• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Reisetipps
  • Brückentage 2023: So nutzen Sie sie am besten


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

So nutzen Sie die Brückentage 2023 am besten

Von t-online, cch

Aktualisiert am 14.07.2022Lesedauer: 4 Min.
Brückentage: Bei Arbeitnehmern sind die Tage vor und nach Feiertagen als Urlaubstage besonders beliebt.
Brückentage: Bei Arbeitnehmern sind die Tage vor und nach Feiertagen als Urlaubstage besonders beliebt. (Quelle: Nutthaseth Vanchaichana/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÄrzte-Chefin zerreißt Lauterbach-KonzeptSymbolbild für einen TextErstes Gasspeicher-Ziel fast erreichtSymbolbild für einen TextSchröder verklagt den BundestagSymbolbild für einen TextSchwerer Wohnmobil-Unfall auf A8Symbolbild für einen TextTrikot wird für Millionensumme verkauftSymbolbild für einen TextARD-Skandal: Zwei Fahrer für Direktorin?Symbolbild für ein VideoLiegen-Wahnsinn auf MallorcaSymbolbild für einen TextKultband sagt komplette Europatour abSymbolbild für einen TextWalross Freya könnte getötet werdenSymbolbild für ein VideoMordfall nach 52 Jahren gelöstSymbolbild für einen TextClan-Streit: Massenschlägerei in Essen Symbolbild für einen Watson TeaserBeatrice Egli zeigt sich freizügigSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Durch gut gewählte Brückentage können Sie mit wenigen Urlaubstagen längere Zeit freinehmen. Auch 2023 bieten sich viele Chancen für mehr Urlaub.

Das Wichtigste im Überblick


Grund zur Freude für viele Arbeitnehmer: 2023 fallen nur wenige Feiertage aufs Wochenende. Viele Feiertage sind an einem Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag. Damit bieten sich einige Gelegenheiten, mit wenigen Brückentagen lange Wochenenden oder gar ganze freie Wochen zu schaffen.


Brückentage 2023: So holen Sie das meiste raus

Brückentage: Die Feiertage sind pink und die Urlaubstage blau markiert, der komplette Urlaubszeitraum ist magenta umrandet.
Brückentage: Die Feiertage sind pink und die Urlaubstage blau markiert, der komplette Urlaubszeitraum ist magenta umrandet.
+8

In Bundesländern, in denen es generell viele Feiertage gibt, haben Angestellte die besten Voraussetzungen für mehr freie Tage am Stück. In Bayern oder Baden-Württemberg besteht also die Möglichkeit zu besonders viel Urlaub. Wir zeigen Ihnen, um welche Feiertage Sie sich Tage freinehmen sollten, um mehr von Ihren Urlaubstagen zu haben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Gerhard Schröder verklagt den Bundestag
Gerhard Schröder (Archivbild): Der SPD-Politiker darf vorerst in der Partei bleiben.


Brückentage sind Arbeitstage, die zwischen einem Feiertag und einem zumeist ohnehin arbeitsfreien Tag, wie Samstag oder Sonntag, liegen.

Neujahr 2023 (1. Januar)

Im Hinblick auf Feiertage beginnt das Jahr leider nicht ganz so optimal: Neujahr fällt 2023 auf einen Sonntag. Dieser Feiertag beschert Arbeitnehmern also keinen zusätzlichen freien Tag.

Heilige Drei Könige (6. Januar)

Wer in Baden-Württemberg, Bayern oder Sachsen-Anhalt lebt, hat aber immerhin ein langes Wochenende nach dem Neujahrswochenende – und das, ohne einen Urlaubstag dafür zu opfern. Denn in diesen Bundesländern ist der 6. Januar ein Feiertag (Heilige Drei Könige), der in diesem Jahr auf einen Freitag fällt.

Kalender: Wer gut plant, kann mit wenigen Urlaubstagen eine längere Zeit am Stück frei machen.
Kalender: Wer gut plant, kann mit wenigen Urlaubstagen eine längere Zeit am Stück frei machen. (Quelle: Santje09/getty-images-bilder)

Internationaler Frauentag (8. März)

Den Internationalen Frauentag haben nur die Berliner als gesetzlichen Feiertag. Er ist am 8. März. 2023 fällt dieser auf einen Mittwoch. Arbeitnehmer in Berlin können sich dann mit zwei Urlaubstagen fünf Tage am Stück freinehmen – indem sie entweder für Montag und Dienstag (6. und 7. März) oder für Donnerstag und Freitag (9. und 10. März) Urlaub einreichen. Oder aber sie nehmen sich gleich alle vier Tage als Brückentage und haben mit den Wochenenden drumherum neun Tage am Stück frei.

Ostern 2023 (9. und 10. April)

Ostern ist in allen Bundesländern frei. Um die Feiertage herum können Sie mit acht Urlaubstagen doppelt so viele freie Tage am Stück gewinnen. Nehmen Sie dafür vom 3. bis 6. und vom 11. bis 14. April frei. Sie können auf diese Weise vom 3. bis zum 16. April arbeitsfrei haben (am 7. April ist Karfreitag und somit arbeitsfrei, am 10. April ist Ostermontag).

Wer nur vier Urlaubstage einsetzen will, erhält dadurch zehn aufeinanderfolgende Tage, an denen er nicht arbeiten muss.

Tag der Arbeit (1. Mai)

Der Tag der Arbeit (1. Mai) fällt auf einen Montag. Er bietet Arbeitnehmern damit ein verlängertes Wochenende.

Christi Himmelfahrt (18. Mai)

Beliebt unter den Brückentagen ist vor allem der Tag nach Christi Himmelfahrt. Christi Himmelfahrt findet jedes Jahr 39 Tage nach Ostersonntag statt und damit immer an einem Donnerstag.

Wenn Arbeitnehmer den darauf folgenden Freitag freinehmen (2023 ist das der 19. Mai), erhalten sie ein vier Tage langes Wochenende. Alternativ können Sie mit vier Urlaubstagen (15. bis 17. und 19. Mai) neun Tage am Stück freimachen.

Pfingsten (28. und 29. Mai)

Pfingstsonntag fällt 2023 auf den 28. Mai, Pfingstmontag ist am 29. Mai. Wer dem Alltagsstress entfliehen möchte, kann sich nach Pfingsten vier Tage Urlaub (30. und 31. Mai sowie 1. und 2. Juni) nehmen und die Gelegenheit zum Beispiel für einen neuntägigen Urlaub nutzen.

Wer noch länger wegbleiben möchte und im richtigen Bundesland wohnt, kann es sich zunutze machen, dass Pfingsten und Fronleichnam so nah beieinanderliegen.

Fronleichnam (8. Juni)

Schließlich haben Arbeitnehmer in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, dem Saarland, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auch am 8. Juni (Fronleichnam) frei.

Da bietet sich nicht nur der 9. Juni, ein Freitag, als Brückentag an. Wer zusätzlich den 5. bis 7. Juni Urlaub nimmt und auch die Tage um Pfingsten, der kann mit insgesamt acht Urlaubstagen 16 Tage am Stück der Arbeit fernbleiben.

Mariä Himmelfahrt (15. August)

Mariä Himmelfahrt ist am 15. August, 2023 ist das ein Dienstag. Alle, die in Bayern oder im Saarland arbeiten, können sich am Tag vorher einen Brückentag nehmen und haben dann ein vier Tage langes Wochenende.

Weltkindertag (20. September)

Nur in Thüringen ist der 20. September ein Feiertag. Es handelt sich dabei um den Weltkindertag. Dieses Jahr fällt er auf einen Mittwoch. Wer in Thüringen arbeitet, könnte also die zwei Tage davor und/oder danach als Brückentage nehmen.

Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober)

Auch um den Tag der Deutschen Einheit können Arbeitnehmer sehr gut einen Brückentag einlegen. Denn dieser wird 2023 an einem Dienstag begangen. Mit dem Einsatz eines Urlaubstages können Arbeitnehmer also vier Tage am Stück freimachen.

Reformationstag (31. Oktober)

Gleiches ist am Reformationstag (31. Oktober) der Fall. Dieser ist ebenfalls an einem Dienstag. Heißt: Mit einem Tag Urlaub ist ein doppelt so langes Wochenende wie gewohnt möglich.

Aber nur, wenn Sie in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein oder Thüringen arbeiten. Andernfalls ist bei Ihnen am 31. Oktober kein Feiertag.

Urlaub: Freie Zeit ist auch im Herbst und Winter schön.
Urlaub: Freie Zeit ist auch im Herbst und Winter schön. (Quelle: Mkovalevskaya/getty-images-bilder)

Allerheiligen (1. November)

Allerheiligen fällt auf einen Mittwoch. Wer zwei Urlaubstage einsetzen möchte, kann fünf Tage am Stück frei machen – sofern seine Arbeitsstelle in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz oder im Saarland ist.

Denn nur dort ist der 1. November arbeitsfrei. Wer vier Urlaubstage rund um den 1. November einsetzt, kann sogar neun Tage am Stück Freizeit genießen.

Buß- und Bettag (22. November)

In Sachsen haben Beschäftigte am Buß- und Bettag (22. November) frei. Weil der evangelische Feiertag immer an einem Mittwoch begangen wird, lässt sich in dem Bundesland auch dann mit nur zwei Urlaubstagen eine Fünf-Tage-Auszeit einlegen beziehungsweise mit vier Urlaubstagen ein neuntägiger Urlaub.

Weihnachten 2023 (25./26. Dezember)

Der erste Weihnachtsfeiertag fällt 2023 auf einen Montag, der zweite auf einen Dienstag – für Arbeitnehmer also sehr günstig. Mit drei Urlaubstagen (27., 28. und 29. Dezember) sind dann zehn freie Tage am Stück möglich. Denn Neujahr (1. Januar) fällt ebenfalls auf einen Montag.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Arbeitnehmer
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website