Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikUkraine

Ukraine: Szene in Krankenhaus zeigt die Brutalität des Kriegs


Szene in Krankenhaus zeigt eindrücklich die Brutalität des Kriegs

  • Hanna Klein
  • Arno Wölk
Von Hanna Klein, Arno Wölk

Aktualisiert am 01.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Junge leidet unter Kriegsfolgen: Dima ist eins von zahlreichen Kindern, die bei Kämpfen in der Ukraine verletzt wurden. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextEx-Bayern-Star unter Tränen ausgewechseltSymbolbild für einen TextComeback für Kultmoderatorin steht bevorSymbolbild für einen TextKlub-Boss fordert Wechsel im DFB-Tor
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Ein verletzter Junge liegt im Krankenhaus und sehnt sich nach seinem Vater: Es sind Bilder wie diese, die auf bedrückende Weise zeigen, wie grausam der Krieg für die Menschen in der Ukraine ist.

Der kleine Dima wurde bei Kämpfen in Mariupol verletzt. Rund 200 Kilometer von der schwer umkämpften Hafenstadt entfernt bekommt der Junge nun die nötige medizinische Hilfe. Die südukrainische Stadt Saporischschja ist zum Sammelpunkt für all diejenigen geworden, die es geschafft haben, aus Mariupol zu fliehen.

Die emotionale Szene, mit welchen Herausforderungen die Versorgung der Verletzten verbunden ist und wie es in Mariupol mittlerweile aussieht, sehen Sie im Video oben oder wenn Sie hier klicken.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Videomaterial von Reuters
  • Informationen der Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Putin hat weder mir gedroht noch Deutschland"
  • Rahel Zahlmann
  • Arno Wölk
Von Rahel Zahlmann, Arno Wölk
Ukraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website