Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Rezept für Jerk Chicken mit Marinade

Klassiker aus Jamaika  

Jerk Chicken: Würziges Nationalgericht Jamaikas

19.05.2016, 11:02 Uhr | tl (CF)

Rezept für Jerk Chicken mit Marinade. Jerk Chicken ist ein Klassiker aus der jamaikanischen Küche. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Jerk Chicken ist ein Klassiker aus der jamaikanischen Küche. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bringen Sie Karibikflair auf den Tisch! Jerk Chicken ist ein köstliches Hühnchengericht, das durch seine Marinade wunderbar würzig und exotisch schmeckt – perfekt also, wenn der nächste Urlaub noch etwas auf sich warten lässt.

Köstliches aus dem Backofen: Jerk Chicken

Jerk Chicken, auch bekannt als "Jamaican Jerk Chicken", überzeugt vor allem durch seine köstliche Marinade. Weil das Fleisch einige Stunden darin ziehen muss, sollten Sie für die Zubereitung entsprechend etwas Zeit mitbringen – das exotische Gericht gelingt aber ganz leicht. Für etwa vier Personen brauchen Sie:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 rote Chilischote
  • 1 TL Piment
  • 1 TL Zimt (gemahlen)
  • 1 TL Thymian (getrocknet)
  • 1/2 TL Muskatnuss (gerieben)
  • Pfeffer (schwarz)
  • Salz
  • 2 TL brauner Zucker
  • 1 EL Essig
  • 1 EL Limettensaft
  • 5 bis 6 EL Öl
  • 1 Hähnchen (küchenfertig)
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 bis 2 Stiele Thymian (frisch)
  • 250 g Basmatireis
  • 425 ml Kidney-Bohnen

    (Quelle: lecker.de)

Würzige Marinade für das Hühnchengericht

Für das Jerk Chicken bereiten Sie als Erstes die Marinade zu. Dafür putzen und würfeln Sie die Lauchzwiebel sowie schälen und würfeln den Knoblauch und die Zwiebeln. Die Chilischote waschen Sie, schneiden sie längs auf und entfernen die Kerne. Wenn ihr Jerk Chicken feurig-scharf sein soll, behalten Sie die Kerne einfach.

Geben Sie die Hälfte des Knoblauchs, die Zwiebeln, die Lauchzwiebeln und die Chili in eine große Schüssel. Außerdem noch den Zimt, den Piment, den Muskat, den Thymian, den Zucker, den Essig, den Limettensaft und zwei Esslöffel Öl. Rühren Sie gründlich um. Das Hähnchen zerteilen Sie in etwa acht Stücke und legen Sie es in die Marinade ein. Achten Sie darauf, dass Sie das Fleisch gut bedecken. Das Ganze lassen Sie nun einige Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Deftig-exotische Beilage für Jerk Chicken

Heizen Sie nun den Ofen auf 200 Grad vor und backen Sie die marinierten Hähnchenteile für etwa 45 Minuten. Damit Ihr Jerk Chicken auch so richtig schön saftig wird, bestreichen Sie das Fleisch in regelmäßigen Abständen mit der Marinade. Während das Huhn gart, können Sie währenddessen die Beilage zubereiten.

Dafür geben Sie die Kokosmilch mit 200 Milliliter Wasser sowie ein wenig Salz in einen Topf und lassen beides aufkochen. Fügen Sie dann den Reis, den übrigen Knoblauch und die Thymianzweige hinzu. Lassen Sie alles köcheln, bis der Reis gar ist. Rühren Sie zwischendurch um und fügen Sie bei Bedarf noch etwas Flüssigkeit hinzu. Einige Minuten vor Ende der Garzeit gießen Sie die Bohnen ab, spülen sie ab und lassen sie kurz im Reis mitköcheln. Und schon darf angerichtet werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal