• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Richtigstellung: Indischer Polizeichef wurde falsch zitiert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextDrosten zeigt "Querdenker" anSymbolbild f├╝r einen TextSch├╝sse bei Geldtransporter-├ťberfallSymbolbild f├╝r ein VideoKritik an Scholz: Sprecherin reagiertSymbolbild f├╝r einen TextSch├╝lerin fehlt Punkt zum perfekten AbiSymbolbild f├╝r einen TextNeue ARD-Partnerin f├╝r SchweinsteigerSymbolbild f├╝r einen TextFrau wochenlang an See misshandeltSymbolbild f├╝r ein VideoAbgetrennter Kopf in Bonn: neue DetailsSymbolbild f├╝r einen TextWie lange d├╝rfen Benziner noch fahren?Symbolbild f├╝r ein VideoBis zu 50 Liter Regen pro QuadratmeterSymbolbild f├╝r einen TextSensationstransfer vor AbschlussSymbolbild f├╝r einen TextDirndl bei G7-Gipfel? S├Âder sauerSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserPocher fordert Unsumme an SchmerzensgeldSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Indischer Polizeichef wurde falsch zitiert

Von t-online
Aktualisiert am 14.11.2013Lesedauer: 2 Min.
Ranjit Sinha, Chef der indischen Bundespolizeibeh├Ârde
Ranjit Sinha, Chef der indischen Bundespolizeibeh├Ârde, schockierte mit ├äu├čerungen zu Vergewaltigungen - und wurde dabei falsch zitiert (Quelle: AFP-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Liebe Leserinnen und Leser,

der rangh├Âchste Polizeibeamte Indiens, Ranjit Sinha, war gestern in der deutschen Presse mit einer skandal├Âsen ├äu├čerung zu Vergewaltigungen zitiert worden - leider falsch. Und leider waren unter denen, die das falsche, weil verk├╝rzte, Zitat in Umlauf brachten, auch wir Redakteure von t-online.de. Daf├╝r m├Âchten wir uns entschuldigen!


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Angeblich hatte Sinha gesagt: "Wenn man eine Vergewaltigung nicht verhindern kann, sollte man sie ruhig genie├čen". Die ├äu├čerung hatte - vor allem in Indien selbst - einen Aufschrei der Emp├Ârung ausgel├Âst.

Zitat verk├╝rzt in Umlauf gebracht

In Wahrheit hatte der Beamte aber ├╝ber Sportwetten gesprochen und die Meinung vertreten, dass man diese nicht verbieten k├Ânne. Auch das wahre Zitat Sinhas war durchaus skandal├Âs, allerdings lautete es v├Âllig anders: "Wenn man das Verbot von Sportwetten nicht durchsetzen kann", hatte Sinha gesagt, "ist es, als w├╝rde man sagen: 'Wenn man eine Vergewaltigung nicht verhindern kann, sollte man sie genie├čen'."

Das Zitat war auch in Indien selbst verk├╝rzt in Umlauf geraten. Sinha hatte sich am Abend gen├Âtigt gesehen, sich f├╝r den skandal├Âsen Vergleich zu entschuldigen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BBC-Moderatorin Deborah James ist tot
Deborah James: Die krebskranke Moderatorin verabschiedete sich in einem emotionalen Post von ihren Fans.


Aktivisten und Politiker fordern den R├╝cktritt

Vor dem Hintergrund zahlreicher ersch├╝tternder Verbrechen an Frauen, ├╝ber die in den vergangenen Monaten berichtet worden war, kam diesem Fehltritt besonderes Gewicht zu. Umso mehr, als Indiens Polizei - wohl zurecht - immer wieder dem Vorwurf ausgesetzt ist, derartige Taten nicht angemessen zu verfolgen.

Insbesondere die t├Âdliche Gruppenvergewaltigung einer jungen Studentin im vergangenen Dezember hatte weltweit f├╝r Emp├Ârung gesorgt und in Indien massive Proteste ausgel├Âst.

Emp├Ârte indische Aktivisten und Politiker hatten gestern den R├╝cktritt des Polizeibeamten gefordert. Der Kommentar sei abscheulich hie├č es von vielen Seiten. Auch im Kurznachrichtendienst Twitter war die Emp├Ârung riesig. Der Name des Polizeichefs geh├Ârte am Mittwoch zu den am h├Ąufigsten verwendeten Worten in Indien.

Sinha selbst sagte, seine Aussage sei aus dem Zusammenhang gerissen worden. Sp├Ąter rechtfertige er sich f├╝r den verungl├╝ckten Vergleich mit den Worten, er habe "nur ein Sprichwort verwendet, um etwas zu veranschaulichen".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
IndienPolizeiVergewaltigung
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website