Sie sind hier: Home > Leben > Familie >

Kindersicherheit: Kinder auch im Fahrradanhänger mit Helm schützen

Kindersicherheit  

Kinder auch im Fahrradanhänger mit Helm schützen

03.11.2010, 10:43 Uhr | t-online.de, dpa-tmn

Kindersicherheit: Kinder auch im Fahrradanhänger mit Helm schützen. Fahrrad fahrende Frau mit einem Kind im Anhänger.

Auch im Anhänger sollten Kinder einen Helm tragen. (Bild: imago) (Quelle: imago images)

Auch im Fahrradanhänger tragen Kinder am besten einen Helm. Nur so sind sie vor Kopfverletzungen geschützt. Darauf weist die Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder" in Bonn hin.

Kopfverletzungsgefahr auch im Anhänger

Im Anhänger ist das Kind zwar in einem scheinbar schützenden Rahmen, doch je nach Unfallsituation, Anhängerqualität oder einer Fehlbenutzung kann trotzdem der Kopf verletzt werden.

Neben einem passenden Helm für Kind und Fahrer sollten Eltern zudem auf einen Anhänger mit GS-Prüfsiegel sowie auf Anschnallgurte achten.

Welcher Helm ist der Richtige?

Beim Kauf eines Helms für ihr Kind sollten Eltern unbedingt darauf achten, dass der Helm richtig sitzt. Denn nur dann sind Kinder richtig geschützt. Der Helm darf auf dem Kopf nicht rutschen oder wackeln; auch nicht, wenn das Kind den Kopf seitlich schüttelt. Ist der Helm richtig aufgesetzt, reicht er vorne bis an die Augenbrauen.

Eltern sollten außerdem auf ein Öko-Zertifikat des Helmes achten, denn manche Fabrikate sind schadstoffbelastet.

Um die Qualität eines Helmes besser einschätzen zu können, können Eltern etwa Tests heranziehen, die Fahrradhelme auf ihre Praxistauglichkeit hin prüfen.

Rechtzeitig einen neuen Helm anschaffen

Fahrradhelme büßen mit der Zeit an Tauglichkeit ein. Spätestens nach fünf Jahren sollte daher jeweils ein neuer Helm angeschafft werden. Stürzt das Kind auf den Helm, muss der Helm auf jeden Fall sofort ersetzt werden, denn ein Sturz kann zu Rissen im Material führen, so dass der Helm nicht mehr den nötigen Schutz gewährleistet.

Außer auf passgenaue Größe und gute Qualität sollte auch auf das Herstellungsdatum geachtet werden. Ein Helm darf beim Einkauf noch nicht älter als ein Jahr sein.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Showtime! Jetzt bis zu 33% auf Teufel Sound sparen
Angebote sichern
Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe