Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Regierungskrise in Australien: Zehn Minsiter bieten Rücktritt an

Regierungskrise in Australien  

Zehn Minister bieten ihren Rücktritt an

22.08.2018, 12:38 Uhr | AFP

Regierungskrise in Australien: Zehn Minsiter bieten Rücktritt an. Premierminister Malcolm Turnbull: Erst kürzlich hat Malcolm Turnbull ein parteiinternes Votum überstanden. Nun haben zehn Minister ihren Rücktritt angeboten.  (Quelle: AP/dpa/Rod McGuirk)

Premierminister Malcolm Turnbull: Erst kürzlich hat Malcolm Turnbull ein parteiinternes Votum überstanden. Nun haben zehn Minister ihren Rücktritt angeboten. (Quelle: Rod McGuirk/AP/dpa)

Die Regierungskrise in Australien verschärft sich: Nachdem Premier Malcolm Turnbull durch ein parteiinternes Votum im Amt des Parteichefs verbleibt, haben zehn Minister ihren Rücktritt angeboten.

Im Zuge der Regierungskrise in Australien haben am Mittwoch zehn Minister ihren Rücktritt angeboten. Premierminister Malcolm Turnbull hatte erst am Dienstag ein parteiinternes Votum überstanden, womit er Parteichef der Liberalen und Regierungschef blieb. Turnbull setzte sich in der Abstimmung mit 48 zu 35 Stimmen gegen seinen Herausforderer, den populistischen Innen- und Migrationsminister Peter Dutton, durch.

Dutton trat anschließend zurück. Mindestens neun weitere Kabinettsmitglieder boten daraufhin ebenfalls ihre Demission an, wie die Fernsehsender ABC und Sky News berichteten. Unter ihnen sind die einflussreichen Minister für Gesundheit und Handel. Turnbull nahm zunächst nur Duttons Rücktritt und den von Entwicklungsministerin Concetta Fierravanti-Wells an. Er versicherte am Mittwoch, dass ihm die übrigen "eindeutig Loyalität und Unterstützung" zugesichert hätten.

Zuvor hatte es Spekulationen gegeben, wonach der als Hardliner geltende Dutton die Leitung der Liberalen übernehmen wollte. Turnbull hatte daraufhin den Parteivorsitz zur Verfügung gestellt.

Wachsende Unzufriedenheit mit Malcolm Turnbull

Weniger als ein Jahr vor der Parlamentswahl wächst die Unzufriedenheit mit Turnbull. Die parteiinternen Querelen erreichten am Montag einen Höhepunkt, als der Premierminister sich nach Widerstand aus der eigenen Partei gezwungen sah, Pläne für ein Gesetz zur Emissionsreduzierung zurückzuziehen.



In den Meinungsumfragen liegen die Liberalen seit Monaten hinter der oppositionellen Labor-Partei. Dutton kündigte unterdessen an, dass er den Kampf gegen Turnbull fortsetzen werde. Er könne bei der für Mitte 2019 vorgesehenen Parlamentswahl als Spitzenkandidat der Liberalen Labor-Chef Bill Shorten schlagen, fügte Dutton hinzu. Im Parlament verfügt die konservative Regierung derzeit nur über eine hauchdünne Mehrheit von einem Sitz.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe