t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenEssen & TrinkenRezepte

Rezept: Blumenkohl-Kartoffelgratin – schnell und cremig


Blumenkohl-Kartoffelgratin - ein Klassiker aus Frankreich

Von t-online
Aktualisiert am 01.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Blumenkohl-KartoffelgratinVergrößern des BildesBlumenkohl-Kartoffelgratin (Quelle: Midjourney)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Blumenkohl-Kartoffelgratin ist eine leckere Abwechslung zum klassischen Gratin. Die Zubereitung geht schnell, den Rest erledigt der Ofen.

Das Blumenkohl-Kartoffelgratin ist ein klassisches Gericht aus Frankreich. Es zeichnet sich durch seine Kombination von würzigen Kartoffeln und kräftigem Blumenkohl in cremiger Sahnesoße aus. Die Bio-Zitrone verleiht dem Gratin eine frische Note.

Blumenkohl-Kartoffelgratin für 4 Personen - Zutaten:

  • 8 große Kartoffeln (festkochend)
  • 1 Blumenkohl
  • 800 ml Sahne
  • 4 Scheiben von einer Bio-Zitrone
  • 2 EL Butter für die Auflaufform
  • Salz
  • Pfeffer
  • frisch gemahlene Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Blumenkohl in Röschen teilen.
  3. Sahne in einem Topf erhitzen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronenscheiben würzen.
  4. Eine Auflaufform mit Butter einfetten und Kartoffelscheiben gleichmäßig darauf verteilen.
  5. Die Hälfte der Blumenkohlröschen auf den Kartoffeln verteilen und mit der Hälfte der Sahnesoße begießen.
  6. Diesen Vorgang wiederholen und die restlichen Blumenkohlröschen auf die Soße legen.
  7. Das Gratin im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 50 Minuten lang backen, bis es golden-braun ist.
  8. Das fertige Gratin aus dem Ofen nehmen, ein paar Minuten abkühlen lassen und servieren.

Dieses Gericht passt hervorragend zu einem frischen Salat oder einem Baguette. Es ist eine gute Wahl für ein herzhaftes Mittag- oder Abendessen. Wahlweise können Sie das Gratin auch noch mit geriebenem Käse bestreuen. Das macht es noch ein wenig schmackhafter, aber auch kalorienreicher. Zum Garnieren können Sie frischen Thymian oder Petersilie verwenden.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website