Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

US-Pr├Ąsident Biden beleidigt einen Journalisten

Von dpa
25.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Joe Biden spricht w├Ąhrend eines Treffens im Wei├čen Haus.
Joe Biden spricht w├Ąhrend eines Treffens im Wei├čen Haus. (Quelle: Andrew Harnik/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Washington (dpa) - US-Pr├Ąsident Joe Biden inszeniert sich ├╝blicherweise gerne als Inbegriff von Anstand, W├╝rde und Respekt - und in dieser Hinsicht als gr├Â├čtm├Âglichen Kontrast zu seinem Vorg├Ąnger Donald Trump.

Am Montagabend reagierte Biden auf die unliebsame Frage eines Journalisten allerdings etwas weniger tugendhaft. Als der Reporter dem Pr├Ąsidenten am Rande eines ├Âffentlichen Auftritts in Washington die Frage zuwarf, ob die zunehmende Inflation im Land bei der Kongresswahl im Herbst eine politische B├╝rde sei, murmelte Biden - h├Ârbar f├╝r alle, da sein Mikrofon noch angeschaltet war - und klar ironisch: Nein, Inflation sei ein Vorteil, "mehr Inflation". Mit Kopfsch├╝tteln und leicht verzogenem Gesicht schob Biden eine derbe Beleidigung nach: "What a stupid son of a bitch."

Im Englischen ist "son of a bitch" ein Schimpfwort, dessen unschmeichelhafte Palette an Bedeutungen weit reicht: von "Bastard", "Schei├čkerl" oder "Kotzbrocken" bis hin zur sehr w├Ârtlichen und eher ungebr├Ąuchlichen ├ťbersetzung "Hurensohn". Im ├Âffentlichen Vokabular von Pr├Ąsidenten jedenfalls kommt der Begriff in der Regel eher nicht vor. Warum also Bidens heftige Reaktion?

Inflation gro├čes politisches Problem

Die dramatisch gestiegene Inflationsrate in den USA ist in der Tat ein gro├čes politisches Problem f├╝r Biden und seine Demokraten mit Blick auf die Kongresswahl im November. Steigende Preise schaffen Unmut in der Bev├Âlkerung. Das ist kein Geheimnis. Und: Der Fragesteller - Peter Doocy, ein Reporter des fr├╝her h├Âchst Trump-treuen Fernsehsenders Fox News - konfrontiert den Pr├Ąsidenten und dessen Sprecherin Jen Psaki regelm├Ą├čig mit unbequemen Nachfragen.

Doocy nahm Bidens Kommentar mit Humor. In einer Schalte mit seinem Sender kurz nach dem Vorfall sagte ein anderer Fox-News-Kollege sp├Âttisch zu Doocy, er finde, der Pr├Ąsident habe eigentlich Recht. Doocy entgegnete grinsend: "Ja, bis jetzt hat noch niemand einen Faktencheck dazu gemacht und gesagt, dass es nicht stimmt."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Warum Hunderte Australier ohne Hosen w├Ąhlten
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch
Donald TrumpJoe BidenWashington
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website