• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Die Hotels von Prominenten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMasern-Impfung bleibt für Kinder PflichtSymbolbild für ein VideoKaltfront bringt kräftige GewitterSymbolbild für einen Text"Tatort"-Schauspieler Klaus Barner ist totSymbolbild für einen TextBayern-Stars überraschen mit AussagenSymbolbild für einen TextVorsicht vor Mail der BundesregierungSymbolbild für einen TextSeehund verirrt sich auf BauernhofSymbolbild für einen TextPolizei verwarnt Cristiano RonaldoSymbolbild für einen TextWegen Dürre? Frachter rammt BrückeSymbolbild für einen TextNächstes DSDS-ComebackSymbolbild für einen TextBahn spottet über Michael WendlerSymbolbild für einen TextTodescrash mit Test-BMW – neue DetailsSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star heizt Liebesgerüchte anSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Hier übernachten Sie bei Berg und Hallervorden

SRT, aja

Aktualisiert am 23.09.2016Lesedauer: 4 Min.
sDörfle: Die Luxus-Chalets von Andrea Berg.
sDörfle: Die Luxus-Chalets von Andrea Berg. (Quelle: www.sdoerfle.info)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein besonders exklusives Erlebnis ist es, in einem Hotel zu übernachten, in dem bereits ein Idol aus der Welt der Reichen und Schönen eine Nacht verbracht hat. Da es für viele Prominente zum guten Ton gehört, , können Sie hier Ihren Idolen noch näher sein.

Eine der größten deutschen Schlagerikonen, Andrea Berg, hat es sich im Schwabenländle gemütlich gemacht. "sDörfle" nennt sie ihre kleine Siedlung aus Luxus-Chalets im rustikalen Stil. Dazu zählen 15 Privatunterkünfte und ein Wirtshaus, die inmitten von Wiesen und Weinbergen liegen. Kutschfahrten, Wellness-Behandlungen, Weinverkostungen, Reiten und weitere Freizeitangebote warten auf Urlauber. Die Preise beginnen bei 150 Euro pro Person und Nacht für das "Dorfhäusle" und reichen bis 420 Euro für "sBergchalet".

Bergs Refugium

Vor rund einem Jahr öffnete "sDörfle" bei Aspach für Besucher. Zuvor hatte der Schlagerstar selbst Hand angelegt: "Dieses Refugium hier im Dörfle hat auch für mich einen ganz besonderen Zauber. Ich habe zwei Jahre lang fast jeden Tag auf der Baustelle verbracht, habe Vorhänge genäht und die Inneneinrichtung gemacht," erzählte Andrea Berg der Münchner "Abendzeitung" (zu buchen über www.sdoerfle.info). >>


Promihotels

Übernachten wo Stars und Promis logieren, das ist einfacher als man denkt. Ein Beispiel ist das Mandalay.
Dabei handelt es sich um das ehemalige Refugium vom verstorbenen David Bowie. Die Villa befindet sich auf Mustique, die als einer der exklusivsten Inseln der Karibik gilt.
+21

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin führt Russland in die Falle
Russlands autokratisch regierender Präsident Wladimir Putin setzt seinen aggressiven Kurs unbeirrt fort.


Fans und Bon-Vivants können sich aber auch bei Dieter Hallervorden einmieten. Der Komiker, der sich im Alter zum seriösen Schauspieler gemausert hat, besitzt seit 1988 in der Bretagne eine Privatinsel mit einem neugotischen Schloss darauf: "Costaérès". Der Schlossherr nutzt die Insel als Sommerresidenz.

Wenn Hallervorden nicht da ist, kann man das Ganze auch mieten - für 12.000 Euro pro Woche. Immerhin: Das Schloss hat neun Zimmer, vier Kamine, einen Pool und einen kleinen Hafen. Wenn man also ein bisschen zusammenrückt, bringt man da schon eine Großfamilie unter (zu buchen über Vladi Private Islands, www.vladi-private-islands.de).

Die Insel von Jörg Pilawa

Reif für die Insel zeigte sich auch Jörg Pilawa. Er nennt ein idyllisches Eiland in der ostkanadischen Provinz Nova Scotia sein eigen. Ein unverbaubares Stück vom Paradies namens "Hunt Island". Das Haus auf dem Inselchen hat zwei Etagen mit einer offenen Galerie. >>

Auf 120 Quadratmetern finden sich drei Schlafzimmer, zwei Bäder, Wohnzimmer und offene Küche. Boot, Kajak, Surfbrett und Kanus stehen für Ausflüge zur Verfügung. Mietpreis: ab 194 Euro pro Tag für bis zu sechs Gäste. Die Mindestmietzeit beträgt allerdings fünf Tage. Dafür kann man die selben Räumlichkeiten nutzen wie der beliebte Quizmaster, der mit seiner Familie gerne auf der Insel Urlaub macht (www.vladi-private-islands.de oder www.huntisland.com).

Der Modezar Karl Lagerfeld macht sich im gesegneten Alter daran, ein Hotel zu kreieren. 2017 soll das erste "Karl-Lagerfeld-Hotel" in Macau eröffnen - mit 220 Zimmern, Spa und Fine-Dining-Restaurants. Mit der "Karl Lagerfeld Suite" im Schlosshotel Grunewald in Berlin hat er schon Hotelerfahrung gesammelt, nun will er gleich mehrere Hotels entwickeln. Und damit seinen Kollegen Armani, Bulgari und Versace nacheifern, die mittlerweile weltweit tätig sind. Denn Lagerfeld ist nicht der erste Modeschöpfer und schon gar nicht der erste Promi, der sich den Traum eines eigenen - oder gar mehrerer - Hotels erfüllt.

Das Traum-Hotel von Jessica Schwarz

Nicht bei allen Promis geht es so pompös zu wie bei den Designern. Im Gegenteil, mancher Schauspieler, der sich mit einem Hotel einen Lebenstraum verwirklicht hat, bietet Zimmer zu Preisen an, die sich auch Normalsterbliche leisten können. Schauspielerin Jessica Schwarz ("Das Parfum", "Buddenbrooks") etwa lädt schon ab 135 Euro im Doppelzimmer zum Träumen ein. "Die Träumerei" heißt das kleine Design-Hotel mit gerade mal fünf Zimmern und Café in Michelstadt im Odenwald.

Das leerstehende Haus aus dem Jahr 1623 haben Jessica Schwarz und ihre Schwester als Kinder immer vor Augen gehabt und sich dunkle Geheimnisse dazu ausgedacht. Ende 2006 hat die Schauspielerin das alte Gemäuer gekauft und restauriert. 2008 eröffnete das Mini-Hotel, wo vieles zum Träumen einlädt: Kinositze in der Malvensuite, ein Elfenbeinzimmer, eine güldene Wand im Goldspeicher. Im Café gibt es frisch gebackenen Kuchen und Snacks. >>

Und manchmal kann man hier auch Jessica Schwarz persönlich antreffen. Ihre Schwester Sandra aber ist immer da, sie leitet das Hotel (www.die-traeumerei.com).

Bowies ehemalige Villa

Zwei prominente Besitzer - und einer davon David Bowie: Die Villa "Mandalay" auf der Karibikinsel Mustique hat definitiv einen VIP-Faktor. Der verstorbene Musiker ließ dieses Hideaway von Stararchitekt Arne Hasselqvist im Jahr 1989 ganz im balinesischen Stil bauen und einrichten: Es ist von einem Pool im Stile eines Koi-Teichs und einem üppigen, dschungelartigen Garten umgeben, der von jedem Zimmer aus zugänglich ist. Meerblick natürlich inklusive.

Zu den weiteren Annehmlichkeiten zählen fünf Schlafzimmer mit Bädern, ein Büro, welches Bowie als Tonstudio nutzte, und ein Speise-Pavillon. Nun können Urlauber die "personifizierte Verrücktheit", wie er seine Villa einst nannte, buchen: Für 36.631 Euro pro Woche kümmern sich zehn Angestellte um das Wohl der Gäste. (Reservierung über die Mustique Company, mustique-island.com.) Vor einigen Jahren verkaufte Bowie die Insel an den britischen Dichter und Millionär Felix Dennis, der bereits 2014 verstarb.

Die Nachbarschaft ist übrigens nicht minder prominent: Auf Mustique, die zu den Grenadinen gehört, haben auch Mick Jagger, Bryan Adams und Tommy Hilfiger einige Anwesen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Andrea BergDieter HallervordenJörg Pilawa
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website