Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode >

Schuhe richtig einlaufen: Mit diesen Tipps vermeiden Sie schmerzende Füße

Schmerzen verhindern  

Tipps und Tricks: Wie Sie neue Schuhe richtig einlaufen

02.10.2020, 11:25 Uhr | dpa-tmn, sah, t-online, apa

Schuhe richtig einlaufen: Mit diesen Tipps vermeiden Sie schmerzende Füße. Neue Schuhe können Druckstellen verursachen: Spezielle Stretching-Sprays helfen dabei, neue Schuhe zu dehnen. (Quelle: Getty Images/Jatuporn Tansirimas)

Neue Schuhe können Druckstellen verursachen: Spezielle Stretching-Sprays helfen dabei, neue Schuhe zu dehnen. (Quelle: Jatuporn Tansirimas/Getty Images)

Spätestens nach ein paar Stunden drücken die neuen Schuhe: Besonders Frauen, die gerne High Heels tragen, kennen dieses Phänomen. Doch wie lässt sich das verhindern?

Um schmerzende Füße an einem Tag in neuen Schuhen zu vermeiden, sollten Sie sie gut einlaufen. Dabei helfe das Einsprühen der Schuhe mit einem Stretching-Spray, erläutert Stylingberaterin Dagmar Dobrofsky aus Berlin. Dadurch passt sich der Schuh eher der Fußform an. Einen ähnlichen Effekt hat feuchtes Papier, das über Nacht in die Schuhe gestopft wird.

Schuhe kurz, dafür oft tragen

Ein weiterer Tipp gegen schmerzende Füße: Tragen Sie Ihre Schuhe für ein paar Tage nur zehn Minuten am Stück zu Hause. Verlängern Sie den Zeitraum dann nach einiger Zeit um jeweils zehn Minuten. Wenn Sie die Schuhe schließlich eine Stunde am Stück ohne Schmerzen tragen können, war das Einlaufen erfolgreich.

Frau trägt Pumps und fasst sich an den Fuß. (Quelle: Christin Klose/dpa-tmn)Pumps: Das Einlaufen von hohen Schuhen kann besonders schmerzhaft sein. (Quelle: Christin Klose/dpa-tmn)

Schuhe richtig einlaufen

Einlaufen sollte man die Schuhe aber nicht nur in der Wohnung, sondern auch dort, wo sie später getragen werden. Dobrofsky erklärt: "Richtig eingelaufen sind die Schuhe, wenn man nicht mehr darüber nachdenkt, dass man sie trägt."

Nach einem Tag Probetragen wisse man meistens aber schon, wo der Schuh drückt. Hier am besten kleine Gelkissen ankleben. Auch bei einem dünnen Fußbett könnten diese Hilfen aus Fachhandel und Drogerie den Tragekomfort erhöhen.

Tipp: Bei geschlossenen Pumps hilft für den schnellen Effekt auch ein Föhn-Trick. Stülpen Sie sich dazu dicke Socken über die Füße und ziehen Sie die neuen Schuhe an. Anschließend Föhnen Sie einige Minuten lang ihre Schuhe von allen Seiten, bis diese warm werden. Nach diesem Vorgang sollte der Schuh geweitet sein und nicht mehr so stark drücken.

High Heels mit breiteren Absätzen sind grundsätzlich bequemer als Pfennigabsätze. Ein kleines Plateau erlaube außerdem eine entspanntere Fußhaltung, erläutert die Expertin.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode

shopping-portal