Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Kartoffelsaft: Wiederentdecktes Hausmittel

...

Tolle Knolle  

Kartoffelsaft: Wiederentdecktes Hausmittel

08.08.2016, 14:03 Uhr | rk (CF)

Kartoffelsaft: Wiederentdecktes Hausmittel. Kartoffelsaft gilt schon lange als Geheimtipp bei Problemen im Magenbereich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kartoffelsaft gilt schon lange als Geheimtipp bei Problemen im Magenbereich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Von Kartoffelsaft als Heilmittel haben Sie noch nie gehört? Kein Wunder, denn seine positive Wirkung gegen Magenbeschwerden wie Sodbrennen ist schon fast in Vergessenheit geraten. Erfahren Sie mehr.

Wirkung gegen Sodbrennen

Wer unter Sodbrennen leidet, muss nicht gleich zu Tabletten oder anderen Medikamenten greifen. Kartoffelsaft, der aus rohen Kartoffeln gepresst wird, verspricht hier Linderung. Das alte Heilmittel, das vor 100 Jahren vom Schweizer Arzt Max Bircher-Benner entdeckt wurde, wurde schon damals gegen Magenleiden und Übersäuerung eingesetzt. Nach Angaben der Uniklinik Freiburg muss er dazu allerdings direkt nach dem Pressen getrunken werden, da ansonsten wichtige Inhaltsstoffe durch den Kontakt mit Sauerstoff in Farbstoffe umgewandelt werden. Durch diesen Prozess verfärbt sich der Kartoffelsaft nicht nur braun, sondern es geht auch die säurehemmende Wirkung des Saftes verloren. 

Kartoffelsaft nur in Maßen trinken

Eine sinnvolle Therapie gegen Oberbauchbeschwerden mit Sodbrennen ist, laut Prof. Dr. med. Sigrun Chrubasik von der Uniklinik Freiburg, die Einnahme von 100 Millilitern des Trunkes morgens und abends. Verschwinden die Beschwerden trotz der Einnahme nicht im Laufe eines Monats, sollte der Hausarzt konsultiert werden.

Zudem sollten Sie bei der Herstellung von Kartoffelsaft auch auf die Qualität der Kartoffeln achten. Grüne Flecken und Druckstellen gelten laut "medelia.de" als Hinweis darauf, dass die Kartoffeln stärker mit Solanin belastet sind. Zwar ist eine Vergiftung durch unreife Kartoffeln in den hiesigen Breiten sehr unwahrscheinlich, dennoch kann eine zu hohe Konzentration des giftigen Alkaloids Solanin gefährlich sein. Darüber hinaus ist Kartoffelsaft aber wegen der in ihm enthaltenen Mineralien und Salze sehr gesund.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Surfen mit bis zu 100 MBit/s: 230,- € Gutschrift sichern
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018