Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Johannisbeer-Muffins: Rezept für den Klassiker

Mit süßer Haube  

Johannisbeer-Muffins: Rezept für den Klassiker

01.06.2015, 16:17 Uhr | tl (CF)

Johannisbeer-Muffins: Rezept für den Klassiker. Auch eine leckere Variante: Die Johannisbeer-Muffins mit Schokoladenteig. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Auch eine leckere Variante: Die Johannisbeer-Muffins mit Schokoladenteig. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Viele Menschen essen die Johannisbeerem nur mit Zucker, weil sie pur recht sauer schmecken. Wenn auch Sie gerne Saures mit Süßem kombinieren, dann probieren Sie einmal das folgendes Rezept für Johannisbeer-Muffins.

Süß, sauer und extravagant: Johannisbeer-Muffins mit Baiser

Johannisbeer-Muffins sind eine köstliche Nachspeise: Der süße Teig harmoniert wunderbar mit den säuerlichen Beeren. Das folgende Rezept sieht außerdem eine knusprige Baiser-Haube für die Küchlein vor. So haben Sie Muffins bestimmt noch nicht gegessen!

Für zwölf Muffins benötigen Sie laut dem Magazin „Lecker“ diese Zutaten:

  • 200 Gramm Johannisbeeren (rot)
  • 150 Gramm Margarine oder Butter
  • 200 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Haselnüsse (gemahlen)
  • 3 Eier
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 4 Esslöffel Milch
  • Zitronenabrieb von einer unbehandelten Zitrone
  • Salz
  • zum Dekorieren: einige Rispen Johannisbeeren, etwas Zucker

Das Rezept für den Teig

Bereiten Sie für das Rezept zunächst die Johannisbeeren vor: Waschen Sie die Früchte, lassen Sie sie abtropfen und streifen Sie sie vorsichtig von den Rispen – am besten funktioniert das mit einer Gabel.

Heizen Sie Ihren Ofen auf 175 Grad vor und kümmern Sie sich anschließend um den Teig für die Johannisbeer-Muffins: Schlagen Sie die Butter oder Margarine, 100 Gramm Zucker, die Zitronenschale und das Salz schaumig. Trennen Sie die Eier und geben Sie die Eigelbe unter Rühren langsam zum Teig hinzu. Das Eiweiß benötigen Sie später für die Baiserhaube. Mischen Sie nun das Mehl mit den Haselnüssen und dem Backpulver und rühren Sie diese trockenen Zutaten sowie die Milch unter die übrigen Teigzutaten. Heben Sie zum Schluss die Johannisbeeren vorsichtig unter.

So entsteht die Dekoration für die Johannisbeer-Muffins

Verteilen Sie den Teig auf die Muffinförmchen und backen ihn etwa zwanzig Minuten. Schlagen Sie währenddessen laut Rezept die Eiweiße steif und lassen dabei 100 Gramm Zucker einrieseln. Holen Sie die Muffins nach Ende der Backzeit aus dem Ofen und verteilen Sie die Eiweißmasse darauf. Nun werden die Küchlein noch einmal etwa zehn Minuten gebacken. Nach dem Abkühlen wenden Sie die übrigen Beeren in Zucker und dekorieren Ihre Johannisbeer-Muffins damit. Fertig!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal