Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisen in der Corona-Krise >

Urlaub trotz Corona: Was Finca und Mietwagen auf Mallorca und Co. kosten

Mallorca, Menorca, Ibiza  

Was Finca und Mietwagen im Corona-Sommer kosten

07.07.2020, 13:32 Uhr | cch, t-online.de

Urlaub trotz Corona: Was Finca und Mietwagen auf Mallorca und Co. kosten. Mallorca: Für eine Nacht in einer Finca auf der beliebten Ferieninsel müssen Urlauber etwas mehr bezahlen als im vergangenen Jahr. (Quelle: Getty Images/Juergen Sack)

Mallorca: Für eine Nacht in einer Finca auf der beliebten Ferieninsel müssen Urlauber etwas mehr bezahlen als im vergangenen Jahr. (Quelle: Juergen Sack/Getty Images)

Die Deutschen können ihren Sommerurlaub doch noch auf den Baleareninseln verbringen. Allerdings hat das Coronavirus auch dort Folgen – die sich in den Preisen für Unterkunft und Mietauto widerspiegeln, wie eine Analyse zeigt.

Urlauber aus dem Schengen-Raum können wieder nach Mallorca und auf die anderen Baleareninseln reisen. Aber das Coronavirus hat auch dort Auswirkungen – die sich auch in den Preisen zeigen. So kostet eine Ferienunterkunft auf Mallorca, Ibiza und Menorca im Vergleich zu 2019 im Durchschnitt etwas mehr (je nach Insel sieben bis 17 Prozent). Für einen Mietwagen zahlen Urlauber dort 25 bis 40 Prozent mehr. Das haben die Ferienhaussuchmaschine holidu.de und das Vergleichsportal billiger-mietwagen.de ermittelt.

Übernachtungen in einer Finca auf Mallorca oder Ibiza sind teurer als 2019

Wer derzeit eine Ferienunterkunft auf Mallorca bucht und im Juli oder August anreist, zahlt demnach durchschnittlich 197 Euro pro Nacht. Günstiger wird es in der Nebensaison: Im September liegen die Kosten bei 142 Euro. Insgesamt sind die Preise für eine Unterkunft auf Mallorca im Vergleich zum vergangenen Jahr um etwa sieben Prozent gestiegen.

"Solch moderate Preiserhöhungen sind normal und nicht unbedingt auf Corona zurückzuführen", sagt Heike Müller von holidu.de. Dennoch hätten Vermieter diesen Sommer wegen häufigerer Reinigung und Desinfektion ihrer Immobilie durchaus höhere Ausgaben.

Auf Ibiza zahlen Urlauber durchschnittlich 275 Euro pro Nacht im August. Hier haben die Preise in der Hauptsaison um 17 Prozent angezogen. Auf Formentera kostet ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung sogar 300 Euro im Durchschnitt. Etwas günstiger ist Menorca mit 219 Euro pro Nacht – aber damit auch 10 Prozent teurer als im vergangenen Sommer.

So haben sich die Preise für einen Mietwagen verändert

Wer in seinem Urlaub auf den Balearen einen Mietwagen nutzen möchte, muss sich ebenfalls auf höhere Preise einstellen. Ein Mietwagen ab Airport Palma de Mallorca kostet im Schnitt 25,25 Euro pro Miettag, das sind 26 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2019. Ab Alcudia sind die Preise von durchschnittlich 26,26 Euro im Jahr 2019 auf knapp 33 Euro pro Miettag gestiegen (25 Prozent). Auf Ibiza liegt die Preissteigerung sogar bei knapp 40 Prozent; 30,24 Euro kostete ein Mietwagen im Sommer 2020 durchschnittlich pro Tag.

Auch auf Menorca müssen Reisende mit 28 Euro pro Miettag 25 Prozent mehr hinlegen als im Vorjahr. Lediglich auf Formentera sind die Preise mit 36,87 Euro fast unverändert. Die Analyse der rund 100.000 Mietwagen-Buchungen aus 2019 und 2020 von billiger-mietwagen.de ergab zudem, dass Kunden 2020 ihre Mietwagen länger nutzen als im vergangenen Jahr. Für Mallorca hat sich die durchschnittliche Dauer der Miete von 7,7 auf 10,4 Tage erhöht, auf Ibiza von 7,6 auf 9,9 Tage.

Dass die Preise der Mietwagen gestiegen sind, hat verschiedene Gründe. Zum einen hat sich die Zahl der Mietautos auf den Balearen verkleinert. "Die Mietwagenfirmen tauschen im Schnitt alle drei bis zwölf Monate die Fahrzeuge aus", erklärt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de. Dadurch konnten viele Vermieter ihre Flotten nach dem Lockdown schnell verkleinern. "Jetzt steht der erstarkenden Nachfrage ein deutlich kleineres Angebot gegenüber, wodurch sich höhere Mietpreise ergeben." Zudem müsse wegen der intensiveren Reinigung mehr Personal eingesetzt werden als vergangenes Jahr.

Noch sind einige Unterkünfte für den Sommer 2020 frei

Wer trotz der höheren Preise Lust auf einen Balearen-Urlaub bekommen hat, kann aus vielen freien Unterkünften wählen. Im August ist noch rund ein Drittel der Unterkünfte auf Mallorca frei. Zum Vergleich: Letztes Jahr waren Anfang Juli bereits so gut wie alle Fincas für die Hauptsaison ausgebucht. Aus noch mehr Angeboten können alle wählen, die noch im Juli oder erst im September verreisen wollen. Dann sind rund die Hälfte aller Unterkünfte auf der beliebten Insel noch buchbar.

Tipp: Wer auf direkte Strandnähe verzichten kann und eine Unterkunft abseits jeglichen Trubels mag, sollte sich nach einer Unterkunft in der Inselmitte Mallorcas umschauen. Dort ist der Durchschnittspreis für eine Unterkunft mit 194 Euro pro Nacht (im Juli) etwas günstiger. Und ein großes Grundstück mit einem schönen Panoramablick gibt es oftmals zur Finca dazu.

Die Ferienhauskosten wurden im Juli 2020 aus der Datenbank von holidu.de erhoben. Gesucht wurden die Preise und Verfügbarkeiten für Ferienhäuser und Ferienwohnungen für zwei bis fünf Personen in den Zeiträumen vom 11. bis 18. Juli, vom 1. bis 8. August (Hauptsaison) und vom 19. bis 26. September 2020 (Nebensaison). Ermittelt wurde der durchschnittliche Preis pro Nacht, wobei der Mittelwert über dem Median gebildet wurde, sodass statistische Ausreißer nicht berücksichtigt wurden. Die durchschnittlichen Preise für ein Mietauto basieren auf einer Analyse von rund 100.000 Buchungen auf billiger-mietwagen.de aus 2019 und 2020.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung holidu.de und billiger-mietwagen.de

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal