Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Rezept für herzhaftes Gulasch mit Bier

Kochen mit Bier  

Herzhaftes Gulasch: So gelingt Ihnen "wunderbar zartes Fleisch"

Von Ann-Kathrin und Christian, "Die Küche brennt"

05.12.2019, 16:22 Uhr
Rezept für herzhaftes Gulasch mit Bier. Herzhaftes Gulasch: Mit saisonalem Gemüse kann das Gericht noch verfeinert werden. (Quelle: t-online.de/

Herzhaftes Gulasch: Mit saisonalem Gemüse kann das Gericht noch verfeinert werden. (Quelle: "Die Küche brennt"/t-online.de)

Dieses herzhafte Gericht hilft am besten gegen nasskaltes Wetter. Ann-Kathrin und Christian von "Die Küche brennt" haben sich für t-online.de ein Rezept ausgedacht, für das Sie etwas Bier benötigen.

An einem kalten regnerischen Tag gibt es nichts Schöneres als ein warmes, deftiges Essen wie so ein Gulasch. Da es erstmal eine Weile auf dem Herd köcheln muss, wärmt es einem nicht nur den Magen, sondern auch die Küche – und am Ende hat man wunderbar zartes Fleisch.


Zutaten: Herzhaftes Gulasch

Für 4 Personen benötigen Sie: 

  • 700 g Schweinefleisch (in Stücken)
  • 300 g Rindfleisch (in Stücken)
  • 500 g Kartoffeln
  • 400 g Rotkohl
  • 2 Scheiben Speck (grob durchwachsen)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Stangen Sellerie
  • 400 ml Lagerbier
  • 1,5 Liter Rinderbrühe
  • 2 EL Zuckerrübensirup
  • 2 EL Mehl
  • 2 Messerspitzen Piment
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer (gemahlen)
  • 1 TL Meersalz
  • 1 EL zerriebener Kümmel
  • etwas Öl

Ann-Kathrin und Christian lieben saftige Steaks und schnelle Rezepte. Für die Leser ihres Foodblogs "Die Küche brennt" haben sie immer ein paar Küchentricks parat. Im Interview verrät das Pärchen, wann die Flammen in der Küche besonders hochschlagen.

Herzhaftes Gulasch: Zubereitung

  1. Schneiden Sie zuerst das gewaschene und trocken getupfte Fleisch in mundgerechte Stücke und geben Sie es mit zwei Esslöffeln Öl in eine große Schüssel.
  2. Dazu kommt jetzt der zerriebene Kümmel, der gemahlene schwarze Pfeffer, Piment und das Meersalz. Vermengen Sie alles miteinander.
  3. Decken Sie die Schüssel ab und stellen Sie sie für eine Stunde kalt.
  4. Schneiden Sie den Speck kurz vor Ende der Stunde in kleine Stücke und braten Sie diese in einem großen Topf an.
  5. Schöpfen Sie den Speck dann aus dem Topf ab und braten Sie das Fleisch im restlichen Öl an – ungefähr fünf Minuten von allen Seiten. Wenn nicht alles in den Topf passt, braten Sie es einfach in zwei bis drei Etappen an.
  6. Geben Sie das angebratene Fleisch dann zum Speck und stellen Sie es beiseite.
  7. Waschen Sie jetzt die Kartoffeln und den Kohl – nur waschen, nicht schälen – und schneiden Sie das Gemüse in mundgerechte Stücke.
  8. Braten Sie die Kartoffeln und den Kohl nun in einer Grillpfanne mit etwas Öl an: bei mittlerer Hitze für circa zehn Minuten. Dann zur Seite stellen.
  9. Nun geht es ans Eingemachte: Schälen und würfeln Sie die Zwiebeln und den Sellerie und schneiden Sie alles in circa 0,5 Zentimeter dicke Stücke. Dann zusammen mit etwas Öl in den Topf geben und bei mittlerer Hitze für circa fünf Minuten leicht anbraten.
  10. Geben Sie als nächstes das Mehl dazu und lassen es anschwitzen. Dabei immer wieder umrühren. Am Ende kommt das Bier dazu und alles wird solange verrührt bis keine Klumpen mehr zu sehen sind.
  11. Rühren Sie die Rinderbrühe nach Verpackungsanleitung an und geben Sie sie zusammen mit dem Zuckerrübensirup in den Topf.
  12. Geben Sie nun alle vorbereiteten Zutaten – das Gemüse, das Fleisch – dazu und lassen Sie das Ganze dann bei mittlerer Hitze circa eine Stunde mit einem Deckel auf dem Topf schmoren.


Geheimtipp:
Auch lecker in so einem Gulasch machen sich übrigens bunte Rüben. Gerade zur Herbst- und Winterzeit gibt es diverse Sonderformen von Rüben in den Supermärkten, die perfekt ins Gulasch passen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal