• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Terrorismus
  • Angriff auf US-Stützpunkt: USA ermitteln wegen Terrorverdachts


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextFDP drängt auf mehr ZuwanderungSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für ein VideoBrutale Jagd auf MeeresgigantenSymbolbild für einen TextFünfjähriger stirbt durch AsphaltwalzeSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

USA ermitteln wegen Terrorverdachts

Von afp
09.12.2019Lesedauer: 2 Min.
Soldaten am US-Stützpunkt Pensacola in Florida: Ein Pilot aus Saudi-Arabien hatte hier mehrere Menschen erschossen – nun werde geprüft, ob er Teil eines Netzwerks war.
Soldaten am US-Stützpunkt Pensacola in Florida: Ein Pilot aus Saudi-Arabien hatte hier mehrere Menschen erschossen – nun werde geprüft, ob er Teil eines Netzwerks war. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Angriff eines saudi-arabischen Piloten auf einen US-Stützpunkt, bei dem mehrere Menschen starben, beschäftigt die US-Polizei. Derzeit steht ein Terror-Hintergrund im Raum.

Nach dem Schusswaffenangriff auf einem US-Militärstützpunkt durch einen saudiarabischen Soldaten ermittelt die Polizei in Richtung eines Terroranschlags. Die endgültige Festlegung stehe aber noch aus, gab die Bundespolizei FBI am Sonntag bekannt. Der Nationale Sicherheitsberater im Weißen Haus, Robert O'Brien, ging einen Schritt weiter. Er sagte im Sender CBS: "Mir scheint das ein Terroranschlag zu sein." Es bleibe aber abzuwarten, was die Ermittlungen des FBI ergeben.

Nach Angaben von FBI-Ermittlerin Rachel Rojas ist das wichtigste Ziel der Bundespolizei derzeit, festzustellen, ob der Angreifer allein handelte "oder ob er Teil eines größeren Netzwerks war". Derzeit gehe die Polizei von einem Schützen aus.

Ausbildungsprogramm für saudiarabische Soldaten infrage gestellt

US-Abgeordnete forderten derweil ein Ende des Ausbildungsprogramms für saudiarabische Soldaten in den USA. Der republikanische Senator Lindsey Graham sagte im Sender Fox News: "Wir müssen das saudiarabische Programm aussetzen, bis wir herausgefunden haben, was passiert ist." Verteidigungsminister Mark Esper verwies darauf, dass er angeordnet habe, die Sicherheitsüberprüfungen zu kontrollieren. Das Ausbildungsprogramm verteidigte er aber gegen Kritik.

Ein saudiarabischer Soldat hatte am Freitag auf dem Marinefliegerstützpunkt Pensacola im Bundesstaat Florida das Feuer in einem Unterrichtsgebäude eröffnet. Drei Menschen wurden getötet und acht verletzt. Der Angreifer wurde bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötet.


Der 21-jährige Schütze Mohammed al-Schamrani soll kurz vor dem Angriff ein USA-kritisches Manifest im Online-Dienst Twitter veröffentlicht haben, in dem er die USA als "Nation des Bösen" angeprangerte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
US-Drohne tötet al-Qaida-Chef in Kabul
Von Lisa Becke
FloridaPolizeiSaudi-ArabienUSA
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website