t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenAktuelles

"Dubai World Central": Billigflieger weiht Dubais Mega-Airport ein


Billigflieger weiht Dubais Mega-Airport ein

Von ap
29.10.2013Lesedauer: 2 Min.
Wizz Air landete die erste Passagiermaschine auf dem neuen FlughafenVergrößern des BildesWizz Air landete die erste Passagiermaschine auf dem neuen Flughafen (Quelle: dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Ausgerechnet ein Billigflieger bringt die ersten Passagiere auf einen Flughafen, der künftig der größte der Welt sein soll. 100 Fluggäste landeten mit der Wizz-Air-Maschine aus Budapest am neuen Dubaier Flughafen Al Maktoum International und weihten somit das neue Passagier-Terminal ein. Nach den Plänen des Emirates soll der Flughafen bis 2025 das wichtigste Drehkreuz und der größte Flughafen der Welt werden. Sehen Sie einige Eindrücke des Airports in unserer Foto-Show.

Mehr als 160 Millionen Passagiere sollen bis dahin jährlich abgefertigt werden können. Zum Vergleich: Der bislang größte Flughafen der Welt, Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport, fertigte 2012 95 Millionen Passagiere ab.

Betrieb noch schleppend

Doch die Einweihung mit einer Wizz-Air-Maschine zeigt auch, wie schleppend sich der Betrieb am Flughafen noch gestaltet. Außer dem osteuropäischen Billigflieger haben sich bislang gerade einmal zwei Airlines eingefunden, die den neuen Airport regelmäßig im Linienverkehr bedienen. Die Lowcost-Airline Jazeera Airways fliegt zwei Mal pro Woche nach Kuwait, Gulf Air ab dem 8. Dezember täglich nach Bahrein. Auch Condor fliegt ab dem 21. November von Frankfurt und Düsseldorf jeweils donnerstags. Die Condor-Verbindungen sind nach Auskunft einer Sprecherin allerdings Vollcharter. Das bedeutet, dass Kunden sie nicht selbst buchen können. Die Maschinen sind komplett für Aida-Passagiere reserviert und fliegen nur bis zum 13. März.

Paul Griffith, Geschäftsführer des neuen Flughafens, zeigte sich bei der Einweihung des Passagier-Terminals jedoch optimistisch, dass in den nächsten Monaten weitere Fluglinien folgen werden. Er verweist auf die 36 Frachtunternehmen, die den Flughafen bereits bedienen. Für Frachtflüge ist Al Maktoum International bereits seit 2010 geöffnet.

Noch Probleme und Verzögerungen

Für den Bau des neuen Flughafens sind mehr als 32 Milliarden US-Dollar (rund 23 Milliarden Euro) eingeplant. Wenn er fertig ist, soll er fünf Startbahnen haben und 160 Millionen Passagiere im Jahr abfertigen können. Rund 63 Prozent von ihnen werden auf der Durchreise sein, wie Griffiths sagte. Allerdings sind auf dem ambitionierten Weg noch einige Hürden zu überwinden. Neben den bislang wenigen teilnehmenden Airlines werden noch keine Verbindungsflüge für Transitpassagiere angeboten. Und es gibt weitere Probleme: Der Bau des riesigen Terminals ist hinter dem Zeitplan zurück. Doch die Ambitionen bleiben hoch: Der Code für Dubais neuen internationalen Flughafen Al Maktoum lautet "DWC" - "Dubai World Central".

Luftverkehr macht 28 Prozent von Dubais Bruttoinlandsprodukt aus, rund 22 Milliarden US-Dollar im Jahr. Viele der derzeitigen Einkünfte stammen von Dubais Internationalem Flughafen. Dieser ist der viertgrößte der Welt und liegt 50 Kilmoeter nördlich vom Neubau Al Maktoum. Rund 57 Millionen Passagiere pro Jahr werden abgefertigt. Den Prognosen zufolge soll er seine volle Auslastung von 90 Millionen Passagieren 2020 erreicht haben. Es gebe keine Pläne, den Dubai International Airport zu schließen, sagte Griffiths. Die Entscheidung richte sich letztlich an den Kapazitäten des Luftraums aus.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website