Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Polizei in Minneapolis wird nicht aufgel├Âst

Von dpa
Aktualisiert am 03.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Eine Skulptur von George Floyd in New York: Nach dem Tod des Afroamerikaners bei einem brutalen Polizeieinsatz, soll die Beh├Ârde in Minneapolis trotzdem nicht umgebaut werden.
Eine Skulptur von George Floyd in New York: Nach dem Tod des Afroamerikaners bei einem brutalen Polizeieinsatz, soll die Beh├Ârde in Minneapolis trotzdem nicht umgebaut werden. (Quelle: John Minchillo/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd stand die Polizei in Minneapolis schwer in der Kritik. In einer Abstimmung stimmte aber eine Mehrheit nun gegen eine Reform der Beh├Ârde.

Knapp eineinhalb Jahre nach der T├Âtung des Afroamerikaners George Floyd in Minneapolis haben sich die B├╝rgerinnen und B├╝rger der Stadt gegen die Abschaffung der Polizeibeh├Ârde in ihrer jetzigen Form ausgesprochen.

Gut 56 Prozent der Befragten stimmten am Dienstagabend (Ortszeit) gegen eine entsprechende Petition, wie aus offiziellen Angaben hervorging. Zur Debatte stand, dass die Polizei in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota durch eine neue "Beh├Ârde f├╝r ├Âffentliche Sicherheit" ersetzt werden sollte.

Debatte um Umgang mit der Polizei

Die neue Beh├Ârde h├Ątte einen "umfassenden Ansatz im Bereich der ├Âffentlichen Gesundheit" verfolgen sollen. Zum Personal sollten auch Polizisten geh├Âren k├Ânnen. Floyd war im Mai 2020 bei einem brutalen Polizeieinsatz get├Âtet worden. Seitdem steht die Polizeibeh├Ârde in Minneapolis unter massivem Druck. Floyds Tod l├Âste in den USA monatelange Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt aus.

Seit dem Vorfall spaltet die Debatte ├╝ber den Umgang mit der Polizei die USA. W├Ąhrend sich viele Demokraten f├╝r Reformen aussprechen, um Polizisten einfacher zur Rechenschaft ziehen zu k├Ânnen, kritisierten zahlreiche Republikaner eine Kampagne gegen die Polizei. Demokraten forderten, ├Âffentliche Mittel f├╝r die Polizei neu zu verteilen. Sie sahen sich dem Vorwurf von Republikanern ausgesetzt, den Polizeibeh├Ârden die Gelder entziehen zu wollen.

Weitere Artikel

Nach Mord im US-Bundesstaat Minnesota
Ex-Polizist Chauvin legt Berufung im Fall George Floyd ein
Protestmarsch im US-Bundesstaat Minneapolis (Archivbild): Im Mai 2020 ist der Afroamerikaner George Floyd durch das Einwirken eines US-Polizisten gestorben.

George-Floyd-Proteste
Waffen auf Demo gerichtet ÔÇô US-Ehepaar begnadigt
Die Rechtsanw├Ąlte Mark and Patricia McCloskey im Juni 2020 vor ihrem Haus in St. Louis: Mark McCloskey strebt ein politisches Amt an.

Tod von George Floyd
Ex-Polizist Chauvin zu mehr als 22 Jahren Haft verurteilt
Derek Chauvin: F├╝r den Mord an George Floyd muss der ehemalige Polizist f├╝r mehr als 20 Jahre in Haft.


Im Prozess um die T├Âtung Floyds hatte das zust├Ąndige US-Gericht im Juni eine Haftstrafe von 22 Jahren und sechs Monaten gegen den verurteilten wei├čen Ex-Polizisten Derek Chauvin verh├Ąngt. Neben Chauvin wurden drei weitere am Einsatz gegen Floyd beteiligte Ex-Polizisten angeklagt. Sie werden in einem Verfahren in Minneapolis ab M├Ąrz n├Ąchsten Jahres vor Gericht stehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nordkorea versinkt im Corona-Chaos
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer
George FloydNew YorkPolizeiUSA
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website