Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikAusland

Türkei: Erdogan ernennt neuen Finanzminister – nach Rücktritt von Schwiegersohn


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDschungelcamp: Dieser Star gewinntSymbolbild für einen TextStädte im Harz stundenlang ohne StromSymbolbild für einen TextUSA: Militärschlag gegen Iran möglichSymbolbild für einen TextUS-Schauspielerin Annie Wersching ist totSymbolbild für einen TextDschungelfinale: Patzer sorgt für PremiereSymbolbild für einen TextHockey: Deutschland ist WeltmeisterSymbolbild für einen TextNorovirus-Symptome bei ErwachsenenSymbolbild für einen Text"Tatort": Sie spielten die GeschwisterSymbolbild für einen TextTote Schlangen bei AltkleidercontainerSymbolbild für einen TextKlopp fliegt aus dem PokalSymbolbild für einen TextMann verliert rund 40 BierkistenSymbolbild für einen Watson TeaserIBES: Gigi tritt gegen Cordalis nachSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Erdoğan ernennt neuen Finanzminister

Von afp, dpa
Aktualisiert am 10.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Recep Tayyip Erdoğan: Der türkische Präsident hat einen neuen Finanzminister ernannt.
Recep Tayyip Erdoğan: Der türkische Präsident hat einen neuen Finanzminister ernannt. (Quelle: Turkish Presidency/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat den Rücktritt seines Schwiegersohns vom Amt des Finanzministers angenommen – nach mehr als 24 Stunden. Ein Nachfolger steht auch schon fest.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat den Rücktritt seines Schwiegersohns vom Amt des Finanzministers angenommen. Das teilte Erdoğans Büro mit. Erdoğan würdigte Berat Albayraks Dienste als Finanzminister, der das Land mit "minimalem Schaden" durch Krisen wie die Corona-Pandemie geführt habe, hieß es.

Erdoğan ernannte am späten Montagabend Lütfi Elvan zum neuen Finanzminister. Der 58-jährige Elvan war bislang Vorsitzender des Planungs- und Haushaltsausschusses des Parlaments, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Montagabend berichtete. Der AKP-Politiker hat in der Vergangenheit bereits mehrere Regierungsämter bekleidet: unter anderem als stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Entwicklung.

Erdoğan nahm Rücktritt zunächst nicht an

Der bisherige Finanzminister Berat Albayrak hatte am Sonntag überraschend seinen Rücktritt erklärt. Als Begründung nannte er gesundheitliche Probleme. Die Türkei befindet sich inmitten einer schweren Währungskrise, die türkische Lira befindet sich auf einer Talfahrt. Erdoğan hatte mehr als 24 Stunden lang offen gelassen, ob er den Rücktritt annimmt. Für Irritation sorgte auch, dass in den wichtigen Medien des Landes, die zum Großteil der Regierung nahestehen, der Rücktritt Albayraks zunächst nicht thematisiert worden war.

Die Lira verlor in den vergangenen Monaten dramatisch an Wert. Am Freitagabend wurden 8,52 türkische Lira für einen Dollar gehandelt. Seit Beginn des Jahres hat die türkische Währung damit fast 30 Prozent gegenüber dem US-Dollar verloren. Nach der Rücktrittsankündigung von Albayrak stieg der Kurs der Lira am Montag stark an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen dpa und afp
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
USA erwägen auch militärisches Vorgehen gegen Iran
  • Theresa Crysmann
Von Tobias Eßer, Theresa Crysmann
Recep Tayyip ErdoganTürkei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website