Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke >

Wein: Deutsche trinken lieber Weißwein als Rotwein

Trendwende nach 20 Jahren  

Diesen Wein trinkt Deutschland am liebsten

18.03.2019, 12:24 Uhr | Wolf von Dewitz, dpa

Wein: Deutsche trinken lieber Weißwein als Rotwein. Trendwechsel beim Weinkauf: Die Deutschen haben ihren Geschmack geändert. (Quelle: imago images/Manfred Segerer)

Trendwechsel beim Weinkauf: Die Deutschen haben ihren Geschmack geändert. (Quelle: Manfred Segerer/imago images)

Beim Wein herrschte in Deutschland große Einigkeit: Fast zwei Jahrzehnte lang war unser Favorit derselbe. Nun gibt es einen neuen Trend. Das hat mit unserer veränderten Ernährung zu tun – aber nicht nur.

Riesling statt Rioja: Erstmals seit fast zwei Jahrzehnten haben die Menschen in Deutschland mehr Weißwein als Rotwein getrunken. 46 Prozent der im vergangenen Jahr eingekauften Weine seien Weißweine und 44 Prozent Rotweine gewesen. Das teilt das Deutsche Weininstitut (DWI).

2017 hatten Rotweine mit 46 zu 45 Prozent noch knapp die Oberhand in der Statistik gehabt. Zuletzt waren Weißweine 1999 höher in der Gunst der deutschen Konsumenten gewesen als Rotweine. Es geht um alle in Deutschland konsumierten Weine, die Daten kommen vom Marktforschungsunternehmen GfK.

Damit setzt sich ein Trend fort, der im vergangenen Jahrzehnt begann. 2007 hatten die Rotweine noch 52 Prozent des Weinkonsums in Deutschland ausgemacht und damit einen Höchststand erreicht. Danach ging es abwärts – und Weißweine gewannen an Boden in der Verbrauchergunst.

Leichte Küche, leichte Weine

Weinexperte Ernst Büscher: Neue Ernährungs-Trends haben sich auch auf unsere Wein-Vorlieben ausgewirkt. (Quelle: dpa/tmn/www.deutscheweine.de/dpa-tmn)Weinexperte Ernst Büscher: Neue Ernährungs-Trends haben sich auch auf unsere Wein-Vorlieben ausgewirkt. (Quelle: www.deutscheweine.de/dpa-tmn/dpa/tmn)

Das DWI begründet die Entwicklung mit dem Trend zu einer bewussteren Ernährung. "Die Verbraucher setzen mehr auf eine leichte Küche, und da passt Weißwein nun mal besser zu", sagt DWI-Sprecher Ernst Büscher. Weißwein habe im Schnitt etwas weniger Alkohol. "Die Verbraucher achten seit einigen Jahren mehr auf den Alkoholgehalt."


Bei Hitze lieber weiß als rot

Ein weiterer Grund für den höheren Weißweinkonsum: Der zeitweise sehr heiße Sommer – Weiß trinken viele Verbraucher bei Hitze lieber als Rot. Der Anteil von Rosé stieg beim Weinkonsum 2018 leicht von 9 auf 10 Prozent – auch hierfür war ein Grund der Sommer.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke

shopping-portal