. Das Magazin „EatSmarter!“ empfiehlt ein sehr einfaches und dennoch köstliches Rezept.

Durch die Verwendung von fertigem Blätterteig ist die Zubereitung ganz unkompliziert. Am besten bereiten Sie die Spargelquiche in kleinen Tarteförmchen vor, so sparen Sie sich das umständliche Portionieren. Für vier Förmchen à 15 Zentimeter Durchmesser benötigen Sie:

  • 300 g Tieflkühl-Blätterteig
  • 400 g weißer Spargel
  • 400 g grüner Spargel
  • 150 g Cocktailtomaten
  • 3 Eier
  • 2 EL Crème fraîche
  • 400 ml Schlagsahne
  • 100 g geriebener Käse (zum Beispiel Gouda, Emmentaler)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Salz
  • Muskat (frisch gerieben)
  • etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • etwas Petersilie (zum Dekorieren)

Zutaten vorbereiten

Lassen Sie für dieses Rezept für Spargelquiche zunächst den Blätterteig auftauen. Bereiten Sie währenddessen den Spargel vor: Schälen Sie den weißen Spargel und schneiden Sie ihn schräg in Scheiben. Schälen Sie beim grünen Spargel nur das untere Drittel und schneiden Sie ihn ebenfalls schräg in Scheiben.

Kochen Sie Salzwasser auf und geben Sie den grünen Spargel hinein. Kochen Sie ihn etwa fünf Minuten, dann fügen Sie den weißen Spargel hinzu und lassen beide Sorten weitere fünf Minuten garen. Schrecken Sie den Spargel anschließend ab und lassen Sie ihn gründlich abtropfen. Waschen Sie währenddessen die Cocktailtomaten und halbieren Sie sie.

So entsteht die Spargelquiche

Heizen Sie den Ofen auf 200 Grad vor, geben Sie dann etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und rollen Sie den Teig aus. Schneiden Sie vier Kreise aus: Sie sollten groß genug sein, um in den Tarteförmchen sowohl Boden als auch Rand zu bedecken.

Geben Sie den Teig nun in die Förmchen und stechen Sie ihn einige Male mit einer Gabel ein. Verteilen Sie die Tomaten und den Spargel darauf. Anschließend verquirlen Sie die Schlagsahne mit der Crème fraîche, geben den Käse dazu und würzen mit Muskat, Pfeffer und Salz. Gießen Sie die Mischung über die Tomaten und den Spargel und backen Sie die Quiches laut Rezept etwa 25 Minuten, bis sie goldbraun sind. Vor dem Servieren garnieren Sie mit der Petersilie, um das Ganze abzurunden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal