Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

München in 48 Stunden

München in 48 Stunden

04.12.2013, 14:27 Uhr | Benedikt Sauer, wanted.de

München in 48 Stunden. Der Guide für zwei perfekte Tage in München. (Quelle: imago images/chromorange)

Der Guide für zwei perfekte Tage in München. (Quelle: chromorange/imago images)

Ein erholsamer Kurztrip in die lebenswerteste Stadt Deutschlands ist immer eine prima Idee. Tun Sie sich mal wieder etwas Gutes. Um die Planung brauchen Sie sich nicht zu kümmern, denn wir haben schon alles für Sie vorbereitet. Hier ist unser Guide für zwei perfekte Tage in München.

Foto-Serie mit 18 Bildern

Der Tag beginnt ganz traditionell mit einem zünftigen Weißwurst-Frühstück im "Weisses Bräuhaus" im Tal 7, ein Ort der Begegnung in gemütlicher Atmosphäre auf Alt-Münchner Boden. Neben authentisch-bayerischen Gerichten werden hier auch beste Weißbierspezialitäten der Familienbrauerei Schneider serviert. Allzu viel sollten Sie sich davon jedoch nicht gönnen, schließlich haben Sie heute noch so einiges vor.

Gut gestärkt und nur einen Steinwurf weit entfernt, zeigt sich München von seiner prachtvollen Seite: Auf dem Marienplatz zieht das Neue Rathaus im neugotischen Stil die meisten Blicke auf sich. Direkt hinter dem Marienplatz steht die Peterskirche, deren Turm die Münchner schlicht "Alter Peter" nennen. Wenn Sie die rund 300 Stufen bis zur Spitze meistern, bekommen Sie den wohl besten Ausblick über die Altstadt geboten. Auch die Frauenkirche, das Wahrzeichen der Stadt, ist gut zu sehen. >>

12 Uhr - Auf kulinarischer Reise

Frischen Appetit holen Sie sich im Delikatessenhaus "Dallmayr", das Ihnen ein lukullisches Komplettprogramm bietet, wie es selten zu erleben ist. Im hauseigenen Spitzenrestaurant schmeichelt auf Wunsch Sternekoch Diethard Urbansky Ihrem Gaumen. Alternativ machen Sie einen Abstecher zum Viktualienmarkt, wo frische Waren aus aller Welt und regionale Schmankerl feilgeboten werden.

15 Uhr – Luxuriöses Shopping

Vom Karlsplatz aus zieht sich bis hin zum Marienplatz eine der größten Fußgängerzonen Europas in die Länge, vorbei an unzähligen Geschäften. Die edelsten Adressen finden Sie entlang der Maximilianstraße. Vom Nationaltheater beginnend, werden Ihnen gut 1200 Meter Luxusmarken und Prachtbauten geboten. Ein gut gefülltes Bankkonto vorausgesetzt, können Sie hier in einen Shoppingrausch erster Klasse verfallen.

20 Uhr – Hotspot der Münchner Schickeria Was braucht der Mann am Abend auf dem Tisch? Richtig: ein saftiges Steak! Die fleischige Offenbarung gibt's im "Brenner Grill" an der Maximilianstraße. Hier trifft sich Münchens High Society nach dem Shoppen, um ihren Luxus schauzulaufen und nebenbei den Hunger zu stillen. Sehen und gesehen werden heißt die Devise. Auch wenn dabei das Essen schnell zur Nebensache wird: Es ist köstlich! Dass in München besonders viele Single-Frauen leben, ist womöglich nur ein Gerücht. Aber Sie sollten sich in einer edlen Bar lieber Ihr eigenes Urteil bilden. Die wohl besten Cocktails der Stadt gibt's in der "Goldenen Bar" im Haus der Kunst. Wer es lieber auf der Tanzfläche probieren möchte, schlendert in den Kult-Club "P1" direkt nebenan, wo die Schönen und Reichen im Takt zur Musik die Champagner-Korken knallen lassen. Tag 2 – Frühstück am Viktualienmarkt Ihren ersten Hunger des Tages stillen Sie am besten im "Café Frischhut" am Viktualienmarkt. Die Münchner nennen das Café einfach nur "Schmalznudel", weil das Hefegebäck hier schlichtweg am besten schmeckt. 10 Uhr – Kultur, Fußball oder Autos?

Ihren Kultur-Hunger stillen Sie in einem der zahlreichen Museen. Zur Auswahl steht etwa das Deutsche Museum, das mit seinen 73.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche schon seine Zeit braucht. Die Alte und Neue Pinakothek sowie die Pinakothek der Moderne fallen etwas kleiner aus, sind aber mindestens genauso eindrucksvoll. Als Fußballfan treibt es Sie nach Norden in die Allianz Arena zur Stadiontour, um tief in den Katakomben einen prüfenden Blick in die Mannschaftskabinen zu werfen. Lieben Sie hingegen Autos, sollten sich das Ensemble aus BMW Welt, Werk und Museum am Olympiapark nicht entgehen lassen.

14 Uhr – "In München steht ein Hofbräuhaus, ..."

Was wäre ein Besuch in München ohne eine Maß (oder auch zwei) im Hofbräuhaus am Platzl? Der traditionsreiche Bierpalast wurde mehrfach kopiert, aber das Original finden Sie nur hier. In der historischen Schwemme, wo früher das Hofbräuhausbier gebraut wurde, stehen die Tische mitunter schon seit 1897 an Ort und Stelle.

16 Uhr – Zeit für etwas Entspannung München bietet auch viele Gelegenheiten zur Erholung, allen voran der weitläufige Englische Garten, der zu jeder Jahreszeit einen Spaziergang wert ist. Oder Sie gönnen sich eine besondere Zigarre bei einem Glas Whiskey oder Rum in stilvoller Atmosphäre in der Zigarrenlounge "Y Julieta" in der Brienner Straße. 20 Uhr – Den Abend ausklingen lassen

Lust auf ein weiteres kulinarisches Erlebnis? Dann ab ins "Tantris", dessen erstklassige Küche vom Guide Michelin mit zwei Sternen ausgezeichnet wurde. Sind Sie eher in Partystimmung, bietet das "Heart" in der alten Börse am Lenchbachplatz den besten Start ins Nachtleben – ein schickes Restaurant mit angrenzender Pick-up-Bar. Danach geht's in Richtung Gärtnerplatz, dem Mittelpunkt des Szeneviertels Glockenbach, wo Sie die letzten Stunden Ihres München-Trips in den unzähligen kleinen Kneipen und Bars gebührend feiern können.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal