Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps >

Top Ten. Die spektakulärsten Weihnachtsbäume der Welt

...

Von Berlin bis Rio de Janeiro  

Die spektakulärsten Weihnachtsbäume der Welt

19.12.2017, 13:23 Uhr | Brigitte von Imhof/srt; msc, t-online.de

Top Ten. Die spektakulärsten Weihnachtsbäume der Welt. Der XXL-Weihnachtsbaum in Dortmund: Ein 200 Kilogramm schwerer Engel thront auf der Spitze. (Quelle: SRT-Archivbild)

Der XXL-Weihnachtsbaum in Dortmund: Ein 200 Kilogramm schwerer Engel thront auf der Spitze. (Quelle: SRT-Archivbild)

Jeder Weihnachtsbaum verzaubert Menschen und wärmt Herzen. Diese Prachtstücke verstehen sich auf eine besondere Inszenierung.

10. Berlin: Der Schönheitskönig

Erster Schneefall im Winter 2017/2018 in Berlin verzaubert den beleuchteten Weihnachtsbaum am Brandenburger Tor. (Quelle: imago/Marius Schwarz)Erster Schneefall im Winter 2017/2018 in Berlin verzaubert den beleuchteten Weihnachtsbaum am Brandenburger Tor. (Quelle: Marius Schwarz/imago)

Direkt vor dem Brandenburger Tor, am Pariser Platz, funkelt der vielleicht schönste öffentliche Weihnachtsbaum Deutschlands. Die riesige Tanne war seit der deutschen Wiedervereinigung ein Geschenk von Berlins norwegischer Partnerstadt Drøbak – bis den Norwegern der Transport 2014 zu teuer wurde. Der Baum 2017 kommt aus Thüringen und erstrahlt dieses Jahr im Lichtermeer aus 30.000 Lämpchen, geschmückt von rund 1000 Christbaumkugeln und gekrönt von einem ebenfalls leuchtenden Stern an seiner Spitze.

9. Rio de Janeiro: Der Schwimmende

Der schwimmende Weihnachtsbaum von Rio de Janeiro. (Quelle: Leandro Neumann Ciuffo/srt)Der schwimmende Weihnachtsbaum von Rio de Janeiro. (Quelle: Leandro Neumann Ciuffo/srt)

Zu Beginn der Adventszeit hat der laut Guinness Buch der Rekorde größte schwimmende Weihnachtsbaum der Welt seinen Glanzauftritt. Die 542 Tonnen schwere und 85 Meter hohe Stahlkonstruktion wird dann jede Nacht von 3,3 Millionen Glühlampen von wechselnden Lichtmotiven erleuchtet. Die Eröffnung wird immer als pyrotechnisches Musik-Spektakel inszeniert.

8. Zürich: Der Singende

Der Weihnachtsbaum in Zürich kann sogar singen. (Quelle: SRT-Archivbild)Leuchten können die meisten Weihnachtsbäume. Aber singen? Dieses Kunststück bringt der Singing Christmas Tree von Zürich zustande. Ein im Baum platzierter Chor bringt diesen "zum Klingen". (Quelle: SRT-Archivbild)

Funkeln, das können die meisten Weihnachtsbäume. Aber singen? Dieses Kunststück bringt nur der "Singing Christmas Tree" von Zürich zustande. Am Werdmühleplatz gibt es täglich Auftritte von Chören aus der ganzen Schweiz, rund 40 Chöre sind während der Adventszeit im Einsatz. Sie bringen den Baum zum Klingen und versetzen die Zuhörer in vorweihnachtliche Rührung. Der romantische Weihnachtsmarkt mit seinem nostalgischen Karussell tut sein Übriges. Die Tradition des singenden Weihnachtsbaums kommt ursprünglich aus Amerika und reicht ins Jahr 1952 zurück.

7. Paris: Der Überraschungskünstler

Kunterbunt geschmückt zeigt sich der Baum 2017 in den Galeries Lafayette in Paris. (Quelle: Reuters/Benoit Tessier)Kunterbunt geschmückt zeigt sich der Baum 2017 in den Galeries Lafayette in Paris. (Quelle: Benoit Tessier/Reuters)

Alle Jahre wieder ist der Weihnachtsbaum in den Galeries Lafayette Haussmann ein Publikumsmagnet. Und jedes Jahr überrascht er mit einem originellen Outfit. Mal war er ganz aus weißem Papier, mal stand er auf dem Kopf. 2017 dreht sich bei der Schaufensterdekoration alles um das Thema Jahrmarkt – und so besteht der riesige Tannenbaum aus bunten Stofftieren und Ballons. Er reicht bis unter die Kuppel der Galeries Lafayette.

6. Innsbruck: Der Kristallene

Der Swarovski-Weihnachtsbaum in Innsbruck mit einem etwas anderen Outfit. (Quelle: Christof Lackner/Innsbruck Tourismus)Der Swarovski-Weihnachtsbaum in Innsbruck mit einem etwas anderen Outfit. (Quelle: Christof Lackner/Innsbruck Tourismus)

Wenn das weltgrößte Kristallglas-Unternehmen, Swarovski, vor den Toren der Alpenstadt residiert, ist es nicht verwunderlich, dass den Christkindlmarkt auf dem Marktplatz am Inn ein Baum überstrahlt, der komplett aus Swarovski-Kristallen gefertigt ist. 14 Meter hoch ist der edle Kristallbaum, der den Familienweihnachtsmarkt im Stil eines Tiroler Dorfs mit Glanz und Glamour veredelt.

5. New York: Der Weltberühmte

Der weltberühmte New Yorker Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller Center. (Quelle: SRT-Archivbild)Der weltberühmte New Yorker Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller Center. (Quelle: SRT-Archivbild)

Das offizielle Christmas Tree Lighting, das der aktuelle Bürgermeister Bill de Blasio vornimmt, ist Startschuss zur Weihnachtszeit. Der bis zu 27 Meter hohe Baum, meist eine norwegische Fichte, ist mit rund 30.000 Lichtern und einem Stern mit 25.000 Kristallen (auch hier hat Swarovski seine Finger im Spiel) dekoriert – ein umwerfender Anblick vor dem weltberühmten Rockefeller Center. Wenn dann im Januar das Spektakel vorüber ist, die Deko entfernt und Äste abgeschnitten sind, wird der Baum traditionell an das amerikanische Springreiterteam geliefert, das den Stamm zu Sprunghürden verarbeitet.

4. Washington: Der Altehrwürdige

Der National Christmas Tree vor dem Weißen Haus in Washington D.C. (Quelle: SRT-Archivbild)Der National Christmas Tree vor dem Weißen Haus in Washington D.C. (Quelle: SRT-Archivbild)

Dieses Jahr wird einer 6,30 Meter hohen Balsam-Tanne aus dem US-Bundesstaat Wisconsin die Ehre zuteil, dem Weißen Haus in Washington als offizieller Weihnachtsbaum zu dienen. Präsident Donald Trump höchstpersönlich hat den National Christmas Tree am 30. November erleuchtet. Die Zeremonie, die auf das Jahr 1923 zurückgeht, ist landesweit ein Fernsehereignis. Der Pathway to Peace (Pfad zum Frieden), der zum prächtig leuchtenden Weihnachtsbaum führt, wird durch eine Vielzahl kleinerer Bäume markiert.

3. London: Der Wikinger

Der Christbaum am Trafalgar Square in London ist nicht der schönste, aber ein sehr traditioneller. (Quelle: Editor5807/ Wikipedia)Der Christbaum am Trafalgar Square in London ist nicht der schönste, aber ein sehr traditioneller. (Quelle: Editor5807/ Wikipedia)

Die Geschichte des Weihnachtsbaums am Trafalgar Square geht auf den Zweiten Weltkrieg zurück. Er ist eine Gabe der Norweger an die Briten, als Dankeschön für ihre Unterstützung im Krieg. Traditionell ist der Baum 50 bis 60 Jahre alt und 20 Meter hoch. Bis zum 6. Januar erleuchtet und erwärmt er die Herzen der coolen Londoner.

2. Alaska: Der Außerirdische

Der einsame geschmückte Weihnachtsbaum mitten in der arktischen Wildnis. (Quelle: imago/Zuma Press)Der einsame, geschmückte Weihnachtsbaum mitten in der arktischen Wildnis. (Quelle: Zuma Press/imago)

Er ist weder besonders schön, groß oder sonst irgendwie auffällig. Doch jeden, der im finsteren Alaska-Winter den Glenn Highway zwischen Anchorage und Palmer entlangfährt, übermannt die Rührung, wenn mitten in der Einsamkeit wie aus dem Nichts der beleuchtete Weihnachtsbaum auftaucht. Der einzige Baum weit und breit, der einzige auf der Welt, wie es scheint. Ein echter Herzenswärmer in der abweisend wirkenden arktischen Winterlandschaft, dem höchstens die tanzenden Polarlichter am Himmel Konkurrenz machen.

1. Dortmund: Der Riese

Der XXL-Weihnachtsbaum in Dortmund: Ein 200 Kilogramm schwerer Engel thront auf der Spitze. (Quelle: SRT-Archivbild)Der XXL-Weihnachtsbaum in Dortmund: Ein 200 Kilogramm schwerer Engel thront auf der Spitze. (Quelle: SRT-Archivbild)

Am Hansaplatz in Dortmund steht dieser Hingucker: 45 Meter hoch, 90 Tonnen schwer, zusammengebaut aus 1700 Rotfichten und dekoriert mit mehr als 48.000 Lichtern, Leuchtornamenten wie etwa einem Rentiergespann sowie einem 200 Kilo schweren Engel auf der Spitze. Vier Wochen dauern die Aufbauarbeiten des XXL-Weihnachtsbaums, bevor er am 27. November von Oberbürgermeister Ullrich Sierau eingeschaltet wird. Dann ist er wieder der größte Weihnachtsbaum der Welt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018