Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & TrinkenRückrufe

Rückruf: Vorsicht, Fremdkörper! Hersteller ruft Hundefutter zurück


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCéline Dion ist unheilbar krankSymbolbild für einen TextLottogewinner räumt 27 Millionen Euro abSymbolbild für einen TextVan Gaal: Bizarres Kuss-AngebotSymbolbild für einen TextBetrunkener auf 100-km/h-E-Bike erwischtSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für einen TextRonaldo äußert sich zu Abreise-GerüchtenSymbolbild für ein VideoHier wird es jetzt bitterkaltSymbolbild für einen Text"Maybrit Illner": die Gäste heuteSymbolbild für einen TextHamburg: Kreuzfahrtschiff rammt KaimauerSymbolbild für ein VideoWirbelsturm: Seltsamer Fund angespültSymbolbild für einen TextObwohl krank: Soldatin legt als DJane aufSymbolbild für einen Watson TeaserBVB-Talent knallhart zurechtgewiesenSymbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Hersteller ruft Hundefutter zurück

Von t-online, cch

Aktualisiert am 03.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück. (Quelle: Alnader/t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In einem Hundefutter sind Stücke eines Magneten gefunden worden. Der Hersteller ruft nun die betroffene Charge zurück.

Der Hunde- und Katzenfutterhersteller Bewital Petfood aus Nordrhein-Westfalen hat eine Sorte Hundefutter zurückgerufen. Betroffen ist das Produkt "Belcando Rind mit Kartoffel & Erbsen" in der 400-Gramm-Konservenbüchse mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 11.05.2026 und der Chargennummer 22131.

Rückruf: Magnetteile in Hundefutter

Wie aus einer Kundeninformation hervorgeht, können sich kleine schwarze Teile von Magneten in dem Futter befinden. Sie seien in einigen wenigen Verpackungen gefunden worden. Die Magnetstücke könnten zu Verletzungen des Tieres führen, so der Hersteller.

"Ein solcher Magnet war möglicherweise in einer Charge unseres Fleischlieferanten enthalten", heißt es in der Kundeninformation. Er sei von den Sicherheitsdetektoren nicht erkannt und beim weiteren Produktionsvorgang zerkleinert worden. Nun könnten sich kleine Stücke davon in einzelnen Packungen befinden.

Die zuständigen Behörden seien informiert worden. Der Hersteller rät von der Verfütterung des betroffenen Hundefutters dringend ab. Kundinnen und Kunden, die das Futter mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum gekauft haben, können es in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Sie erhalten den Kaufpreis dann erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Bei Fragen steht Hersteller Bewital Petfood unter der Telefonnummer 02862/581400 zur Verfügung.

Auf einen Blick: Dieses Hundefutter wird zurückgerufen

Rückruf: Dieses Hundefutter wird derzeit zurückgerufen.
Rückruf: Dieses Hundefutter wird derzeit zurückgerufen. (Quelle: Bewital Petfood GmbH & Co. KG)
  • Produkt: "Belcando Rind mit Kartoffel & Erbsen"
  • Verpackungsgröße: 400 g
  • Artikelnummer: 512145
  • Chargen-Nummer: 22131
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 11.05.2026

Andere Chargen des Futters sind laut Kundeninformation nicht von dem Rückruf betroffen. Sie können demnach bedenkenlos verfüttert werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Kundeninformation von Bewital Petfood
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hersteller ruft Salami zurück
Von Anastasia Klimovskaya
Rückruf

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website