Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & TrinkenRaclette

Raclette vegan: Die besten Zutaten für vegane Pfännchen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKreml unterstützt Leo-2-AbschussprämieSymbolbild für einen TextApotheken-Sterben so drastisch wie nieSymbolbild für einen TextBND-Affäre: Geheimtreffen in Moskau?Symbolbild für einen TextBSE-Alarm: Der Rinderwahn ist zurückSymbolbild für einen TextNetflix will Passwortteilen verbietenSymbolbild für einen TextLotto am Mittwoch: GewinnzahlenSymbolbild für einen TextVierjährige stirbt nach HundeangriffSymbolbild für einen TextSky wirft zwei Sender aus dem ProgrammSymbolbild für einen TextDöner-Urteil hat weitreichende FolgenSymbolbild für einen TextDieter Bohlen beleidigte MitjurorinSymbolbild für einen TextEndlich gute Nachricht für Stromer-FahrerSymbolbild für einen Watson TeaserFC Bayern: Geheime Deals um Top-StarSymbolbild für einen TextSo zeigt sich ein Mini-Schlaganfall
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Raclette mal vegan: Die besten Zutaten für vegane Pfännchen

Von t-online, sah

Aktualisiert am 09.12.2022Lesedauer: 3 Min.
1423377613
Raclette: Auch für Veganer bieten sich viele Varianten an. (Quelle: margouillatphotos/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Veganer müssen nicht auf ein gemütliches Raclette-Essen verzichten. Denn es gibt nicht nur veganen Käse, sondern auch andere Möglichkeiten zum Überbacken der Pfännchen.

Das Wichtigste im Überblick


  • Raclette vegan genießen: Alternativen für Käse
  • Rezept für eine vegane Cashewkern-Creme
  • Rezept für Hefeschmelz
  • Zutaten für veganes Raclette
  • Zahlreiche Ideen für veganes Raclette
  • Rezepte für vegane Raclette-Pfännchen
  • Dips für veganes Raclette

An Weihnachten und Silvester darf für viele ein Raclette-Essen in geselliger Runde nicht fehlen. Mit diesen Tipps kommen auch Veganer bei dem Käse-Festessen voll auf ihre Kosten.


Wissenswertes rund um vegetarische und vegane Ernährung

Vegane Ernährung liegt im Trend
Mit den richtigen Rezepten fällt es leicht, auf Fleisch zu verzichten
+6

Raclette vegan genießen: Alternativen für Käse

Wenn Sie sich vegan ernähren, ist die wichtigste Raclette-Zutat, nämlich Käse, leider tabu – trotzdem müssen Sie nicht auf den Raclette-Abend verzichten. Es gibt nämlich tolle Käse-Alternativen für Veganer, wie zum Beispiel:

  • vegane Käseersatzprodukte aus dem Handel
  • Cashewkern-Creme
  • Hefeschmelz

Möchten Sie nicht zu den Käseersatzprodukten greifen, sondern eine Käse-Alternative zu Hause selbst herstellen, erfahren Sie in den folgenden Rezepten, wie eine Cashewkern-Creme oder Hefeschmelz schnell hausgemacht wird.

Rezept für eine vegane Cashewkern-Creme

imago images 112677212
Cashewkern-Creme: Sie schmeckt schön frisch. (Quelle: Chromorange/imago images)

Für eine selbstgemachte Cashewkern-Creme sollten Sie folgende Zutaten bereitstellen:

  • 1 Becher (etwa 130 g) Cashewkerne
  • 200 ml Wasser
  • Salz und Pfeffer
  • je nach Bedarf Zitronensaft und/oder Knoblauch

Das Rezept für eine selbstgemachte Cashewkern-Creme ist ganz einfach:

  1. Lassen Sie über Nacht einen Becher voller Cashewkerne in einem Glas mit 200 ml Wasser einweichen.
  2. Am nächsten Tag pürieren Sie die eingeweichten Cashewkerne im Mixer, bis sich eine Creme daraus ergibt.
  3. Würzen Sie die Creme nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Knoblauch. Fertig ist die Käse-Alternative.

Rezept für Hefeschmelz

Auch Hefeschmelz eignet sich super zum Überbacken von Gerichten. Dazu brauchen Sie folgende Zutaten:

  • 4 EL Margarine
  • 5 TL Mehl
  • 8 EL Hefeflocken
  • 250 ml Wasser
  • Salz und Pfeffer

Und so funktioniert's:

  1. Erhitzen Sie die Margarine in einem Topf und lassen Sie sie schmelzen.
  2. Geben Sie Mehl dazu und verrühren es mit der Margarine.
  3. Fügen Sie Wasser und die Hefeflocken dazu und rühren Sie alles gut zusammen. Je mehr Hefeflocken Sie dazu geben, desto intensiver und dickflüssiger wird der Hefeschmelz.
  4. Würzen Sie das Ganze gut mit Salz und Pfeffer und lassen Sie alles kurz aufkochen.

Zutaten für veganes Raclette

Veganer müssen an Silvester nicht auf Raclette verzichten.
Raclette: Vegane Pfännchen bieten viele Möglichkeiten. (Quelle: Deutsches Obst & Gemüse/BVEO/dpa-bilder)

Folgende Zutaten sind bei einem veganen Raclette als Grundlage oft beliebt:

  • Kartoffeln
  • Nudeln
  • Gnocchi
  • Brot
  • Pizzateig
  • Flammkuchenteig

Als Gemüse bieten sich folgende Sorten an:

  • Champignons
  • Mais aus der Dose
  • Erbsen aus der Dose
  • Avocado
  • Silberzwiebeln
  • Gewürzgurken
  • Tomaten
  • Paprika
  • Zucchini
  • Spargel
  • Oliven
  • Brokkoli oder Blumenkohl in Röschen
  • Bohnen/Kidneybohnen
  • Zwiebeln

Dieses Obst eignet sich gut fürs Raclette:

  • Banane
  • Birne
  • Apfel
  • Pfirsich
  • Ananas
  • Himbeeren

Zahlreiche Ideen für veganes Raclette

Ähnlich wie vegetarisches Raclette bietet auch die vegane Variante einen großen Spielraum, wenn es um das Belegen der Pfännchen geht: Wenn Sie sich nicht mit Gemüse und Obst auf dem Raclette-Grill begnügen wollen, gibt es ein paar tolle Wurst- oder Fleischersatz-Möglichkeiten. Verschiedene Sorten von Tofu, Seitan oder Lupine lassen sich super grillen und sind mit der richtigen Marinade eine tolle Alternative für Fleisch.

Zudem können Sie noch leicht gesalzene Tortilla-Chips oder Röstzwiebeln als Topping in die Pfanne geben. Mit einem frischen Salat als Beilage runden Sie das vegane Raclette ab.

Rezepte für vegane Raclette-Pfännchen

PantherMedia 9574458
Raclette: Beim Füllen der Pfännchen können Sie sich nach Belieben ausprobieren. (Quelle: Panthermedia/imago images)

Folgende Pfännchen können Sie ausprobieren:

  • Gemüsepfännchen: Überbacken Sie gesalzene Kartoffeln, Brokkoli, Mais und Paprika mit einer Scheibe veganem Käse.
  • Mexikanisches Pfännchen: Überbacken Sie Tortilla Chips, Mais, Kidneybohnen und kleingeschnittene Jalapeños mit veganem Käse oder Käsesoße.
  • Süße Variante: Schneiden Sie ein paar dünne Birnenscheiben und geben Sie Walnüsse sowie eine Scheibe veganen Käse darüber.

Dips für veganes Raclette

Für einen gelungenen Raclette-Abend sollten Sie außerdem ausreichend Dips und Soßen zur Verfügung stellen. Zwar basieren viele der gängigen Soßen für Raclette auf Milchprodukten wie etwa Sahne, aber auch dafür gibt es eine tolle Alternative: Guacamole ist ein Dip, der nicht nur einfach und schnell zubereitet, sondern auch sehr gesund ist.

Zutaten für eine Guacamole:

  • 2 reife Avocados
  • 4 EL Zitronensaft
  • 2 Tomaten, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Halbieren Sie die reifen Avocados und pürieren das Fruchtfleisch oder zerdrücken es mit einer Gabel.
  2. Geben Sie den Zitronensaft und die gewürfelten Tomaten hinzu.
  3. Pressen Sie die Knoblauchzehen hinein, vermischen Sie alles und schmecken Sie es anschließend mit Salz und Pfeffer ab.

Ebenfalls zum Raclette passt ein Bananendip.

Zutaten für einen Bananendip:

  • 100 Gramm veganer Joghurt
  • 50 Gramm veganen Schmand
  • eine zerdrückte Banane
  • Chili und Curry

Zutaten:

  • Verrühren Sie den Joghurt und den Schmand miteinander.
  • Geben Sie eine zerdrückte Banane hinzu.
  • Würzen Sie das Ganze mit Chili und Curry. Die Schärfe passt gut zur süßen Banane.

Neben Guacamole und Bananendip gibt es noch weitere vegane oder vegetarische Dips. Einige Rezepte haben wir hier für Sie zusammengestellt. Alternativ können Sie Dips und Soßen wie Hummus, Ketchup oder veganen Kräuterquark auch fertig kaufen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • bzfe.de: "Vegane Lebensmittel"
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
SilvesterWeihnachten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website