Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Pasteurisieren: Wir erklären, was pasteurisieren ist

Kochlexikon  

Pasteurisieren

09.08.2016, 16:00 Uhr | om (CF)

Pasteurisieren: Wir erklären, was pasteurisieren ist. Pasteurisieren bezeichnet das kurze Erhitzen um die Haltbarkeit von Lebensmitteln zu verlängern. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Pasteurisieren bezeichnet das kurze Erhitzen um die Haltbarkeit von Lebensmitteln zu verlängern. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Begriff "Pasteurisieren" begegnet Verbrauchern im Alltag spätestens beim Griff zur Milch im Supermarkt. Lesen Sie, was Pasteurisieren genau bedeutet und für welche Lebensmittel es infrage kommt.

Haltbarkeit von Milch durch Erhitzen

Vor allem im Zusammenhang mit Milch taucht der Begriff Pasteurisieren auf. Um pasteurisierte Milch zu gewinnen, wird sie für eine kurze Zeit von 15 bis 20 Sekunden auf 72 bis 75 Grad erhitzt. Diese Kurzerhitzung tötet nach Angaben des ARD-Magazins "Wissen vor Acht" alle krankmachenden Keime in der Milch ab. Zwar verändern sich die Milcheiweiße dabei leicht in ihrer Struktur. Den Vitamingehalt beeinflusst das Pasteurisieren aber kaum. Sie sind auch nach dem Erhitzen fast vollständig erhalten. Die Methode sorgt damit dafür, dass die Milch länger haltbar bleibt: bei einer Lagerung bei einer Temperatur um acht Grad bis zu zehn Tage, ungeöffnet sogar mehrere Monate. Das Verfahren wurde von dem französischen Chemiker Louis Pasteur Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelt und auch nach ihm benannt.

Pasteurisieren anderer Lebensmitteln

Nicht nur Milch lässt sich pasteurisieren, auch andere Flüssigkeiten wie Fruchtsäfte oder Bier werden häufig pasteurisiert. Bei Letzterem werden die im Bier enthaltenen Hefen eliminiert. Des Weiteren können Obst, Gemüse oder Flüssigeier durch die Hitzebehandlung haltbar gemacht werden. Produkte mit einem pH-Wert unter 4,5 sind als Sauerkonserven dann auch ungekühlt lange haltbar. Das Pasteurisieren ist vor allem in der industriellen Produktion gang und gäbe.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal