t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenReisenEuropa

Mallorca-Urlaub: An diesen Stränden ist FKK erlaubt


Freiheit im Urlaub
Das sind zehn abgelegene FKK-Strände auf Mallorca

Von t-online, ron

Aktualisiert am 14.07.2023Lesedauer: 3 Min.
Playa Son Real: Hier können Urlauber entspannen – auch ohne Badesachen.Vergrößern des BildesPlaya Son Real: Hier können Urlauber entspannen – auch ohne Badesachen. (Quelle: Fincallorca)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Eigentlich ist Nacktbaden auf der Baleareninsel verboten. Dennoch gibt es auf Mallorca einige Stellen, an denen Sie hüllenlos baden können.

Der Juli ist der Monat mit den mit Abstand kuriosesten Feiertagen. Nach dem Tag des Witzes (1. Juli), dem Tag des Bikinis (5. Juli) und dem Tag des Kusses (6. Juli) feiern wir am 14. Juli – das ist kein Witz – den Internationalen Tag der Nacktheit.

Er soll unter anderem 1976 als International Nude Day von US-amerikanischen Nudistenverbänden das erste Mal ausgerufen worden sein. Seitdem wird der Aktionstag jährlich begangen.

Allerdings sind in den meisten Urlaubsländern und -regionen nackte Tatsachen nicht gern gesehen. So auch auf Mallorca. Mehr noch: Auf der zu Spanien gehörenden Mittelmeerinsel ist FKK an öffentlichen Stränden grundsätzlich verboten.

Wer sich nicht daran hält, riskiert eine hohe Geldstrafe. Trotzdem gibt es auch auf Mallorca einige abgelegene Strände, an denen der naturismo, wie der spanische Name für FKK lautet, erlaubt ist. Der Finca-Vermittler Fincallorca hat zehn einsame FKK-Strände zusammengetragen.

Cala Egos

Im Westen Mallorcas liegt bei der Gemeinde Andratx ein kleines Stück Küste mit Kies- und Sandstrand. Die U-förmige Bucht Cala Egos punktet mit stiller Abgeschiedenheit vor schimmernd blauem Wasser. Da es keinen Schatten gibt, gehören Getränke und Kopfbedeckung ins Strandgepäck.

Cala Virgili

Ungestörte Stunden können FKK-Fans auch am Strand Cala Virgili verbringen. Die Bucht liegt im Osten Mallorcas nahe Manacor. Vom Ortsteil Calas de Mallorca aus sind es zwei Kilometer mit dem Auto plus eineinhalb Kilometer Spaziergang. Der Weg lohnt sich: Der kleine Meerabschnitt mit Sand und Kies bildet den optimalen Rückzugsort.

Cala Pilota

Für die Aussicht auf das Meer und die umrahmenden grünen Felszungen lohnt sich der drei Kilometer lange Weg zum Strand Cala Pilota. Nacktbader schätzen den seichten Einstieg ins Meer. Ausgangspunkt für den Spaziergang zu diesem ruhigen Fleckchen ist auch hier die Küstenstraße Calas de Mallorca in östlicher Richtung.

Cala Bota

Zum Strand Cala Bota gelangen FKK-Fans nach einer kleinen Wanderung. Startpunkt ist der Ort Calas de Mallorca. Schon unterwegs hat man einen guten Blick auf die traumhafte Bucht. Reisende, die ihre Hüllen fallen lassen wollen, kommen gern zu diesem versteckten Strand. Denn hierher verirren sich kaum Touristen.

Cala Brafi

Wer einen Strand ganz für sich allein sucht, macht sich auf eine abenteuerliche Wanderung zum Strand Cala Brafi. Über holprige Pfade erreichen FKK-Begeisterte den Strandabschnitt, der als einzigen Nachbarn ein kleines Steinhäuschen hat. Umgeben von unberührter Landschaft und lediglich Einheimischen bekannt, bietet das kleine Fleckchen einen schönen Sandstrand.

Cala Font Celada

Der einsame Strand Cala Font Celada ist den vier Kilometer langen Wanderweg wert. Aber: Schatten gibt es hier kaum, deshalb unbedingt eine Kopfbedeckung mitbringen. Wenn es zu heiß wird, kann man auch ins Meer springen. Denn dank der Nähe zu Süßwasserquellen ist das Wasser in dieser Bucht etwas kühler.

Coll de Baix

Im Norden Mallorcas, nahe Alcúdia, wartet eine filmreife Kulisse aus Klippen und Mittelmeer auf Naturliebhaber. Den Sprung ins Meer muss man sich aber erst mit einer 45-minütigen Wanderung verdienen. Auf dem einsamen und unberührten Strandabschnitt kann man sich danach von der Anstrengung gut erholen.

Son Real

Zwischen zwei Wildbächen inmitten eines Naturschutzgebietes liegt der abgelegene Son Real. Der zwei Kilometer lange Sandstrand bietet genug Platz, um sich ausgiebig zu entspannen. Hier kommen Reisende zur Ruhe – auch ohne Badeklamotten. Angrenzende Dünen und eine nahegelegene Insel laden nach dem Sonnenbad zu einem Spaziergang durch die Naturlandschaft ein.

Cala Marmols

Loading...
Loading...
Loading...

Ausschließlich mit dem Boot oder nach einer fünf Kilometer langen Wanderung erreichen FKK-Liebhaber den Strand Cala Marmols. Bereits der Weg dorthin ist dank der idyllischen Landschaft ein Erlebnis. Die abgeschottete Bucht mit türkisfarbenem Wasser liegt umgeben von 20 Meter hohen Felswänden. Das trägt zur Privatsphäre des Ortes bei.

Es Caragol

FKK-Freunde unternehmen auch gerne einen Ausflug zum Strand Es Caragol. Der ist nur zu Fuß durch eine eineinhalb Kilometer lange Wanderung zu erreichen. Dort angekommen, relaxen Nacktbader im feinen Sand inmitten unberührter Natur, begrenzt von Felszungen.

Verwendete Quellen
  • Fincallorca: "FKK auf Mallorca" (Pressemitteilung)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website