Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePolitikAuslandBoris Johnson

Boris Johnson im Dauerurlaub: Wer regiert eigentlich gerade in London?


Regierungschef im Dauerurlaub

Von Martin Küper

Aktualisiert am 16.08.2022Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Boris Johnson im Griechenland-Urlaub: "Ich versichere Ihnen, er wird immer noch durch seine E-Mails gehen".
Boris Johnson im Griechenland-Urlaub: "Ich versichere Ihnen, er wird immer noch durch seine E-Mails gehen". (Quelle: Screenshot/@ElRaynerista)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAuch Südkorea feuert Raketen abSymbolbild für einen TextCL: FC Bayern stellt Rekord aufSymbolbild für einen TextTwitter-Streit: Musk vollzieht KehrtwendeSymbolbild für einen TextDieser Politiker ist am beliebtestenSymbolbild für einen TextBayer verliert – Trainer vor dem Aus?Symbolbild für einen TextNeue Vorwürfe gegen Schach-GroßmeisterSymbolbild für einen TextWilliam zollt Queen emotionalen TributSymbolbild für einen TextKonzertabsage: Sorge um Coldplay-SängerSymbolbild für einen TextScheidung bei Brady und Bündchen?Symbolbild für einen TextDann kommt das Energiegeld für RentnerSymbolbild für einen TextIris Berben im Lederlook auf dem LaufstegSymbolbild für einen TextBauprojekt: Aktivisten besetzen BäumeSymbolbild für einen Watson TeaserModeratorin rechnet mit der ARD ab

Noch ist Boris Johnson Premierminister. Aber regiert er auch noch? Viele Briten bezweifeln das angesichts kompromittierender Fotos – schon wieder.

Langweilig wird es nicht mit Boris Johnson, da bleibt sich der britische Premierminister bis zum Schluss treu. Fast sechs Wochen ist es her, dass ihn seine Tories zum Rücktritt zwangen, und wer ihn im Amt beerbt – Liz Truss oder Rishi Sunak – steht erst am 5. September fest. Zu tun gäbe es für einen Regierungschef wohl genug in diesen zwei Monaten, allerdings fragen sich inzwischen viele Briten, ob Johnson seine Amtsgeschäfte überhaupt noch ernst nimmt.

Befeuert wird der Eindruck von Fotos, die Johnson in kurzen Hosen und Turnschuhen im Griechenland-Urlaub zeigen. "Führende Tories betonen, der Premierminister 'arbeite noch', auch wenn er beim Faulenzen im Restaurant The Aegean in Karistos gesehen wurde", ätzt die Zeitung "Daily Mail", die die Fotos mit Johnson veröffentlicht hat. "Es ist alles nur eine einzige große Party für Boris Johnson, während das Land damit kämpft, seine Rechnungen zu bezahlen", kritisierte ein Sprecher der oppositionellen Labour-Partei.

"Heißt nicht, dass er nicht arbeitet"

So bemühte sich Tory-Sprecher Brandon Lewis klarzustellen: "Auch wenn man nicht im Büro ist, kann man arbeiten. Ich versichere Ihnen, er wird immer noch durch seine E-Mails gehen und sich mit Fragen der nationalen Sicherheit beschäftigen, wenn es nötig ist. Dass der Premierminister außer Landes ist, heißt nicht, dass er nicht arbeitet", sagte Lewis dem Sender LBC. Angesichts des Dürre-Notstands auf der Insel und der explodierenden Lebenshaltungskosten dürften sich trotzdem viele Briten eine aktivere Rolle ihres Regierungschefs wünschen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago images 170414708
Ihr stockt der Atem

Vielleicht würde das Urteil über Johnson auch milder ausfallen, wenn dieser nicht vor wenigen Tagen erst von seinen Flitterwochen in Slowenien zurückgekehrt wäre. Auch von dieser Reise existieren Bilder, die viele Briten in ihrer Meinung zu Johnson bestätigen dürften – im Guten wie im Schlechten:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Johnson tanzt ausgelassen in Slowenien

Ausgelassen tanzend zu Neil Diamonds "Sweet Caroline": Mit Auftritten wie diesen sicherte sich Johnson viele Jahre lang die Sympathien seiner Anhänger. Doch die Bilder wecken auch Erinnerungen an die "Partygate"-Affäre, die Johnson schon im Frühjahr beinahe das Amt gekostet hätte: Damals war herausgekommen, dass Johnson in 10 Downing Street immer wieder fröhliche Partys feierte, während normale Briten im Corona-Lockdown ausharren mussten. Gestürzt ist Johnson aber letztlich über die Personalie Chris Pincher, an dem der Premier trotz Berichten über sexuelle Übergriffe festgehalten hatte.

Unterdessen organisiert Johnson offenbar schon seinen Umzug, wie Fotos von Möbelwagen vor dem Regierungssitz in London nahelegen:

urn:newsml:dpa.com:20090101:220815-911-005185
Umzugslaster stehen vor 10 Downing Street: Kommen die Luxusmöbel auch mit? (Quelle: Tayfun Salci)

In den sozialen Medien spekulieren die Menschen, ob Johnson in den Transportern auch seine angeblich vergoldeten Tapeten und die Luxusmöbel von Designerin Lulu Lytle mitnimmt, mit denen er seine Amtswohnung hatte ausstatten lassen. Die über einen Parteispender zwischenfinanzierte Renovierung der Wohnung war einer der ersten Skandale in Johnsons Zeit als Premier.

Wie es beruflich mit Johnson weitergeht, ist bislang unklar. Wie der "Guardian" berichtet, soll Johnson in Gesprächen mit der Zeitung "Daily Mail" über eine mögliche Wiederaufnahme seiner journalistischen Tätigkeit sein. Vor seiner Wahl zum Premierminister im Juni 2019 hatte Johnson einmal im Monat eine Kolumne in der konservativen Zeitung "Daily Telegraph" veröffentlicht – und dafür umgerechnet mehr als 326.000 Euro im Jahr kassiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • dailymail.co.uk: Pictured: Boris Johnson enjoys seaside restaurant in Greece while on holiday with wife Carrie (englisch; Stand: 16. August 2022)
  • lbc.co.uk: Boris Johnson still working and takes ‘red boxes’ on holiday, says Brandon Lewis (englisch; Stand: 16. August 2022)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Boris Johnson
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website