Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Tschechien: Präsident Milos Zeman liegt auf Intensivstation

Kurz nach der Wahl  

Tschechiens Präsident Zeman liegt auf Intensivstation

10.10.2021, 18:23 Uhr | dpa

Tschechien: Präsident Milos Zeman liegt auf Intensivstation. Tschechiens Präsident Milos Zeman: Der 77-Jährige leidet an Diabetes. (Quelle: Reuters/David W. Cerny)

Tschechiens Präsident Milos Zeman: Der 77-Jährige leidet an Diabetes. (Quelle: David W. Cerny/Reuters)

Nach der Wahl in Tschechien kommt dem Präsidenten eine entscheidende Rolle zu. Amtsinhaber Milos Zeman ist ein Verbündeter von Wahlverlierer Andrej Babis – doch jetzt ist der 77-Jährige im Krankenhaus.

Der tschechische Präsident Milos Zeman ist kurz nach der Parlamentswahl in Tschechien ins Krankenhaus eingeliefert worden. Das berichtete die Agentur CTK am Sonntag unter Berufung auf eine Sprecherin des Zentralen Militärkrankenhauses in Prag. Zuvor hatte der 77-Jährige den populistischen Regierungschef Andrej Babis zu einem 45-minütigen Gespräch in seiner Residenz auf Schloss Lany bei Prag empfangen.

Zeman werde auf der Intensivstation behandelt, sagte der Direktor des Zentralen Militärkrankenhauses, Miroslav Zavoral. Grund seien Komplikationen, die mit Zemans chronischen Erkrankungen zusammenhingen. "Wir kennen die Diagnose, sodass wir die Behandlung gezielt darauf ausrichten können", sagte der Mediziner

Zeman leidet an Diabetes und einer Nervenkrankheit

Bei der Parlamentswahl am Freitag und Samstag erzielte die liberal-konservative Opposition eine deutliche Mehrheit von 108 der 200 Sitze im Abgeordnetenhaus. Der Präsident spielt eine entscheidende Rolle nach der Wahl, weil er den Auftrag zur Regierungsbildung erteilt. Sollte das Staatsoberhaupt unpässlich sein, geht diese Aufgabe auf den Präsidenten des Abgeordnetenhauses über.

Zeman war erst im September nach einem achttägigen Krankenhausaufenthalt aus einer Klinik entlassen worden. Er steht seit 2013 an der Spitze seines Landes. Zuvor war er von 1998 bis 2002 tschechischer Ministerpräsident. Er leidet nach früheren Angaben an Diabetes und ist wegen einer Nervenerkrankung auf einen Rollstuhl angewiesen. Er ist der erste tschechische Präsident, der nach einer Verfassungsänderung zweimal direkt vom Volk gewählt wurde.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: