• Home
  • Leben
  • Familie
  • Baby
  • Babynahrung
  • HA-Nahrung: Wann ist hypoallergene Babynahrung sinnvoll?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextSchüsse an Klagemauer – VerletzteSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextBarça verpatzt AuftaktSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

HA-Nahrung: Wann ist hypoallergene Babynahrung sinnvoll?

tl (CF)

Aktualisiert am 01.07.2014Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Buchstaben HA bei HA-Nahrung stehen für hypoallergen. Die hypoallergene Babynahrung soll bei allergiegefährdeten Säuglingen eine allergische Reaktion auf das Eiweiß der Kuhmilch verhindern. Was dahinter steckt, erfahren Sie hier.

Was ist HA-Nahrung?

Wenn Sie oder Geschwisterkinder unter Allergien leiden, ist Ihr Baby womöglich ebenfalls allergiegefährdet. Für solche Fälle wurde hypoallergene Babynahrung, kurz HA-Nahrung, entwickelt. Das Kuhmilcheiweiß wird in der HA-Nahrung in sehr kleine Teile aufgespaltet, weshalb es vom Darm des Säuglings nicht als Fremdstoff erkannt wird und eine Abwehrreaktion des Körpers ausbleibt. So soll der Entstehung von Allergien vorgebeugt werden.


Milch und Brei: Ernährung im ersten Lebensjahr

Stillen: In den ersten vier Monaten brauchen Babys nur Muttermilch oder Muttermilchersatz. Diese enthält die wichtigsten Nahrungsstoffe, die für die Säuglinge notwendig sind.
Milchfläschchen: Fütterung mit der Flasche kommt meistens aus praktischen Gründen infrage, beispielsweise wenn die Mutter wieder arbeiten geht oder wenn sie zu wenig Milch hat.
+3

Wenn bei Ihrem Baby bereits eine Allergie gegen Kuhmilcheiweiß festgestellt wurde, ist HA-Milch allerdings keine geeignete Nahrung. In solchen Fällen müssen Sie auf eine Milch zurückgreifen, deren Eiweißmoleküle noch feiner aufgespalten sind. Solche Produkte erhalten Sie meist in Apotheken.

Nutzen von HA-Nahrung ist umstritten

Der Nutzen von HA-Nahrung ist allerdings umstritten. Australische Forscher haben in einer Studie mit 600 Kindern ermittelt, dass Kinder, die hypoallergene Babynahrung bekommen haben, ebenso oft eine Allergie entwickelten wie Kinder, die mit herkömmlicher Babynahrung gefüttert wurden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Dann bleiben die Panzer im Matsch stecken
Ein ukrainischer Panzer: Aufgrund der Wetterlage in der Ukraine, werden Offensiven im Herbst unwahrscheinlicher werden.


Ärzte erklären sich dieses Phänomen damit, dass man nur dann eine natürliche Toleranz gegenüber potenziellen Allergenen entwickeln kann, wenn man ihnen auch ausgesetzt ist. Wird eine Substanz vermieden, ist es wahrscheinlicher, dass es zu einer Überreaktion kommt, wenn der Körper erstmalig Kontakt mit dieser Substanz hat.

Laut "Öko-Test" konnte in einer in Deutschland durchgeführten Langzeitstudie nachgewiesen werden, dass das Allergierisiko für Neurodermitis und Nahrungsmittelallergien bei allergiegefährdeten Babys durch HA-Nahrung verringert werden konnte. Einen noch besseren Allergieschutz bietet jedoch die Muttermilch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website