• Home
  • Leben
  • Themenwoche Abschied
  • Bestattungsverf├╝gungen regeln Trauerfeier bis Grabauswahl


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextCorona-Herbst: Erste Ma├čnahmenSymbolbild f├╝r einen TextTalk von Maischberger f├Ąllt ausSymbolbild f├╝r einen TextNawalny muss unter Putin-Portr├Ąt sitzenSymbolbild f├╝r einen TextFu├čball-Traditionsklub verkauftSymbolbild f├╝r einen TextRekordpreise f├╝r Lufthansa-TicketsSymbolbild f├╝r ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild f├╝r einen TextN├Ąchste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild f├╝r einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild f├╝r einen TextSchlagerstars sorgen f├╝r SensationSymbolbild f├╝r einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild f├╝r einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star w├╝tet gegen Boris BeckerSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Was Bestattungsverf├╝gungen regeln

Von dpa
Aktualisiert am 24.11.2019Lesedauer: 3 Min.
Ein Mann vor einer Kirchent├╝r: Trauernden kann es helfen, nicht alles alleine entscheiden zu m├╝ssen.
Ein Mann vor einer Kirchent├╝r: Trauernden kann es helfen, nicht alles alleine entscheiden zu m├╝ssen. (Quelle: Sebastian Willnow/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach dem Tod gibt es h├Ąufig ├ärger ├╝ber die Fragen, ob es eine Erd-, Feuer- oder Seebestattung sein soll, wie die Grabst├Ątte gestaltet oder wer zur Trauerfeier eingeladen wird. Welche M├Âglichkeiten gibt es, vorzusorgen?

Damit es nach dem Tod nicht zu Streit bei den Hinterbliebenen kommt, kann jeder zu Lebzeiten eine Bestattungsverf├╝gung aufsetzen. "Darin formuliert man seine konkreten W├╝nsche f├╝r die eigene Beisetzung", sagt Eberhard Rott, Fachanwalt f├╝r Erbrecht aus Bonn.

Wer sonst dar├╝ber entscheidet, ist nicht immer eindeutig. Klar geregelt ist im B├╝rgerlichen Gesetzbuch, dass der Erbe die Kosten der Beerdigung tr├Ągt. Dem n├Ąchsten Angeh├Ârigen kommt dagegen das Totenf├╝rsorgerecht zu ÔÇô also das Recht, ├╝ber die Art der Beisetzung und die Gestaltung der Grabst├Ątte zu entscheiden, erl├Ąutert der Experte der Arbeitsgemeinschaft Testamentsvollstreckung und Verm├Âgensvorsorge.

Mitunter ist unklar, wer n├Ąchster Angeh├Âriger ist

Rott nennt zwei Beispiele f├╝r Streitf├Ąlle: Ein Verheirateter hat aus erster Ehe Kinder. D├╝rfen diese nun ├╝ber das Totenf├╝rsorgerecht entscheiden ÔÇô oder der hinterbliebene Partner aus der zweiten Ehe? Und wie ist es bei Partnern, deren Ehe schon seit vielen Jahren nur noch auf dem Papier besteht?

Eine Bestattungsverf├╝gung kann solche Auseinandersetzungen verhindern. "Sie sollte immer schriftlich erfolgen", betont Paul Gr├Âtsch vom Deutschen Forum f├╝r Erbrecht. Das Schriftst├╝ck bedarf keiner besonderen Form. Wichtig sind Datum und Unterschrift. Daf├╝r kann ÔÇô muss aber nicht zwingend ÔÇô ein Anwalt hinzugezogen werden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
B├Âses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


Notariell beurkundet werden muss das Dokument nicht. "Man kann allenfalls seine eigene Unterschrift von einem Notar beglaubigen lassen oder einen Dritten, etwa den Hausarzt, mit unterschreiben lassen", sagt Gr├Âtsch. Ein solcher Schritt bietet sich an, wenn absehbar ist, dass es Streit dar├╝ber geben k├Ânnte, ob die W├╝nsche tats├Ąchlich dem Willen des Verstorbenen entsprechen.

W├╝nsche f├╝r Bestattung und Trauerfeier festlegen

In einer Bestattungsverf├╝gung kann zum Beispiel stehen, welche Bestattungsart man sich w├╝nscht: etwa eine Erdbestattung im Reihen-, Wahl- oder in einem Erdgrab, eine Feuerbestattung im Urnengrab oder gar eine See- oder Baumbestattung. M├Âglich ist auch, dass die eigene Asche auf einer Aschestreuwiese verteilt wird.

Zudem kann festgelegt werden, ob eine Trauerrede gehalten werden soll, man religi├Âsen Beistand haben m├Âchte und welche Musik und welchen Blumenschmuck man sich w├╝nscht. Soll nur der engste Familienkreis teilnehmen oder auch Freunde und Bekannte? Oder soll es eine ├Âffentliche Trauerfeier sein? Sogar der Text f├╝r die eigene Todesanzeige kann Bestandteil der Bestattungsverf├╝gung sein.

F├╝r die Finanzierung der Bestattung vorsorgen

"Wichtig ist aber auch daf├╝r zu sorgen, dass die entsprechende Summe f├╝r die Umsetzung der Bestattungsw├╝nsche zur├╝ckgelegt worden ist", erkl├Ąrt Elke Herrnberger vom Bundesverband Deutscher Bestatter in D├╝sseldorf. So k├Ânnen die Angeh├Ârigen im Trauerfall entlastet werden.

Herrnberger empfiehlt, bei der Bestattungsvorsorge zwischen zwei L├Âsungen zu w├Ąhlen. Sicher seien die einmalige und verzinste Einlage in einen sogenannten Bestattungsvorsorge-Treuhandvertrag oder eine Sterbegeldversicherung, die in Raten angespart wird. Der Vorteil der beiden Optionen: Die Einlagen werden im Pflegefall bis zu einer angemessenen H├Âhe nicht vom Sozialamt angetastet.

Rat: ├ťber die Bestattungsw├╝nsche sprechen

Bei allem gilt: ├ťber die W├╝nsche sollte man in der Familie sprechen. Anonyme Bestattungen beispielsweise k├Ânnten f├╝r Menschen schwierig sein, die den Ort als Grab zum Trauern nutzen wollen, sagt Gr├Âtsch. "Damit Hinterbliebene nicht erst durch die Bestattungsverf├╝gung von dem Wunsch erfahren und aus allen Wolken fallen, sollte ├╝ber den Inhalt des Dokuments gesprochen werden", so der M├╝nchner Fachanwalt f├╝r Erbrecht.


Und: Die Bestattungsverf├╝gung darf keinesfalls Bestandteil des Testaments sein. "Das n├Ąmlich wird erst einige Wochen nach dem Todesfall er├Âffnet ÔÇô wenn die Bestattung l├Ąngst erfolgt ist", warnt Gr├Âtsch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website