t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenEssen & TrinkenRezepte

Kürbis einkochen – so funktioniert's | Anleitung und Rezept


Kürbis einkochen – so funktioniert's

t-online, Carina Staiger

Aktualisiert am 28.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Eingekochten Kürbis können Sie für Desserts oder herzhafte Speisen verwenden.Vergrößern des BildesEingekochten Kürbis können Sie für Desserts oder herzhafte Speisen verwenden. (Quelle: Oksana Osypenko/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Kürbissaison reicht von August bis in den Oktober hinein. Das leckere Fruchtgemüse können Sie durch Einkochen aber noch viel länger genießen.

Ob in Stücken, als Mus, Marmelade oder Chutney – Kürbis einkochen ist eine beliebte und bewährte Art, das schmackhafte Herbstgemüse haltbar zu machen.

Die richtige Vorbereitung

Einkochen gelingt nur dann, wenn Sie auf Sauberkeit und Hygiene achten. Geben Sie acht, dass die Gläser und Deckel unbeschädigt sind, bevor Sie alle Utensilien vor dem Einkochen gründlich reinigen. Die gute Nachricht: Sie können jede Speisekürbis-Sorte verwenden, entscheidend ist, dass die Kürbisse frisch, ausgereift und in einem tadellosen Zustand sind. Sie sollten keine Druckstellen haben.

Einfach und sicher – bewährtes Rezept

Auf ein bewährtes Rezept zurückgreifen, ist wesentlich sicherer, als beim Einwecken zu experimentieren. Eine gute Wahl ist eingekochter, süßsaurer Kürbis.
Hierzu wird benötigt:

  • 1 kg Kürbis
  • etwa 300 g Zucker
  • etwa 300 ml Weißweinessig (ohne Essig fehlt die Frische)
  • etwa 250 ml Wasser
  • etwas Ingwer, Knoblauch oder Zimtstangen für den Geschmack

Zubereitung

  1. Den geputzten Kürbis schneiden Sie in Würfel, Ingwer und Knoblauch in dünne Scheiben.
  2. In einem großen Topf erhitzen Sie 200 ml Wasser, lösen den Zucker darin auf, und geben die restlichen Zutaten hinzu.
  3. Den Sud kochen Sie auf, geben die Kürbiswürfel dazu und lassen das Ganze mit geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten köcheln.
  4. Inzwischen gießen Sie so viel Wasser in einen großen Einkochtopf, dass später alle Gläser davon bedeckt werden und erhitzten das Wasser.
  5. Die Kürbiswürfel und der Sud kommen nun in die Gläser. Verschließen Sie diese und stellen Sie sie so in den Einkochtopf, dass sie sich nicht berühren.

Einkochen im Backofen

Kürbis können Sie auch im Ofen einkochen. Heizen Sie diesen auf etwa 180 Grad Celsius. Die gefüllten Gläser stellen Sie in eine Bratwanne, in der das Wasser etwa zwei bis drei Zentimeter hoch stehen sollte. Die Wanne schieben Sie auf die unterste Schiene im Ofen. Sobald innen Bläschen aufsteigen, schalten Sie den Backofen aus.

Die Alternative zum Einkochen

Ganze Kürbisse können Sie auch ohne Einkochen an einem kühlen und trockenen Ort etwa vier Monate lagern. Die ideale Lagertemperatur liegt bei etwa 12 Grad Celsius. Da Kürbisse kälteempfindlich sind, reifen sie nicht nach. Im Kühlschrank sind sie deswegen maximal eine Woche haltbar.

Verwendete Quellen
  • gesundheit.gv.at: "Kürbis" (Stand: 13.10.2023)
  • bzfe.de: "Haltbares aus der eigenen Küche" (Stand: 31.08.2022)
  • verbraucherschutz.bio: "KÜRBISZEIT – WANN GEHT’S LOS?" (Stand: 16.08.2023)
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website