Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Europäische Union >

EU setzt Sanktionen gegen Belarus in Kraft

Flugzeug zur Landung gezwungen  

EU setzt Sanktionen gegen Belarus in Kraft

24.06.2021, 13:15 Uhr | AFP

EU setzt Sanktionen gegen Belarus in Kraft . Alexander Lukaschenko: Die EU hat ein neues Sanktionspaket gegen seine Regierung beschlossen. (Quelle: dpa/Sergei Shelega/POOL BelTA/AP)

Alexander Lukaschenko: Die EU hat ein neues Sanktionspaket gegen seine Regierung beschlossen. (Quelle: Sergei Shelega/POOL BelTA/AP/dpa)

Belarus zwang ein Flugzeug zur Landung, um  einen Regierungskritiker festzunehmen. Die EU reagiert jetzt mit umfassenden Wirtschaftssanktionen. 

Als Reaktion auf die erzwungene Landung eines Ryanair-Flugzeuges und die Unterdrückung der Opposition hat die EU am Donnerstag umfassende Wirtschaftssanktionen gegen Belarus in Kraft gesetzt.

Wie der EU-Rat in Brüssel mitteilte, beinhalten sie unter anderem ein Exportverbot für Überwachungstechnologie sowie Beschränkungen im Handel mit Öl- und Gasprodukten, Kalisalz und Tabak. Außerdem wird der Zugang von Belarus zu Finanzdienstleistungen auf dem EU-Kapitalmarkt stark eingeschränkt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: