t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenEssen & TrinkenRezepte

Krause Glucke zubereiten: Rezepte für den Pilz – So wird's besonders lecker


Pilze sammeln und genießen
Mit diesem Trick wird die Krause Glucke besonders lecker

t-online, Lena Wittland

Aktualisiert am 08.10.2023Lesedauer: 2 Min.
Aus der Krausen Glucke lassen sich die verschiedensten Delikatessen zaubern.Vergrößern des BildesAus der Krausen Glucke lassen sich die verschiedensten Delikatessen zaubern. (Quelle: marnag/getty-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Die Krause Glucke überzeugt Pilzfreunde mit ihrem einzigartigen Geschmack. So können Sie den aromatischen Speisepilz einfach und lecker zubereiten.

Bereits ab dem Sommer lockt die Krause Glucke Sammler in den Wald, um sie an den Wurzeln der Bäume zu suchen. Nach der Pilzsuche beginnt die Verarbeitung der Krausen Glucke mit einer guten Reinigung, da sich in der schwammartigen Struktur oft Dreck verfängt. Danach kann es direkt an die Zubereitung gehen. Unsere Rezepte überzeugen bestimmt auch Ihren Gaumen.

So bereiten Sie die Krause Glucke vor

Damit das Gericht lecker wird, ist es wichtig, dass sich keine Erdreste, Nadeln oder Insekten mehr im Pilz verbergen. Gehen Sie so vor:

  1. Schneiden Sie den Strunk ab.
  2. Bürsten Sie groben Dreck mit einem Pinsel weg.
  3. Entfernen Sie schlechte Stellen mit einem Messer.
  4. Besonders gut lassen sich die letzten Reste aus dem schwammartigen Fruchtkörper mit etwas Mehl lösen. Geben Sie dazu zwei Esslöffel Mehl samt der Pilzstücke in einen Gefrierbeutel, stäuben Sie sie gut ein und spülen Sie dann alles kurz unter Wasser ab. Vermeiden Sie zu langes Waschen, damit der Geschmack der Krausen Glucke nicht verwässert.

Verschiedene Optionen der Zubereitung

Die sauberen Pilze können Sie nun zu verschiedenen Gerichten zubereiten. Passen Sie die Zutatenmengen an die Anzahl der Pilze an, die Sie gesammelt haben.

Krause Glucke mit Sahne und Kräutern

  1. Braten Sie einige gewürfelte Zwiebeln in etwas Butter, bis sie glasig sind.
  2. Zerkleinern Sie die Krause Glucke währenddessen mit der Hand in kleine Röschen und geben Sie diese dann mit in die Pfanne.
  3. Nach etwa fünf Minuten löschen Sie die Pilze mit etwas Weißwein ab und füllen die Pfanne kurz darauf mit Sahne auf, bis die Pilze leicht bedeckt sind.
  4. Lassen Sie alles Weitere zehn Minuten mit einem Deckel auf geringer Stufe köcheln und schmecken Sie die Soße dann mit Salz, Pfeffer und etwas geriebener Muskatnuss ab.
  5. Servieren Sie die Pilzsauce mit Nudeln, Reis oder Knödeln und garnieren Sie sie mit frisch gehackten Kräutern.

Rührei mit Krauser Glucke

Für dieses Rezept brauchen Sie pro 100 Gramm Pilze ein Ei. So klappt die Zubereitung:

  1. Braten Sie zuerst einige feine Zwiebelwürfel in Butter an, bis diese golden und glasig sind.
  2. Wenn Sie mögen, können Sie auch Speckwürfel oder etwas Paprika mit anbraten.
  3. Schneiden Sie die Pilze in feine Stücke und geben Sie sie zehn Minuten mit in die Pfanne.
  4. Schlagen Sie die Eier in eine Schale und verquirlen Sie sie mit Salz und Pfeffer, bevor Sie sie zu den Pilzen geben und stocken lassen.

Das Rührei können Sie mit getoastetem Brot und frischem Schnittlauch servieren.

Panierte Krause Glucke

Schneiden Sie den Pilz zum Panieren in fingerdicke Scheiben. Geben Sie je auf einen Teller Mehl, verquirltes Ei und Paniermehl. Nun wälzen Sie die Pilzscheiben erst im Mehl, dann im Ei und dann im Paniermehl. Erhitzen Sie etwas Butter in einer Pfanne und braten Sie die panierten Pilze, bis sie gar und kross sind.

Wir wünschen einen guten Appetit.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website