Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty >

Nachtwäsche für Männer

Pyjama und Co. -  was trägt der Mann im Bett

06.06.2013, 17:44 Uhr | Sabine Kelle, wanted.de

Nachtwäsche für Männer. Pyjama, Shorts und T-Shirt oder nackt? Männer haben beim Schlafen die Qual der Wahl. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Pyjama, Shorts und T-Shirt oder nackt? Männer haben beim Schlafen die Qual der Wahl. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das heimische Schlafzimmer zählt zu den Orten, wo Man(n) sich meist wenig um sein Äußeres schert. Das sollten Sie jedoch! Wie fänden Sie es denn, wenn Ihre Liebste im abgetragenen Schlabberhemd neben Ihnen liegt? Wohl weniger sexy. Auch nachts sollten sich Männer ein wenig trendy und vor allem cool kleiden. Wir stellen Ihnen eine Auswahl angesagter Nachtwäsche vor, die garantiert keine Dame kalt lässt.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Mal ehrlich: Wie viele Schlafanzüge besitzen Sie? Einen, zwei, oder etwa gar keinen? Und wie sehen die vorhandenen Exemplare aus? Glaubt man der Statistik, nach der sich der deutsche Mann gerademal alle drei Jahre einen neuen Pyjama zulegt, deutet das ganz darauf hin, dass auch Ihr Modell unter die Kategorie eher schlecht als recht fällt. Schon dieser traurige Fakt allein wäre jetzt Grund genug sofort loszuziehen und sich mindestens zwei neue Nachtgewänder zuzulegen!

Zeit für Nachtwäsche Laut Umfragen der Gesellschaft für Konsum trägt weniger als die Hälfte aller Männer einen Pyjama. Schaut man sich das vorherrschende Angebot im Kaufhaus an, kann man sich vorstellen, wie diese Modelle aussehen. Ganze 40 Prozent wählen deswegen einfach Shorts, T-Shirt

oder sie bleiben gleich in Unterwäsche. Die restlichen zehn Prozent schlafen ganz einfach nackt.

Das ist natürlich auch verführerisch, jedoch schade, denn es gibt sie: coole Nachtwäsche für Männer!

Verschlafen Sie nicht den Trend Die Zeiten schrecklicher Baumwoll-Pyjamas mit peinlich gemustertem Oberteil, die aussehen, als hätte es Ihnen Omi im Dutzend billiger zur Einschulung geschenkt, sind zum Glück passé. Bitte lassen Sie im Fall einer Begegnung solche Exemplare ganz weit links liegen. Auch wenn diese hässlichen Schlabber-Schlafanzüge noch so bequem sind, nehmen Sie die rosarote Nostalgiebrille ab und stellen Sie sich der Realität: Sie sind alles andere als sexy! Entweder das olle Ding oder die Frau, entscheiden Sie sich! Retro im Schlafzimmer

Was Man(n) jetzt trägt, und das hätte selbst die Oma glücklich gemacht, das sind zum einen elegante Pyjamas. Bei Zimmerli und Novila finden Sie besonders edle Modelle aus Seide.

Hersteller wie Hanro, Jockey und Calida bieten ebenso bequeme, wie schicke Schlafanzüge an. Ob aus erlesener Seide oder kühlender Mako-Baumwolle, die luftigen Schlafanzüge kommen in legeren Schnitten und lassen Ihre Haut nachts atmen. Zusammen mit einem Morgenmantel oder Cardigan kann man sie durchaus auch abends zum Lesen am Kamin und morgens beim Frühstück tragen. Ein echter Klassiker sind karierte Anzüge und solche mit edlen Paisley-Mustern. Ebenso zeitlos, jedoch etwas sportlicher kommen Pyjamas mit Streifen. Dezente Farbkombinationen in Blau, Beige und Grau garantieren, dass Sie lange Spaß an Ihrer Nachtwäsche haben.

Traumhafte Fasern Achten Sie unbedingt auf atmungsaktive Naturmaterialien. Satin mag ebenso schön glänzen wie Seide, doch es ist eben Synthetik, und das lässt Sie extrem schnell ins Schwitzen kommen. Wenn Sie also nachts entspannt, aber schweißgebadet aufwachen, hatten Sich nicht zwangsläufig einen Alptraum. Schauen Sie einfach mal auf das Etikett Ihres Pyjamas. Die neuen Schlafanzüge

Wem der klassische Pyjama mit Knopfleiste zu altbacken ist, der greift zum moderneren Schlafanzug mit sportlichem Schnitt. Oberteile mit Raglanärmeln (das sind Ärmel mit schräg verlaufenden Nähten vom Halsloch bis in die Armbeuge) garantieren Bewegungsfreiheit. Die Hosen kommen lässig weit, gerne mit Zugband, was ein wenig an Jogginghosen erinnert. Kein Wunder, dass mancher Mann sie am liebsten den ganzen (Sonn-)Tag lang trägt. Vergessen Sie vor lauter Tragekomfort und Bequemlichkeit aber bitte nicht das gute Stück montags vor der Arbeit wieder gegen Ihren schicken Anzug zu wechseln.

Heiße Nächte an kalten Tagen Wird es Ihnen an manchen Tagen trotz Ihrer heißen Partnerin doch zu kalt im Bett, dann soll ein Pyjama aus kuschelweicher Angorawolle helfen. Zwar sind diese Modelle schön warm, doch so wirklich sexy kann man sie nun nicht nennen. In dem Fall kann man sich auch einfach eine dicke Decke mit Schurwolle zulegen. Kurz und Knapp

Gehören Sie zur Fraktion der Shorts- oder Unterwäsche tragendenden Herren? Fein, dann machen Sie doch Ihre Liebste glücklich und tauschen Sie das Ding nachts gegen stylishe Shorts aus zarter Seide ein. Nicht nur dass sie ihre Hände gar nicht mehr von Ihrem streichelzarten Hintern lassen kann, auch Sie selbst werden sich wie verwandelt fühlen. Ist Ihnen Seide dann doch zu aalglatt, dann tut es auch ein sportlich kariertes Modell. Hauptsache eine andere Shorts, als die, die Sie schon den ganzen Tag lang getragen haben. Naja, nicht ganz: Alberne Comic-Motive und neckische Sprüche haben ebenso Bettverbot wie der Oma-Pyjama.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty

shopping-portal