• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Deutschland
  • Nordsee-Urlaub: Das bietet die Ostfriesische Insel Norderney


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Das bietet die Ostfriesische Insel Norderney

Von t-online, az

Aktualisiert am 12.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Blick auf den Nordbadestrand Norderney
Blick auf den Nordbadestrand Norderney: Zu den vier Stränden der Insel gehören noch der Westbadestrand, die Weiße Düne und die Oase. (Quelle: MichaelUtech/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCum-Ex: Keine Ermittlungen gegen ScholzSymbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextEnBW will Gasumlage nutzenSymbolbild für einen TextKatzenberger zeigt Gesicht nach Beauty-OPSymbolbild für einen TextTrump-Anwalt Giuliani muss aussagenSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Waren Sie schon einmal auf Norderney? Die zweitgrößte Ostfriesische Insel bietet Kultur und städtisches Treiben im Westen, unberührte Natur im Osten und das Weltnaturerbe Wattenmeer.

Norderney ist eine der Ostfriesischen Inseln in der Nordsee. Sie ist die zweitgrößte Insel dieser Inselgruppe nach Borkum. 85 Prozent ihrer Fläche gehören zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer.


Das bietet die Ostfriesische Insel Norderney

Blick auf den Nordbadestrand Norderney
Einkaufsstraße von Norderney
+5

Einkaufsstraße von Norderney
Einkaufsstraße von Norderney: Die Stadt ist eine Einheitsgemeinde. Insgesamt 85 Prozent der Inselfläche gehören zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. (Quelle: Angerer/imago-images-bilder)

Im äußersten Westen befindet sich die gleichnamige Gemeinde, zu der die beiden Stadtteile Fischerhafen (Hafen und das angrenzende Gewerbegebiet) und Nordhelm, die ehemalige Kasernensiedlung, gehören. Der Rest der Insel ist kaum bewohnt oder bebaut und bietet Besuchern weitläufige Strände, Dünen und Salzwiesen.

Das Wetter auf Norderney

Auf der Insel herrscht typisches Seeklima, das vom Golfstrom beeinflusst ist. Das bedeutet, dass im Winter die Temperatur selten unter null Grad sinkt, das Wetter im Sommer aber mit etwa 17 Grad im Durchschnitt etwas kühler ist als auf dem benachbarten Festland.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
RTL-Moderatorin Lola Weippert: "Ich trage keinen BH"
1381223139


Strandkörbe im Sonnenlicht
Urlaub an der Nordsee: Auch auf Norderney gibt es natürlich die typischen Strandkörbe. (Quelle: Priller&Maug/imago-images-bilder)

Das Klima ist gemäßigt und sommerkühl. Bei geringen Temperaturschwankungen herrscht hohe Luftfeuchtigkeit. Besucher vom Festland erleben den Wind gerade im Frühjahr und Herbst als stark. Dies sind die Temperaturen im Durchschnitt:

Monat Mindesttemperatur (in Grad Celsius) Höchsttemperatur (in Grad Celsius)
Januar -0,2 3,2
Februar 0,0 3,6
März 1,9 6,1
April 4,5 9,4
Mai 8,7 14,1
Juni 12,1 17,0
Juli 14,1 18,8
August 14,5 19,4
September 12,3 17,0
Oktober 8,7 13,0
November 4,4 8,1
Dezember 1,3 4,8

So erreichen Sie Norderney

Mit der Bahn gelangt man zum Hafen Norddeich Mole der Stadt Norden. Von dort aus ist Norderney mit der Autofähre in etwa 55 Minuten zu erreichen. Mit dem Auto fahren Sie am besten über die A31 bis zur Abfahrt Emden-Nord und von dort über die B210 und die B72 bis Norddeich. Auf Norderney verkehren Linienbusse.

Nordseefähre Frisia 2 im Hafen von Norddeich Mole
Nordseefähre Frisia II im Hafen von Norddeich Mole: Die Fahrt vom Festland nach Norderney dauert eine knappe Stunde. (Quelle: Martin Wagner/imago-images-bilder)

Designhotel für extravagante Nächte

Meerblick, Designmöbel, Kaminlounge: Wer eine außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit sucht, wird im Konzepthotel "Inselloft" fündig. In vier historischen Kaufmannsvillen können Urlauber dort in Studio, Loft und Penthouse schlafen. Außerdem finden Veranstaltungen wie etwa Weinproben oder Wohnzimmerkonzerte statt.

Camping auf der Insel

Auf Norderney können sich Campingreisende zwischen vier Campingplätzen entscheiden, wo sie ihr Zelt auf- oder ihr Wohnmobil abstellen können: Eiland, Um Ost, Spilak und Tünnbak.

Milchbar mit Seeblick

Den angeblich besten Sonnenuntergang der Insel bekommt man in der "Milchbar" an der Strandpromenade zu sehen. Der schicke historische Pavillon mit Glasanbau und Terrasse bietet eine Panoramasicht auf die Nordsee. Früher gab es dort Molkereiprodukte, heute trinkt man Cocktails.

Milchbar auf Norderney
Milchbar auf Norderney: Lounge, Bar und Restaurant in einem – und der Szenetreff an der Strandpromenade. (Quelle: Jochen Tack/imago-images-bilder)

Das erste Nordseebad Deutschlands

Auf Norderney gibt es das älteste deutsche Nordseebad. Es wurde 1797 gegründet und 1800 eröffnet. Wegen der Nordseeluft und der Heilkraft des Meeres wollten immer mehr Menschen, oft auch Adlige und Prominente, die "Königin der Nordsee" besuchen.

Strandspaziergang am Nordstrand von Norderney
Strandspaziergang am Nordstrand von Norderney – auch im Winter ein Erlebnis. (Quelle: Priller&Maug/imago-images-bilder)

Prozente für Sparfüchse

Die "NorderneyCard" ist eine Gästekarte, mit der Sie einiges gratis oder zu Sonderkonditionen erhalten. Damit erhalten Sie etwa freien Zugang zu den Thalasso-Plattformen oder den Kurkonzerten.

Sportliche Freizeitaktivitäten

Für Aktive bietet die Insel verschiedene Sportarten an – auf dem Wasser und an Land. Wassersportler können (Wind-)surfen, Kajak fahren oder segeln. Reiten am Strand ist ein besonderes Erlebnis, ebenso wie Nordic-Walking oder eine Fahrradtour.

Mann fährt Kajak
Mann im Kajak: Auf Norderney gibt es einige Wassersportmöglichkeiten, etwa Kitesurfen, Stand-Up-Paddling oder Segeln. (Quelle: SolStock/getty-images-bilder)

Webcam: Inselfeeling von zu Hause aus

Wer Fernweh hat und sich vom heimischen Sofa aus ein wenig auf die ostfriesische Insel träumen möchte, kann auf der Homepage der Insel Norderney (siehe Link in den Quellenangaben) per Webcam den Nordstrand, den Kurplatz und den Wasserturm in Livebildern beobachten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen
BorkumNorderneyNordsee
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website