Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisen in der Corona-Krise >

Neue Reiseregel: Urlaub in Alltours-Hotels künftig nur mit Corona-Impfung

Neue Reiseregel  

Urlaub in Alltours-Hotels künftig nur mit Corona-Impfung

20.02.2021, 12:31 Uhr | dpa

Neue Reiseregel: Urlaub in Alltours-Hotels künftig nur mit Corona-Impfung. Kanarische Insel: In den Allsun-Hotels sollen nur geimpfte Urlauber beherbergt werden. (Quelle: Getty Images/Elena-studio)

Kanarische Insel: In den Alltours-Hotels sollen nur geimpfte Urlauber beherbergt werden. (Quelle: Elena-studio/Getty Images)

Der deutsche Reiseveranstalter Alltours geht einen Sonderweg: In seiner eigenen Hotelkette sollen nur noch gegen Corona geimpfte Gäste aufgenommen werden.

Der Düsseldorfer Reiseveranstalter Alltours will vom Herbst an in seinen eigenen Urlaubshotels der Marke Allsun nur noch Gäste mit einer Corona-Impfung beherbergen.

Diese Regel solle voraussichtlich ab dem 31. Oktober gelten, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Der genaue Zeitpunkt hänge vom Verlauf der Impfungen ab. Alltours betreibt unter dem Namen Allsun 35 Hotels auf Mallorca, den Kanaren und in Griechenland.

Kritik und Boykottaufrufe der Kunden 

"Wir wollen allen Gästen höchstmögliche Sicherheit bieten, damit sie ihren Urlaub entspannt genießen können", sagte Alltours-Inhaber Willi Verhuven laut Mitteilung. Bei steigenden Impfquoten und sinkenden Inzidenzen in den Urlaubsgebieten stehe einem Urlaub nichts im Wege.

Bei den Kunden kommt die Ankündigung allerdings weniger gut an, wie Reaktionen im Netz jetzt zeigen. Einige kündigen an, künftig nicht mehr mit Alltours reisen zu wollen, andere üben direkte Kritik. So sei es beispielsweise ungerecht, auch Menschen zu benachteiligen, die etwa durch Allergien gar nicht die Möglichkeit haben, sich impfen zu lassen. 

Es gibt aber auch positive sowie neutrale Stimmen. So geben einige Nutzer zu bedenken, dass es bereits jetzt Impfpflichten beispielsweise für bestimmte Reiseziele und Krankheiten wie Gelbfieber gebe. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Twitter

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal