Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisen in der Corona-Krise >

Corona | Sommerurlaub 2021: So streng sind die Regeln in Österreich

Sommerurlaub geplant?  

Das sollten Sie im Österreich-Urlaub beachten

07.07.2021, 13:43 Uhr
Corona | Sommerurlaub 2021: So streng sind die Regeln in Österreich. Wiener Innenstadt: Mittlerweile wurden auch in Österreich viele Corona-Regeln gelockert.  (Quelle: imago images/photonews.at)

Wiener Innenstadt: Mittlerweile wurden auch in Österreich viele Corona-Regeln gelockert. (Quelle: photonews.at/imago images)

Auch, wenn Österreich weiterhin von der Corona-Pandemie betroffen ist, wurden mittlerweile viele Maßnahmen gelockert. Ganz ohne Vorgaben ist die Einreise allerdings noch nicht möglich.  

Seit dem 1. Juli hat auch Österreich seine Corona-Beschränkungen gelockert. Cafés und Restaurants haben wieder geöffnet und sogar Clubs und Bars dürfen aufmachen. Trotzdem gilt es beim Urlaub in unserem südlichen Nachbarland noch einiges zu beachten. Ein Überblick.

Was gilt aktuell für Österreich?

Mittlerweile gilt Österreich nicht mehr als Corona-Risikogebiet und auch eine Reisewarnung gibt es nicht mehr. Von deutscher Seite aus steht einem Urlaub damit nichts mehr im Wege. Wer nach Österreich reist, muss allerdings nachweisen, dass von ihm eine "geringe epidemiologische Gefahr" ausgeht. Gibt es dafür keinen Nachweis, benötigen Sie eine elektronische Registrierung vor der Einreise und ein Corona-Test muss spätestens 24 Stunden nach Einreise erfolgen. 

Als "Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr" gelten ein negativer Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden (Antigentest) oder 72 Stunden (PCR-Test) sein darf sowie ein Impf- oder Genesenennachweis. 

Wie können Sie einreisen?

Grundsätzlich ist eine Einreise ohne Probleme möglich. Es gibt Grenzkontrollen, die zu Zeitverzögerungen führen können. Auch die Durchreise ist ohne Zwischenstopp ohne Einschränkungen möglich, dann benötigen Sie auch keine Registrierung. Allerdings ist der Flugverkehr weiterhin eingeschränkt, während Bahnreisende weniger Probleme haben – sowohl die Deutsche Bahn als auch die Österreichischen Bundesbahnen verkehren laut Auswärtigem Amt wieder im Regelbetrieb. 

Welche Beschränkungen erwarten Sie in Österreich?

Nachdem auch Österreich einen harten Lockdown beschlossen hatte, gibt es mittlerweile viele Lockerungen. Gaststätten und Hotels dürfen wieder Gäste empfangen und auch Veranstaltungen sind unter bestimmten Auflagen wieder möglich. Voraussetzung sind häufig eine Testpflicht oder der notwendige Nachweis einer Impfung oder Genesung. Kontaktbeschränkungen gibt es seit dem 1. Juli nicht mehr, allerdings existieren noch bis zum 22. Juli Einschränkungen bei der Auslastung von Gaststätten und ähnlichen Einrichtungen. 

Wien: Wer nicht so gern wandert, den zieht es oft in die österreichische Hauptstadt.  (Quelle: imago images/Xinhua)Wien: Wer nicht so gern wandert, den zieht es oft in die österreichische Hauptstadt. (Quelle: Xinhua/imago images)

An öffentlichen Orten, im ÖPNV, in Geschäften sowie Museen gilt in geschlossenen Räumen eine Maskenpflicht. Grundsätzlich gilt in vielen Bereichen wie der Gastronomie, Freizeiteinrichtungen und Kulturbetrieben die sogenannte "3-G-Regel": Damit werden Personen definiert, von denen ein geringes epidemiologisches Risiko ausgeht: Geimpfte, Getestete oder Genesene. In der Gastronomie und vielen weiteren Freizeiteinrichtungen gilt zudem die Pflicht, Kontaktdaten zu hinterlegen. Regional gelten teilweise zusätzliche Maßnahmen. So gab es in Wien Verschärfungen. Die Testpflicht wurde dort auf Kinder ab sechs Jahren ausgeweitet und Selbsttests gelten nicht mehr als Nachweis.

Wie hoch ist die aktuelle Zahl der Infektionen?

Wie das österreichische Gesundheitsministerium mitteilt, gab es bisher in Österreich insgesamt (Stand: 7. Juli 2021) rund 650.000 bestätigte Coronavirus-Infektionen. Laut Johns Hopkins University gab es zudem bisher rund 10.700 Covid-Tote in unserem Nachbarland. In der vergangenen Woche wurden knapp 550 Neuinfektionen gemeldet, zum Höhepunkt der Pandemie in Österreich waren es Mitte November 2020 mehr als 50.000 Neuinfektionen.

In Österreich wurden bisher (Stand: 7. Juli 2021) fast fünf Millionen Menschen gegen das Coronavirus geimpft, was etwa 63 Prozent der bisher impfbaren Bevölkerung entspricht. Etwa 3,5 Millionen Menschen (knapp 44 Prozent der Impfbaren) sind bereits vollständig geimpft.  

Verwendete Quellen:
  • Offizielles Tourismus Portal Österreich
  • Gesundheitsministerium Österreich
  • Dashboard zur Corona-Schutzimpfung in Österreich
  • Johns Hopkins University
  • Auswärtiges Amt
  • Nachrichtenagenturen dpa, AFP
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: