t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenEssen & TrinkenRezepte

Grünkohlchips herstellen: So werden sie richtig lecker


Grünkohlchips herstellen: So gelingt es garantiert

t-online, Lena Wittland

03.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Chips lassen sich auch aus Grünkohl herstellen.Vergrößern des BildesChips lassen sich auch aus Grünkohl herstellen. (Quelle: Dzinnik Darius/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Grünkohlchips sind eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Chips. Das Basisrezept ist einfach und lässt sich mit verschiedensten Gewürzen abwandeln.

Neben herkömmlichen Kartoffelchips werden Gemüsechips immer beliebter. Die krossen Knabbereien überzeugen mit einem einzigartigen Geschmack und lassen sich unkompliziert selbst herstellen. Bereiten Sie Grünkohlchips einfach in Ihrem eigenen Backofen zu und genießen Sie sie frisch und knusprig.

Basisrezept für Grünkohlchips

Dieses Rezept schmeckt nicht nur wunderbar, es bietet auch eine tolle Grundlage für verschiedene Geschmacksvariationen.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 300 g Grünkohl
  • 60 ml Öl (am besten Olivenöl)
  • etwas feines und grobes Salz

Zubereitung: Schritt für Schritt

  1. Waschen Sie den Kohl gründlich mit kaltem Wasser. Schneiden Sie den Stiel der Blätter ab und trennen Sie den harten Teil des Strunks aus der Blattmitte heraus. Tupfen Sie die Blätter mit einem Tuch ab und warten Sie, bis sie trocken sind.
  2. Heizen Sie Ihren Backofen auf 100 Grad Umluft vor.
  3. Füllen Sie das Öl und etwas feines Salz in eine Schüssel. Geben Sie die trockenen Blätter hinzu. Schließen Sie die Schüssel mit einem Deckel und schütteln Sie diese gründlich, sodass sich das Öl gut auf den Blättern verteilt.
  4. Legen Sie die Blätter so aufs Blech, dass sie möglichst glatt sind und sich wenig überschneiden. Streuen Sie etwas grobes Salz darüber.
  5. Backen Sie die Grünkohlchips für 30 Minuten auf mittlerer Schiene. Sind die Chips noch nicht kross genug, verlängern Sie die Backzeit. Beobachten Sie die Chips beim Backen genau, da sie schnell verbrennen.

Verschiedene Geschmackssorten

Das Basisrezept bietet vielseitige Möglichkeiten für Geschmacksvariationen und lässt sich mit verschiedenen Zutaten sowie Gewürzen verfeinern. Im Folgenden lesen Sie einige Ideen für alternative Geschmacksrichtungen, die Sie auch als Inspiration für eigene Kreationen nutzen können.

Scharfe Grühnkohlchips mit Chili und Cayennepfeffer

Für zwei Portionen halbieren Sie die Ölmenge des Basisrezepts und geben folgende Gewürze hinzu:

  • 10 g Tomatenmark
  • 10 g Sojasauce
  • 1/2 TL Paprika edelsüß
  • Je 1/4 TL Cayennepfeffer, Chiliflocken und Knoblauchgranulat
  • 1 Prise Zucker

Geben Sie die Marinade auf die Grünkohlblätter. Backen Sie diese für 30 Minuten auf der mittleren Schiene bei 100 Grad Umluft.

Zitrone-Thymian-Chips

Diese Geschmacksrichtung ist besonders lecker mit einem Joghurtdip, den Sie mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Für zwei Portionen reduzieren Sie die Ölmenge aus dem Basisrezept auf 50 Milliliter und geben folgende Gewürze hinzu:

  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 1/2 EL Thymian
  • Etwas schwarzer Pfeffer

Reiben Sie die Schale der Zitrone ab und geben Sie diese samt Thymian und Pfeffer in die Ölmarinade. Backen Sie die Grünkohlchips wie im Basisrezept beschrieben. Den Saft der Zitrone verwenden Sie für die Herstellung eines leckeren Joghurtdips.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website