Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild fĂŒr einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild fĂŒr einen TextLauterbach erwĂ€gt neue MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Polizei stoppt Bewaffneten an SchuleSymbolbild fĂŒr einen TextNRA – So mĂ€chtig, dass sie Karrieren beenden kannSymbolbild fĂŒr einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild fĂŒr einen TextBoeing-Raumschiff beendet wichtigen TestSymbolbild fĂŒr einen TextSanktionen: Erste Banken strauchelnSymbolbild fĂŒr einen TextSo wird das Wetter an HimmelfahrtSymbolbild fĂŒr einen TextJimi Blue wehrt sich nach VorwĂŒrfenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSupermarkt-Lieferdienst geht drastischen Schritt

GeschÀftsmann nach Journalistinnenmord festgenommen

Von afp
Aktualisiert am 20.11.2019Lesedauer: 2 Min.
Der VerdÀchtige Yorgen Fenech: Die Investigativjournalistin Daphne Caruana Galizia wurde mit einer Autobombe getötet.
Der VerdÀchtige Yorgen Fenech: Die Investigativjournalistin Daphne Caruana Galizia wurde mit einer Autobombe getötet. (Quelle: Jeremy Wonnacott/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es kommt Bewegung in den Fall um die ermordete Journalistin

Im Zusammenhang mit dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia ist am Mittwoch ein maltesischer GeschĂ€ftsmann festgenommen worden. Yorgen Fenech sei im Morgengrauen auf seiner Jacht auf dem Meer vor der KĂŒste Maltas festgenommen worden, verlautete es aus Polizeikreisen. Demnach hatte er kurz zuvor versucht, Malta zu verlassen.

Die Jacht des GeschÀftsmanns Yorgen Fenech: Er hatte kurz nach Auftauchen des Informanten versucht, das Land zu verlassen.
Die Jacht des GeschÀftsmanns Yorgen Fenech: Er hatte kurz nach Auftauchen des Informanten versucht, das Land zu verlassen. (Quelle: /Reuters-bilder)

Maltas Regierungschef Joseph Muscat hatte am Vortag einem mutmaßlichen Mittelsmann ĂŒberraschend eine Begnadigung angeboten, falls dieser gesicherte Informationen zum Drahtzieher des Mordes an der EnthĂŒllungsjournalistin liefert. Der Regierungschef machte das Angebot, nachdem die maltesische Polizei und Interpol vergangene Woche einen Mann festgenommen hatten, der angab, zu wissen, wer den tödlichen Autobombenanschlag auf die Journalistin am 16. Oktober 2017 angeordnet hatte.

Die 53-jĂ€hrige Caruana Galizia hatte als Journalistin regelmĂ€ĂŸig ĂŒber Korruption, GeldwĂ€sche, Vetternwirtschaft und dubiose GeschĂ€fte wie Ölschmuggel auf Malta berichtet. In manche der Skandale waren auch Mitglieder der Regierung verwickelt, VorwĂŒrfe gab es auch gegen den Regierungschef selbst und seine Familie. Die Journalistin war bei der Explosion einer Autobombe im Oktober 2017 getötet worden. Acht Monate zuvor hatte sie in ihrem Blog ĂŒber eine mysteriöse Firma, in Dubai, namens "17 Black Limited" geschrieben und behauptet, das Unternehmen sei mit maltesischen Politikern verbunden, ohne dafĂŒr aber Beweise vorzulegen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Putin hat mehrere schwere Krankheiten, eine davon ist Krebs"
Wladimir Putin: "Er hat noch mindestens ein paar Jahre, ob uns das gefÀllt oder nicht".



Drei MĂ€nner, die den Anschlag auf die Journalistin ausgefĂŒhrt haben sollen, sitzen wegen des Mordes in Haft, jedoch war bislang immer unklar, wer den Mord in Auftrag gegeben hatte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Marianne Max
Von Marianne Max
MaltaMordPolizei
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website