t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenReisenKreuzfahrten

Kreuzfahrt | Traum für Passagiere platzt: dreijährige Weltreise abgesagt


Dreijährige Weltreise mit dem Kreuzfahrtschiff abgesagt

Von t-online, sms

28.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Die MV Gemini wird drei Jahre auf Kreuzfahrt gehen.Vergrößern des BildesDie MV Gemini: Eigentlich sollte es mit diesem Schiff auf Weltreise gehen. Die Abkürzung MV steht übrigens für "Motorschiff" (engl.: "motor vessel"). (Quelle: Life at Sea Cruises)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Drei Jahre auf Weltreise an Bord eines Kreuzfahrtschiffes: Dieser Traum ist jetzt geplatzt. Die geplante Kreuzfahrt wurde zunächst verschoben und jetzt ganz abgesagt.

Das Kreuzfahrtunternehmen Life at Sea Cruises wollte sein Luxusschiff MV Gemini eigentlich auf eine dreijährige Weltreise schicken. Es sollte 382 Häfen in aller Welt anlaufen und 140 Länder auf allen sieben Kontinenten besuchen. Doch jetzt ist das Projekt gescheitert. Medienberichten zufolge gibt es kein geeignetes Schiff für die Kreuzfahrt, zahlreiche Passagiere stehen vor dem Nichts.

Kreuzfahrt-Weltreise sollte bereits am 1. November beginnen

Ursprünglich sollte die Reise bereits am 1. November in Istanbul beginnen. Viele der Weltreisenden hatten zuvor ihre Häuser oder Wohnungen verkauft oder vermietet, ihr Hab und Gut verkauft oder eingelagert. Schließlich wurde die Reise zunächst immer wieder verschoben, jetzt wurde auch der zuletzt genannte Starttermin, der 30. November, von Amsterdam aus abgesagt. Der Grund: Es gibt kein passendes Schiff.

Das ursprünglich vorgesehene Schiff, die MV Gemini, wurde bereits vor einigen Monaten für seeuntauglich und zu klein befunden. Der Kreuzfahrtanbieter versuchte daraufhin, die ehemalige Aida Aura für die Reise zu gewinnen. Das Schiff sollte als MV Lara in See stechen. Nach Wochen der Unsicherheit hat jedoch Mitte November ein anderes Unternehmen die Aida Aura gekauft, wie CNN berichtet.

Passagiere stehen vor dem Nichts

Die Touristen sind wütend, enttäuscht und teilweise auch verzweifelt. Sie hatten sich auf berühmte Sehenswürdigkeiten wie die Christusstatue in Rio de Janeiro, das Taj Mahal in Indien, Chichén Itzá in Mexiko, die Pyramiden von Gizeh, Machu Picchu und die Chinesische Mauer gefreut. Ausflüge zu 103 tropischen Inseln waren geplant. Jetzt sitzen viele von ihnen in Istanbul oder Amsterdam fest, die Reise wird nicht starten und in der Heimat haben sie ihre Zelte längst abgebrochen.

Life at Sea Cruises hat nun angekündigt, die Tickets für die Kreuzfahrt zu erstatten und Unterkunftskosten bis zum 1. Dezember in Istanbul zu übernehmen. Die Ticketpreise lagen jedoch bei mindestens 38.500 US-Dollar (rund 36.000 Euro) pro Person und Reisejahr, weswegen viele der Reisenden all ihr Hab und Gut im Vorfeld verkauft hatten, um die Weltreise unternehmen zu können.

Verwendete Quellen
  • lifeatseacruises.com: "Pricing by Stateroom"
  • edition.cnn.com: "The three-year cruise is canceled"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website