Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Rattenplage: Krankheiten und Schäden durch Nagerbefall

Was Ratten anrichten können  

Rattenplage: Krankheiten und Schäden durch Nagerbefall

08.09.2014, 09:57 Uhr | om (CF)

Rattenplage: Krankheiten und Schäden durch Nagerbefall. Lassen Sie Ihren Müll besser nicht offen herumliegen, das lockt Ratten an. (Quelle: imago images/allimdi)

Lassen Sie Ihren Müll besser nicht offen herumliegen, das lockt Ratten an. (Quelle: allimdi/imago images)

Seit Ratten im Mittelalter die Pest übertrugen, hält sich die Angst vor einer Rattenplage. Auch heute noch können sie großen Schaden anrichten, indem die Ratten Krankheiten übertragen. Erfahren Sie hier mehr zum Nagerbefall.

Rattenplage: Welche Krankheiten übertragen Ratten?

Wenngleich selten, kommen Menschen auch heute noch mit Ratten in Kontakt – sei es im Garten oder weil eine Ratte auf der Suche nach Nahrung auch vor Müllbehältern nicht Halt macht. Hierbei handelt es sich in der Regel um Wanderratten, die in Abwasserkanälen, auf Mülldeponien oder in Kellern hausen. Aus medizinischer Sicht ist das nicht ganz ungefährlich.

Über Ausscheidungen, aber auch über das Fell können die Nager Viren und Bakterien übertragen, wie "Die Welt" online informiert. Der Mensch nimmt diese über die Haut, Schleimhäute oder Atmung auf.

Zu den am häufigsten von Ratten übertragenen Krankheiten gehören Fleckfieber, Bandwürmer, Tollwut und Tuberkulose, die mitunter tödlich enden können. Aber auch Salmonellen und Parasiten wie Zecken gehen bei Kontakt oft auf den Menschen über und verursachen so möglicherweise die Infektionskrankheit Borreliose.

Immenser Schaden an Einrichtung und Co.

Auch Lebensmittel bleiben im Falle einer Rattenplage häufig nicht verschont. Die Folgen: hohe Ernteausfälle sowie eine Kontaminierung der Lebensmittel durch Kot und Urinrückstände. Zudem ist der materielle Schaden, den Ratten zurücklassen, oft groß. Die Nagetiere knabbern beispielsweise an Kabeln und Einrichtungsgegenständen und können so Kurzschlüsse und Brände auslösen.

Um diese Szenarien zu vermeiden, sollten Sie bei Anzeichen eines Rattenbefalls schnell handeln. Sie können die Ratten mit diversen Mitteln wie Fallen und Gift selbst bekämpfen oder gleich einen professionellen Kammerjäger zu Rate ziehen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal