Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby >

Häufige Vornamen: Die zehn beliebtesten Mädchennamen

Wie soll unsere Tochter heißen?  

Die zehn beliebtesten Mädchennamen

12.05.2021, 14:09 Uhr | cch, t-online

Häufige Vornamen: Die zehn beliebtesten Mädchennamen. Schwangere: Hurra, es ist ein Mädchen! Doch wie soll es heißen? (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/evgenyatamanenko)

Schwangere: Hurra, es ist ein Mädchen! Doch wie soll es heißen? (Quelle: evgenyatamanenko/Thinkstock by Getty-Images)

Für werdende Eltern ist es spannend, sich einen schönen Namen für den Nachwuchs zu überlegen. Wie könnte dieses kleine Wesen heißen, das schon bald die Familie bereichern wird? Hier finden Sie die beliebtesten Mädchennamen.

Die Top 10 der beliebtesten Mädchennamen im Überblick

Es gibt einen neuen Namen, der die Liste der beliebtesten Mädchennamen für Babys anführt. Emilia landet 2020 auf Platz 1 und löst damit den Namen Hannah/Hanna ab, der 2019 den Spitzenplatz belegte. Hannah/Hanna schafft es 2020 aber immer noch auf Platz 2. Die nachfolgenden Plätze belegen Emma, Sophia/Sofia und Mia. Das zeigen Daten der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS), die jedes Jahr eine Hitliste mit den beliebtesten Vornamen erstellt.

Neu in der Top Ten ist nur Lea(h). 2019 verpasste der Vorname mit Platz 11 ganz knapp die Hitliste. Alle zehn Vornamen in der Liste enden auf -a. Interessant ist zudem, dass bei den Mädchennamen selbst unter den häufigsten 100 Vornamen kein einziger Einsilber vorkommt. Beliebte Jungennamen hingegen sind häufig einsilbig (etwa: Ben, Paul, Finn).

Viele Jahre lang waren Sophie, Maria, Anna und Johanna auf den vorderen Plätzen der Hitliste mit dabei. Diese wurden aber bereits 2019 weiter nach hinten verdrängt. Das hat etwas mit der Änderung der Auswertung zu tun. Seit 2019 bezieht sich die Untersuchung der GfdS nur auf die vergebenen Erstvornamen. Zuvor wurden auch die Zweit- und Folgenamen für das Ranking berücksichtigt. Sophie und Co. sind eher als Zweitnamen gefragt. Sie haben die Liste der häufigsten (Erst-)Vornamen verlassen.

Die beliebtesten Vornamen für Mädchen 2020

Demnach haben deutsche Eltern ihren Töchtern 2020 am häufigsten diese Namen gegeben (in Klammern jeweils die Vorjahresplatzierung):

  1. Emilia (4)
  2. Hanna(h) (1)
  3. Emma (2)
  4. Sophia/Sofia (5)
  5. Mia (3)
  6. Lina (6)
  7. Mila (9)
  8. Ella (8)
  9. Lea(h) (11)
  10. Clara/Klara (7)

Die beliebtesten Mädchennamen seit 1977

Übrigens, die fünf beliebtesten Vornamen der vergangenen 44 Jahre (seitdem veröffentlicht die GfdS die Liste der beliebtesten Vornamen) sind:

  1. Marie
  2. Sophie/Sofie
  3. Maria; Stephanie
  4. Lisa
  5. Katharina

Welche Mädchennamen waren Ende des 19. Jahrhunderts populär?

Vor rund 100 Jahren waren zum Teil noch ganz andere Namen beliebt. Am Ende des 19. und im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts gaben Eltern in Berlin ihren Töchtern der Gesellschaft für deutsche Sprache zufolge unter anderem häufig folgende Namen: Anna, Anneliese, Berta, Clara, Frieda, Helene, Ida, Ilse, Ingeborg, Johanna, Lieselotte, Ursula, Waltraud.

Wussten Sie schon: Eine offizielle Statistik über beliebte Mädchen- oder Jungennamen gibt es in Deutschland anders als in anderen Ländern nicht. Die Gesellschaft für deutsche Sprache veröffentlicht aber seit 1977 jährlich eine Liste beliebter Vornamen. Für die Auflistungen werden die Daten zahlreicher deutscher Standesämter gesammelt.

Welche Mädchennamen gewinnen an Popularität?

Laut der GfdS deutet es sich an, dass folgende Mädchennamen beliebter werden: Ida (derzeit Platz 18), Frieda (13) und Charlotte (17).

Verwendete Quellen:
  • Gesellschaft für deutsche Sprache

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: