• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Europa
  • Ă–sterreich
  • Tirol: Hier stehen die Berge in Flammen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild für einen TextSchüsse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild für einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild für einen TextGeorg Kofler bestätigt seine neue LiebeSymbolbild für einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild für einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild für einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ÄgyptenSymbolbild für einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild für einen TextTödlicher Badeunfall in KölnSymbolbild für einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild für einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustürSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild für einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Tirol: Hier stehen die Berge in Flammen

srt, Rudi Stallein, srt

10.05.2012Lesedauer: 3 Min.
Spektakel: Sonnwendfeuer auf der Zugspitze
Spektakel: Sonnwendfeuer auf der Zugspitze (Quelle: Hansmann PR/SRT-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Lodernde Johannifeuer und kunstvolle Feuerbilder zum Herz-Jesu-Fest bieten im Juni flammende Schauspiele in den Tiroler Alpen. Sehen Sie die faszinierenden Flammenbilder auch in unserer Foto-Show.

200 Meter hohe Feuer-Kunstwerke

Der Anblick ist wahrhaftig grandios. Mit Einbruch der Dämmerung entstehen auf der Zugspitze und in den schroffen Felswänden von Grubigstein, Sonnenspitze und Marienberg aus 8000 Feuern imposante Bilder. Tausende von Zuschauern genießen das Spektakel, wenn die bis zu 200 Meter hohen Feuer-Kunstwerke um 22 Uhr entzündet werden. Dieses Jahr brennen die Sonnwendfeuer in der Tiroler Zugspitzregion am 23. Juni. Durch die besondere Lage des fast geschlossenen Tals, zu dem unter anderen die Orte Lermoos, Berwang, Bichlbach und Heiterwang gehören, entsteht eine unvergleichliche 360-Grad-Panoramashow. Schon Wochen vorher laufen dafür die Vorbereitungen, denn für jeden Feuerpunkt muss ein schwerer, mit Sägemehl und Rapsöl gefüllter Sack auf die Berge gebracht und in luftiger Höhe in den Felsen verankert werden.

Feuer zur Sommersonnenwende

Aber auch in anderen Orten brennen zur Sommersonnenwende die Gipfel. Beispielsweise in Saalfelden und Leogang im Salzburger Land, wo am Abend des 23. Juni unzählige Feuer die Bergketten des Steinernen Meeres und der Leoganger Steinberge erleuchten und zusätzlich ein Feuerwerk den Nachthimmel erhellt. Auch auf den Gipfel der Kitzbühler Alpen um St. Johann in Tirol, Oberndorf, Kirchdorf und Erpfendorf begleiten lodernde Feuer die Feiern zur kürzesten Nacht des Jahres. Am Harschbichl sieht man bei gutem Wetter hunderte von Feuern auf den Spitzen des Wilden Kaisers, des Kalksteins sowie auf den Loferer und Leoganger Steinbergen und am Kitzbüheler Horn. Eine besondere Panoramasicht genießt man von der Hohen Salve, die als einer der schönsten Aussichtsberge des Landes gilt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptstädte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Präsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Feuerspektakel entspringen altem Brauch

Die Feuerspektakel gehen auf einen uralten Brauch im Alpenraum zurück, der bis ins 14. Jahrhundert zurück reicht: Die Feuer symbolisieren die Sonne, die böse Dämonen vertreiben soll. Ganz anderen Ursprungs sind die Herz-Jesu-Feuer, die ebenfalls jeden Sommer Scharen von Schaulustigen in die Berge locken. Als 1796 französische Truppen unter Napoleon I. das Land Tirol bedrohten, erbaten die Landständen den göttlichen Beistand des "Heiligsten Herzen Jesu". Aus Dankbarkeit über die Befreiung gelobten sie, alljährlich das Herz-Jesu-Fest zu feiern. Als Zeichen des Bündnisses aller Tiroler entzündeten sie damals Feuer in Form religiöser Motive auf den Bergrücken. Bis heute wird in vielen Regionen der alte Brauch gepflegt.

Feuerfiguren im Tannheimer Tal

So leuchten beispielsweise auf den Bergrücken des Tannheimer Tals aus Sägemehlsäckchen angeordnete Lichterketten in Form eines lodernden Kreuzes, eines flammenden Herzens, einer Taube oder betender Hände. Das Schauspiel beginnt bei Einbruch der Dämmerung, nach etwa zwei Stunden erlöschen die Feuer. Am 16. Juni leuchten die Berge um Nesselwängle und Haldensee, in der folgenden Nacht werden die Kunstwerke an den Bergwänden um Jungholz, Schattwald, Zöblen, Tannheim und Grän abgebrannt. Auch in Südtirol funkeln am Herz-Jesu-Sonntag viele Bergspitzen im Licht riesiger Herzen und Kreuze. Besonders beeindruckend ist das Spektakel hoch über Schenna. Trittsichere Gäste können dort am Nachmittag mit den Einheimischen aufsteigen und dem alten Ritual aus nächster Nähe beiwohnen. Die Feierlichkeiten beginnen hier bereits am Samstagabend auf dem Dorfplatz mit einem Fackeltanz und überlieferten Liedern. Am Sonntagmorgen zieht eine kleine Prozession durch den Ort, bevor am Abend die Gipfel leuchten.

Weitere Informationen:

Bitte beachten: Die Feuer werden nur bei entsprechender Witterung entzĂĽndet.

Tiroler Zugspitze Arena, Am Rettensee 1, A-6632 Ehrwald, Tel. 0043/5673/20000, www.zugspitzarena.com;

Saalfelden-Leogang Touristik, Bahnhofstr. 10, A-5670 Saalfelden, Tel. 0043/6582/70660, www.saalfelden-leogang.at;

KitzbĂĽheler Alpen, Poststr. 2, A-6380 St. Johann in Tirol, Tel. 0043/5352/63335-0, www.kitzalps.cc;

Tourismusverband Tannheimer Tal, Oberhöfen 110, A-6675 Tannheim, Tel. 0043/5676/62200, www.tannheimertal.com;

Tourismusverein Schenna, Erzherzog Johann Platz 1/D, I-39017 Schenna, Tel. 0039/0473/945669, www.schenna.com

(Erstmals erschienen am 10.5.2012)

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
ZugspitzeĂ–sterreich
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website