Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenReisenKreuzfahrten

Ist eine Preisminderung bei einer Kreuzfahrt-Routenänderung zulässig?


Ist eine Preisminderung bei einer Routenänderung zulässig?

dpa/tmn

01.09.2015Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Es ist ärgerlich, wenn sich plötzlich die Reiseroute ändert.
Es ist ärgerlich, wenn sich plötzlich die Reiseroute ändert. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextLidl bringt neue Marke an den StartSymbolbild für einen Text"Police Academy"-Star ist totSymbolbild für einen TextPolizei warnt vor perfider Betrugsmasche
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Was passiert, wenn sich die Route der lange geplanten Kreuzfahrt plötzlich ändert? Immer wieder ärgern sich Passagiere über diese Vorgehensweise. Das Amtsgericht München stellte dies nun klar.

Die Routenänderung bei einer Kreuzfahrt kann eine Preisminderung rechtfertigen. Das ist dann der Fall, wenn sich der Gesamtcharakter der Reise ändert, stellt das Amtsgericht München klar (Az.: 275 C 27977/14).

Bulgarien statt Ukraine

In dem verhandelten Fall hatte ein Kläger eine Kreuzfahrt im Schwarzen Meer gebucht. Der Reiseveranstalter strich jedoch die Häfen Odessa und Jalta und wich auf Burgas in Bulgarien, Volos in Griechenland und das türkische Izmir aus. Das Unternehmen teilte dem Kläger mit, er könne nicht kostenlos stornieren oder umbuchen. Daraufhin bezahlte der Mann die Reise.

Eine Stunde vor Abreise in Instanbul strich der Veranstalter dann jedoch auch die Fahrt ins Schwarze Meer und die Durchfahrt durch die Dardanellen - wegen schlechten Wetters. Stattdessen wurden Marmaris und Dubrovnik angesteuert. Der Kläger verlangte daraufhin eine Minderung des Reisepreises in Höhe von 30 Prozent.

Reise hatte anderen Charakter

Das Amtsgericht gab ihm Recht: Die Fahrt durch das östliche Mittelmeer entsprach nicht der ursprünglich gebuchten Reise durch das Schwarze Meer und habe deshalb einen anderen Charakter. Daher sei die Reise insgesamt mangelhaft gewesen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Testpflicht bei Tui-Kreuzfahrten wird aufgehoben
BulgarienKreuzfahrtReiseveranstalterUkraine
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website