Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Keim-Risiko: Dieses Obst sollten Sie vor dem Verzehr NICHT waschen

Risiko durch Keime  

Diese Früchte sollten Sie vor dem Verzehr nicht waschen

21.06.2021, 17:46 Uhr | sah, t-online, dpa

Keim-Risiko: Dieses Obst sollten Sie vor dem Verzehr NICHT waschen. Obstkorb: Nicht alle Früchte sollten vor dem Verzehr gewaschen werden. (Quelle: Getty Images/Anka100)

Obstkorb: Nicht alle Früchte sollten vor dem Verzehr gewaschen werden. (Quelle: Anka100/Getty Images)

Obst sollte stets vor dem Essen gewaschen werden. So haben es die meisten gelernt. Das ist aber nicht immer richtig. Bei einigen Früchten ist das sogar schädlich.

Bei Melonen mit rauer Oberfläche wie der Cantaloupe oder der Netzmelone Galia können Keime gut anhaften und beim Anschneiden ins Fruchtfleisch dringen. Der erste Impuls vieler wäre, die Frucht vor dem Verzehr zu waschen. Doch genau das wäre falsch.

Gefahr von Krankheitserregern

Cantaloupe: Auf der rauen Oberfläche können Keime gut anhaften. (Quelle: dpa/Robert Günther)Cantaloupe: Auf der rauen Oberfläche können Keime gut anhaften.

Denn durch das Waschen können die Keime nicht entfernt, sondern sie werden meist vielmehr noch stärker über die Melone verteilt. Dies kann die Gefahr einer Verschleppung von Krankheitserregern eher noch erhöhen.

Galiamelone: Bei einigen Melonenarten haften Keime an der Schale. (Quelle: Getty Images/49pauly)Galiamelone: Bei einigen Melonenarten haften Keime an der Schale. (Quelle: 49pauly/Getty Images)

Einhaltung der Hygiene enorm wichtig

Überhaupt begünstigt das Waschen und Zerkleinern von Obst die Übertragung von Krankheitserregern. Klein geschnittenes Obst bietet Mikroorganismen beispielsweise einen guten Nährboden.

Deshalb ist bei der Arbeit in der Küche die Einhaltung der Hygiene enorm wichtig. Dazu gehört auch, dass die Temperatur des Waschwassers immer höher sein sollte als die der Früchte. Generell sollte Obst und Gemüse nach dem Waschen nicht nass liegen bleiben. Küchentücher sollten regelmäßig gewechselt und gewaschen werden.

Melonen unterscheiden

Die Galiamelone wird manchmal mit der Cantaloupemelone oder der Honigmelone verwechselt. Denn die Schale der Cantaloupemelone hat durch ihre raue Struktur etwas Ähnlichkeit mit der Galiamelone. Allerdings ist die Cantaloupemelone von außen beigegrünlich, die Galiamelone ist dagegen gelb bis leicht orange gefärbt.

Zudem hat die Cantaloupemelone ein orangefarbenes Fruchtfleisch, das der Galiamelone ist weiß bis grünlich. Das Fruchtfleisch der Honigmelone kommt farblich schon eher an jenes der Galiamelone heran. Doch auch sie kann man deutlich von der Galiamelone unterscheiden: Sie ist wie ein Football geformt und besitzt eine glatte Oberfläche.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche
  • Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES)
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: