Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenFamilieBaby

Häufige Vornamen: Die zehn beliebtesten Mädchennamen


Die zehn beliebtesten Mädchennamen

  • Claudia Zehrfeld
Von Claudia Zehrfeld

Aktualisiert am 20.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Mädchennamen: Hurra, es ist ein Mädchen! Doch wie soll es heißen?
Mädchennamen: Hurra, es ist ein Mädchen! Doch wie soll es heißen? (Quelle: evgenyatamanenko/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextInnenstadt von Paris ohne StromSymbolbild für einen TextScholz prüft Rückzug von TwitterSymbolbild für einen TextBaerbock geht auf Österreich losSymbolbild für einen TextBiomarktkette meldet Insolvenz anSymbolbild für einen TextZwei Wollny-Töchter sind schwangerSymbolbild für einen TextGroßkontrolle gegen GlühweintrinkerSymbolbild für einen TextÄltester Profi der Welt hat neuen VereinSymbolbild für einen TextCarmen Nebel: Malheur am ZDF-TelefonSymbolbild für einen TextSchlagerstars müssen Tour absagenSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für einen TextKlimaaktivisten: Notfall-Patient in GefahrSymbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki: Flirt mit Schlagerstar?Symbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Für werdende Eltern ist es anregend, sich einen schönen Namen für den Nachwuchs zu überlegen. Wie soll dieses kleine Wesen heißen, das schon bald die Familie bereichern wird? Hier finden Sie die beliebtesten Mädchennamen.

Die Top 10 der beliebtesten Mädchennamen im Überblick

Bei der Liste der beliebtesten Mädchennamen für Babys hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht allzu viel getan. Die zehn beliebtesten Mädchennamen 2021 entsprechen genau jenen von 2020 – sie haben nur zum Teil ihre Positionierung gewechselt. Das zeigen Daten der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS), die jedes Jahr eine Hitliste mit den beliebtesten Vornamen erstellt.

Emilia landet demnach erneut auf Platz 1, Hannah/Hanna erneut auf Platz 2. Die nachfolgenden Plätze belegen Sophia/Sofia (im Vorjahr Platz 4), Emma (3) und Mia (5).

Trends bei den Mädchenvornamen

Alle zehn Vornamen in der Liste enden auf -a. Und sie sind alle relativ kurz, die meisten bestehen aus zwei Silben. Häufig handelt es sich um Kurzformen von eigentlich längeren Namen – beispielsweise Mia (statt Maria), Lina (statt Angelina) oder Mila (statt Ludmilla). Interessant ist zudem, dass bei den Mädchennamen selbst unter den häufigsten 100 Vornamen kein einziger Einsilber vorkommt. Beliebte Jungennamen hingegen sind häufig einsilbig (etwa: Ben, Paul, Finn).

Viele Jahre lang waren Sophie, Maria, Anna und Johanna auf den vorderen Plätzen der Hitliste mit dabei. Diese wurden ab 2019 weiter nach hinten verdrängt. Das hat etwas mit der Änderung der Auswertung zu tun: Seit 2019 bezieht sich die Untersuchung der GfdS nur auf die vergebenen Erstvornamen. Zuvor wurden auch die Zweit- und Folgenamen für das Ranking berücksichtigt. Sophie und Co. sind eher als Zweitnamen gefragt. Sie haben die Liste der häufigsten (Erst-)Vornamen verlassen.

Die beliebtesten Vornamen für Mädchen 2021

Eltern haben ihren Töchtern 2021 am häufigsten diese Namen gegeben (in Klammern jeweils die Vorjahresplatzierung):

  1. Emilia (1)
  2. Hanna/Hannah (2)
  3. Sophia/Sofia (4)
  4. Emma (3)
  5. Mia (5)
  6. Mila (7)
  7. Lina (6)
  8. Ella (8)
  9. Klara/Clara (10)
  10. Lea/Leah (9)

Die beliebtesten Mädchennamen seit 1977

Übrigens, die fünf beliebtesten Vornamen der vergangenen 44 Jahre (seitdem veröffentlicht die GfdS die Liste der beliebtesten Vornamen) sind:

  1. Marie
  2. Sophie/Sofie
  3. Maria; Stephanie
  4. Lisa
  5. Katharina

Welche Mädchennamen waren Ende des 19. Jahrhunderts populär?

Vor rund 100 Jahren waren zum Teil noch ganz andere Namen beliebt. Am Ende des 19. und im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts gaben Eltern in Berlin ihren Töchtern laut der Gesellschaft für deutsche Sprache unter anderem häufig folgende Namen: Anna, Anneliese, Berta, Clara, Frieda, Helene, Ida, Ilse, Ingeborg, Johanna, Lieselotte, Ursula, Waltraud.

Was Sie vielleicht noch nicht wussten: Eine offizielle Statistik über beliebte Mädchen- oder Jungennamen gibt es in Deutschland im Gegensatz zu anderen Ländern nicht. Die Gesellschaft für deutsche Sprache veröffentlicht aber seit 1977 jährlich eine Liste beliebter Vornamen. Für die Auflistungen werden die Daten zahlreicher deutscher Standesämter gesammelt.

Welche Mädchennamen gewinnen an Popularität?

Laut der GfdS deutet es sich an, dass folgende Mädchennamen beliebter werden: Ida, Frieda und Charlotte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Gesellschaft für deutsche Sprache
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website